Ist eine Kartoffeldiät ungesund?

1 Antwort

Ich weiß nicht, wo Du das gelesen hast, aber: es ist falsch. Hier siehst Du, warum:

Zusammensetzung/Theorie: Das Ziel der Kartoffeldiät und anderer Monodiäten mit Obst oder Gemüse ist die Entwässerung des Körpers. Bei der Kartoffel-Diät werden pro Tag zirka 600 Gramm Pellkartoffeln und als Beilage Gemüse in fettfreier Zubereitung verzehrt. Die Kartoffel-Diät wird häufig für einzelne Diättage eingesetzt.

Als Dauerkost geeignet: Nein

Risikonährstoffe/-wirkstoffe (Anm.: das heißt, die fehlen dabei dem Körper): Kalzium, Eisen, fettlösliche Vitamine, ungesättigte Fettsäuren, Eiweiß

Ernährungswissenschaftlich nachvollziehbar: Nein. Die Kartoffel-Diät ist in der Nährstoffzufuhr zu einseitig und aus ernährungswissenschaftlicher Sicht nicht zu unterstützen.

Ernährungsmedizinisch sinnvoll: Nein. Die Kalzium-, Eisen- und Eiweißversorgung ist zu gering. Durch die geringe Fettzufuhr kommt es zu einem Mangel an fettlöslichen Vitaminen und ungesättigten Fettsäuren. Positiv ist der hohe Kohlenhydratgehalt.

Bewertung: Nicht empfehlenswert, gesundheitsgefährdend

Kommentar: Die Einstellung im Umgang mit Lebensmitteln wird durch die Diät nicht geändert. Eine dauerhafte Durchführung einer Monodiät birgt sogar gesundheitliche Risiken. Der sportliche Aspekt spielt bei der Kartoffel-Diät keine Rolle.

Verantwortlich: Sven David Müller (Diätassistent und Diabetesberater DDG) unter Mitarbeit von Simone Mersch (cand. oec. troph.), Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V., Aachen

Quelle: freenet.de

Ist ein Benjamin Bäumchen Allergie auslösend?

Ich habe gelesen, dass der milchige Saft von Benjamin Bäumchen Allergien auslösen kann, aber wenn die Pflanze so steht, dass man mit den Blättern gar nicht in Berührung kommt dürfte doch nichts passieren, oder?

...zur Frage

Ist rohes Sauerkraut nun gesund oder ungesund?

Bisher war ich der festen Überzeugung, dass rohesSauerkraut sehr gesund ist. Nun habe ich aber wiederholt gelesen, dass es gar nicht so gesund sein soll und man es kochen muss. Was stimmt denn nun?

...zur Frage

Ist meine Ernährung ungesund?

Das Problem: Ich bin seit einiger Zeit Vegetarier und kann und konnte nie kochen.

Ich esse meistens zwei "Hauptmahlzeiten" am Tag. Bis jetzt besteht das aus Cornflakes, Brötchen mit Aufstrich oder Haferflocken zum Frühstück und vegetarischen Fertig-Gerichten am Abend z.B Vegetarische Schnitzel, Falafel, Spaghetti usw.

Als Beilage versuche ich immer etwas Gemüse zu essen, Tomaten, Gurken, Radieschen etc.

Und zwischendurch esse ich etwas Obst als Snacks, Banane, Apfel, Melone, Orange und was es noch so alles gibt. Meistens schaffe ich aber nur eine Banane und 'ne halbe Orange am Tag.

Ich esse auch jeden Tag etwas kleines aber feines zum Nachtisch. Wie Pudding, Milchschnitte, was halt so bei mir gerade im Kühlschrank da ist.


Ist meine Ernährung so noch in Ordnung? Sollte ich irgendetwas ändern? Ich habe komischerweise in den letzten Wochen drei Kilo abgenommen (Kann aber auch am Sport liegen).

Früher hab ich wirklich fast nur Fast-Food und gar kein Gemüse oder Obst gegessen, litt auch sehr häufig unter Vitamin-Mangel.

Ich kenn mich mit Ernährung und so überhaupt nicht aus, deshalb brauche ich euren Rat :)

Ich bedanke mich für eure Hilfe :)

...zur Frage

Angeblich sind wir alle unterversorgt, aber wir essen doch? meistens sehr gesund

Immer wieder lese ich in Zeitschriften, dass wir unter einer Vitamin D Unterversorgung leiden oder zu wenig Magnesium oder zu wenig Calcium haben. Ich verstehe das ehrlich gesagt nicht, bei unserer modernen Ernährung dürfte das doch gar nicht mehr der Fall sein. Ist das nur eine Werbemasche?

...zur Frage

Ist Mundwasser ungesund?

Grade habe ich gelesen, dass Mundwasser gar nicht gesund ist, weil es die gesunde Schleimhaut angreift. Stimmt das? Was kann man dann denn statt desen verwenden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?