Ist eine Kostenübernahme von Verhütungsmitteln in allen Bundesländern möglich?

2 Antworten

Ich weiß auch von der Kostenübernahme in Berlin. Es gibt dort extra Beratungszentren für Sexualität und Verhütung. Man muss nachweisen, welche Ausgaben man hat, also Miete, und welche Einnahmen, z.B. Nebenjob, Geld von Eltern oder BaföG. Dann gibts nen Stempel auf die Rückseite vom Rezept und die Pille kann in der Apotheke abgeholt werden ohne etwas bezaheln zu müssen. Wie es in anderen Bundeländern aussieht, weiß ich leider auch nicht.

Erektionsprobleme: Eichel sehr empfindlich - und nun?

Hallo zusammen, Ich (28) habe ein Problem, das mich belastet. Sex mit meiner Frau habe ich eher selten. Das kommt daher weil ich immer eine Frau kennenlerne, die in der Ferne wohnt. In meiner Stadt habe ich überhaupt noch nie eine Frau kennengelernt.

Ich wurde als Kind beschnitten. Meine Eichel ist sehr empfindlich wenn man z.B. die Zunge falsch einsetzt, passiert es, dass er erschlafft. Ungewohnte Reibungen lassen ihn auch erschlaffen (zB. reiben an der Muschi) --- Stellungswechsel beim Sex ist auch nicht möglich, gleiches Resultat. Weiteres Problem ist eben auch dass ich nach ein paar Stöße schon komme.... muss nur 4-5 zustoßen und ich komme. Das hat mit der Psyche nichts zu tun, das ist die Reibung die mich zum kommen bringt.

Ich benutze momentan ein Betäubungsspray für die Eichel - ich merke natürlich das es hilft und ich länger durchhalte (eine Stellung), ABER zu viel Spray lässt ihn auch wieder ermüden oder macht es nicht möglich die Stellung zu wechseln (hab ich noch nicht versucht)... Manchmal habe ich das Gefühl dann überhaupt nicht mehr zu kommen...

Ich habe einen Job in dem man nur sitzt. Sportlich aktiv bin ich nicht. Ich ernähre mich auch stets ungesund. (Seit Jahren)

Wenn ich jetzt meine Ernährung komplett umstelle und sportlich aktiv werde, wird es dann besser? Kann es sein, dass durch meine tägliche ungesunde, einseitige und fettige Ernährung (Pommes, Pizza, Döner) die Gefäße mittlerweile verkalt sind? Kann es sein das nicht genügend Blut deswegen in den Penis fließt? Ist die Ansicht realistisch?

Es kann doch nicht sein das ich ständig meine Eichel betäuben muss? Ich möchte gern länger aushalten als nur 4-5 mal zustoßen zu können!

Es ist mir peinlich wenn ich sie nicht mal einige Zeit lang mit meinem Penis verwöhnen kann - ohne, dass er gleich kommt. Ich möchte ja auch etwas von ihr haben. Auch beim Oralsex komme ich sehr, sehr schnell wenn man ihn gut verwöhnt.

Mir es vorher selbst zu machen bringt auch nichts weil ich dann mit Pech überhaupt nicht mehr kann.

Würde die Einnahme von Maca Pulver (von der Pflanze) eine Besserung erzielen? Die soll ja befördernd sein. Ich möchte keine Pillen nehmen und auf natürliche Art meine Potenz neu aufbauen.

Liegt es an einer Gefäß-verkalkung oder was ist es?

Danke für jede nützliche Antwort und vielleicht melden sich ja Leute, denen es genauso erging und die jetzt keine Probleme mehr haben.

...zur Frage

Starke Kreislaifprobleme nach Sauna besuch, vorher nur leicht, oder doch depression?

Guten morgen.

Nun, ich war am Mittwoch in der Sauna, es sollte ein entspannter Tag sein, hatte mir extra frei genommen. Aber seid dem geht gefühlt fast gar nichts mehr. Heute morgen habe ich auch schon wieder starke Kopfschmerzen oder besser leichte Migräne und etwas schwindeligkeit. Am Donnerstag bin ich normal zur Arbeit gegangen, da fingen die Kreislaufprobleme an, ich fühlte mich wie wenn man gerade eine Grippe hat und sich nicht mehr auf dinge konzentrieren kann und nur sitzen und ruhen muss, aber die anderen Grippesymptome waren nicht dabei. Donnerstag früh hatte ich vor der Arbeit noch Sport gemacht. Und gestern Am FReitag war ich auf dem weg zur Arbeit und es war wieder das selbe, da entschied ich mich zum Arzt zu gehen. Ich bekam eine Blutuntersuchung, den Tipp mehr zu trinken und wurde für gestern Krank geschrieben. Das habe ich auch sehr beherzigt, ich hab gestern sehr viel getrunken, Tee, Wasser, Brühe, habe mich die letzten Tage auch sehr Bewusst gesund ernährt mit Obst usw. Heute fühle ich mich immer noch so extrem schlapp und fast nicht in der lage dinge zu erledigen, wenn ich daran denke. Ich hab die nacht mit Hochgelegenen Beinen geschlafen und mit einem Handtuch kaltes Wasser in meinem Nacken gelegt, und weiß langsam nicht mehr was noch helfen könnte. Was meine Arbeit angeht, so könnte es auch eine depression sein, da ich mit meinem Leben zur Zeit ziemlich unzufrieden bin. Seit letztem Jahr arbeite ich in der Lebenshilfe, ich hab mich freiwillig dazu entschieden. Aber davor machte ich einen Realschulkurs und wurde vom Jobcenter gezwungen ihn abzubrechen, da man mir sonst das Geld gestrichen hätte. Ich bin in einem Handwerklichem bereich und die einzige Frau dort, ausgenommen einer Cheffin, ich fühle mich oft das ich fertig bin mit allem, ich meine einfach irgendwo ankommen möchte. Mein Problem sind starke Soziale ängste aber auch sensibelkeit. Ich arbeite im Moment noch halbtags und es wird druck gemacht das ich langsam auf Vollzeit gehe, ich habe aber nebenbei noch meine Haushaltshilfe über die Nachbarschaftshilfe ev. und möchte damit eigentlich nicht aufhören, auch weil ich dann das dazu verdiente Geld nicht mehr hätte. Manchmal denk ich alle Lebensfreude ist irgendwie weg, ich hatte auch viel durchgemacht, letztes Jahr genau vor einem Jahr hatte ich eine Fehlgeburt, und Privat auch viele Probleme, mit meinem jetzt exfreund, der immer noch bei mir Wohnt und manchmal sehr anstrengend ist für mich, da er aggressive tendenzen hat, und irgendwie eine Kontrolle ausübt noch auf mich, das ich nicht richtig frei sein kann, wegen seinen starken bewertungen und so was. Aber es fehlt mir die Kraft, auch ist er noch da, da er seine Prüfung zur Ausbildung in meiner Stadt nach holen möchte, aber er kümmert sich nicht darum irgendwie. Meistens verstehen wir uns aber ganz gut, und es ist nicht nur das schlechte. Auf der Arbeit hab ich mit einem Mitarbeiter auch Probleme, das ich schon ansprach. Danke für euren Rat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?