Ist ein Traguspiercing schädlich?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

gefährlich ist übertrieben; da es sich aber um Knorpel handelt (geringere Durchblutung) , ist die Gefahr einer Entzündung danach schon größer; die kann aber von Ärzten meist auch recht gut behandelt werden (Antibiotika), manchmal leider weniger gut. schlimmstenfalls muß das Zeug wieder raus und es bleibt für immer ein kleines Loch.

allerdings ist diese Prozedur sehr schmerzhaft und es kracht ordentlich, wenn man da reinsticht - also nicht schreckhaft sein, ist hier die Devise

Hey

also ich hab selbst ein Tragus-Piercing und keine Probleme damit. Beim Stechen ist es nicht möglich einen Nerv zu treffen, da diese zwar schon in der Nähe verlaufen aber beim Einstich keine Berührung stattfindet. Die Gefahr ist, dass es sich entzündet und dann auf die umliegenden Nervenbahnen übergreift. Das kann im schlimmsten Fall zu einer Hirnhautentzündung führen. Wenn du allerdings auf Hygiene und ein einwandfreies Studiio achtest ist das wirklich sehr unwahscheinlich :)

Was möchtest Du wissen?