Ist ein tiefliegender Mutterkuchen gefährlich?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der ersten Hälfte der Schwangerschaft kann die Placenta durch das Wachstum des Kindes ihre Position noch verändern. Díe Placenta kann den Muttermund ganz oder nur teilweise verschließen. Bei einem teilweisen Verschluß ist eine Vaginalgeburt möglich, bei einem völligen Verschluß muß das Kind per Kaiserschnitt geboren werden.

Ein tiefliegender Mutterkuchen, oder auch Plazenta, wird erst bei der Geburt gefährlich, wenn die Austreibung des Babies durch ihn erschwert oder gar verhindert wird. Während der Schwangerschaft ist das noch kein Thema. Der Frauenarzt wird per Ultraschall feststellen, ob die Geburt auf natürliche Weise möglich ist oder nötigenfalls einen Kaiserschnitt empfehlen.

Was möchtest Du wissen?