Ist ein Tattoo nach Schlaganfall möglich oder begünstigt das weitere Anfälle ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Allergien kann man auch vorher austesten lassen - ein seriöser Tätowierer kann genaue Auskunft darüber geben, was in seinen Farben enthalten ist - es muß ja auf jeder Farbflasche draufstehen...

Allgemein ist schwarze Tattoofarbe sehr gut verträglich, während vor allem Rot-, Gelb- und Orangetöne auch mal allergische Reaktionen auslösen können....

Die Einnahme von ASS100 ist nicht so ein großes Problem - man muß und sollte es nicht wegen eines Tattoos absetzen - auch wenn man dann evtl nochmal etwas nachstechen muß.

Tätowiert zu werden/sein begünstigt keine Schlaganfälle  :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Tätowierer stechen keine Tattoos unter ASS-Einnahme, da es mehr blutet und ein Verdünnungseffekt entsteht, was zur Folge hat, dass "Nachgestochen" werden muss. 

Um die Blutungsneigung zu normalisieren, müsste man das ASS eine Woche vor dem Eingriff absetzen. In dieser Zeit besteht dann ein höheres Rezidivrisiko für den Schlaganfall. Das ist ein recht hoher Preis für so ein Tattoo, würde ich sagen. Aber Sie entscheiden vielleicht anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage kann ich nicht beantworten; aber ich habe kürzlich einen ausführlichen Beitrag über das Entfernen von Tattoos im TV gesehen. Zumindest beim Entfernen von Tattoos kommen Nano-Teilchen ins Blut. Ob das beim Tätowieren auch der Fall ist, wurde nicht besprochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?