Ist ein Mittagsschlaf sinnvoll oder macht er nur noch mehr müde?

8 Antworten

Das ist bei jedem unterschiedlich und auch von Mal zu Mal unterschiedlich. Auf alle Fälle tut ein Mittagsschlaf gut und man sollte ihn auch halten, wenn man müde ist und Zeit dazu hat und nachts auch gut einschlafen bzw. schlafen kann. Probiere es selbst aus und stelle dir einen Wecker einen Tag nach 10 Minuten, den nächsten nach 20 Minuten und dann nach 30 Minuten und dann mal ohne Wecker und so findest du deine optimale Schlafzeit heraus. Bevor du aufstehst solltest du dich richtig räkeln und dehnen und einige Atemübungen machen, das hilft dem Kreislauf auf die Beine.

Ich habe die Erfahrung gemacht, je kürzer der Mittagsschlaf um so frischer war ich nach dem Aufwachen. Oft waren es nur 10 bis 15 Minuten., wenn ich dann mal länger geschlafen habe, war ich richtig matschig.

Eben, so gings mir auch.

2

Hallo omaliese,

also wenn Du es richtig angehst, dann ist ein kurzer Mittagsschlaf sehr sinnvoll und hilfreich. In Japan ( vielleicht auch noch anderswo ) wird in vielen Betrieben dieses ( Neudeutsch ) Powernapping betrieblich angeordnet. Entscheidend ist die Dauer der Übung. Ich persönlich habe dies eine Zeit lang machen können, mehr als 10 Minuten waren für mich nicht gut, ich Hypotoniker wurde müde, weil der Kreislauf zu sehr runterging. Wer höheren Blutdruck hat, kann sicherlich etwas länger Nicken, ohne müde zu werden. Sich einfach testen, jeder ist anders.

Habe hier eine Anleitung gefunden, vielleicht hilft´s, lG, Winherby

http://mentalpower.ch/Anleitung_Turboschlaf_Powernapping

Was möchtest Du wissen?