Ist eine Blutvergiftung immer schmerzhaft?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Rötung, wie von dir beschrieben, kann ein Hinweis auf eine lokale (örtliche) Entzündung sein. Weitere Hinweise sind Schwellung und Erwärmung.

Eine 'Blutvergiftung' (Sepsis) ist meist nicht schmerzhaft, sondern eher mit anderen, allgemeineren Symptomen verbunden, wie Fieber, Schwächegefühl etc.

Allerdings kann natürlich eine zunächst lokale Entzündung in eine Sepsis übergehen, wenn z.B. entsprechende Keime (Bakterien) in eine Wunde gelangt sind, und der Körper (evtl. durch Antibiotika unterstützt) die nicht kontrollieren kann.

siehe auch Sepsis:

http://de.wikipedia.org/wiki/Sepsis

Also eine Blutvergiftung im ganzen Körper, eine Sepsis also, wird in der Regel schon bemerkt. Man hat dabei aber nicht unbedingt überall Schmerzen, aber auf jeden Fall Fieber (ausser manchmal bei einer Sepsis, die vom Urogenitaltrakt ausgeht, da kann es auch mal sein, dass man kein oder wenig Fieber hat)... Eine Blutvergiftung " an der Stelle " also eine Entzündung mit Bakterieneintritt an der Stelle ist in der Regel schon schmerzhaft (ausserdem geschwollen, gerötet, überwärmt..) Solange der Zeh nicht anschwillt, nicht wehtut und nicht entzündet aussieht würde ich mir keine Sorgen machen. Sieh zu, dass du keinen Schmutz in die Wunde bringst.

Was möchtest Du wissen?