Ist eine große Brille besser für Gleitsichtgläser geeignet?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich trage schon seit über 10 Jahren eine Gleitsichtbrille, die Gläser meiner Brille sind,

hoch 2,5cm und breit 4,8m und ich komme sehr gut damit zurecht, es ist aber so, das je Größer die Brille ist, auch das Gleitsichtglas besser angepasst werden kann, du musst nur zu einem guten Augenoptiker gehen. Am Besten nicht zu so einer Großen Optiker Kette. Da habe ich schon oft gehört, das die Gleitsichtbrillen nicht so gut werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Winherby 13.08.2013, 12:50

Das ist auch bei den preiswerten Ketten nur eine Frage Deines finanziellen Einsatzes. Auch bei einem Einzeloptiker kannst Du billige und nicht so hochwertige Glaslinsen erwerben. Und umgekehrt, genauso kannst Du bei Wenigfrau sehr gute und entsprechend teure Gläser bekommen.

2

Wichtig ist, wieviele Millimeter Glasfläche unterhalb deiner Pupillenmitte sind. Weniger als 19mm sollten es nicht sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Größe der Brillengläser kann schon damit zusammenhängen, muss aber nicht. Wenn das Feld für den Lesebereich nicht zu groß sein muss, dann genügen auch kleinere Gläser. Es gibt aber Menschen, die wollen einen größeren Lesebereich haben, und die brauchen dann natürlich auch größere Gläser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich. Je größer die Glasfläche, um so größer auch die einzelnen Zonen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Gleitsichtbrillen müssen die Gläser eine gewisse Größe haben. Und es gilt tatsächlich : je größer, desto besser. Jeder Optiker zeigt Dir die Modelle, die in Frage kommen und sagt Dir sofort, welche zu klein sind. Ich habe immer das Problem, dass mir kleine Gläser besser gefallen und passen würden - und oft geht's einfach nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?