Ist die Zahnfarbe angeboren?

0 Antworten

MRT Schädel- Untersuchung

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir den folgenden Text übersetzen könntet: Kleine hyperintense Marklargerläsionen von ca. 4mm rechts frontoparietal ohne KM-Anreicherung, suggestiv auf Enzephalomyelitis disseminata, DD: unspezifische vasculäre Veränderung (Hypertonus?) Gerne auf einzelne Worte eingehen.

Dazu noch eine Frage: Ich habe seit langer Zeit extreme Kopfschmerzen auf einer Seite, sehr geringen Blutdruck, sodass ich mehrmals täglich umkippe(wenn ich mich nicht sofort aufn Boden lege und füße hoch mache), schwarz vor augen, ohrenrauschen, schwindel, rauschen im Kopf, Arbeiten musste ich daher komplett einstellen und auch die kleinsten Tätigkeiten fallen mir schwer und ihc muss mich wieder hinlegen. Die Ärtze können mir (wie fast immer) nicht weiterhelfen und tun somit auch weiter nichts. bin dem völlig ausgeliefert und auf mich alleine gestellt und weiß nicht mehr weiter : Habe das Rauchen und Trinken komplett aufgegeben, kein Kaffee, weißmehl und zucker mehr. ernähre mich sehr gesund und vielseitig. Trinke viel Wasser und Tee und mache normalerweise regelmäßig Sport, was zur zeit durch meinen Zustand auch leider wegfällt.

Kann mir vielleicht Jemand weiterhelfen? Ich wäre euch SEHR dankbar!!!! Vielen Dank schonmal im Voraus.

Liebe Grüße Josephine

PS: Ich nehme seit 4 Jahren Psychopharmaka die ich gerade über monate hin ausschleiche. Zudem noch Lthyroxin (Schilddrüsenunterfunktion) und die Pille, und Käuterblut (eisen)

...zur Frage

Verdacht auf verdrehte Niere - Angeboren? Schlimm?

Hallo,

ich komme gerade vom Urologen, da ich zum 4. mal dieses Jahr unter einer Blasenentzündung leide, die nicht richtig weggeht. Auch meine rechte Niere drückt seit einigen Tagen etwas. Der Arzt hat Ultraschall gemacht und dabei festgestellt, dass meine Niere verändert aussieht. Er vermutet, dass meine Niere verdreht ist. Ich war als kleines Kind schon mal im Kranken haus mit Verdacht auf ein Neuroblastom, dabei kam aber nur raus, dass meine Niere zu nah an meiner Leber ist. Kann es sein, dass sich die Niere im Laufe der Zeit einfach verdreht oder ist sowas immer angeboren? Wenn es nur angeboren vorkommt, müsste das bei mir schon längst festgestellt worden sein. Montag muss ich zur Blutabnahme und den Montag darauf zum Röntgen mit Kontrastmittel. Ich habe richtige Panik, dass ich etwas schlimmes habe.

Danke schon mal für alle Antworten! Nathalie (19)

...zur Frage

Ungeklärte Bauchschmerzen seit Jahren

Hallo an alle, werde versuchen mich recht kurz zu fassen. Ich habe seit 3 Jahren ungeklärte Bauchschmerzen im linken Oberbauch, direkt unter den Rippen, der Schmerz ist ziemlich punktuell also kann ihn recht gut lokalisieren(etwa Münzgroß), obwohl er nicht auf Druck reagiert, also beim drücken nicht stärker wird oder sonst irgendwas aber da ist ein kleiner Huckel(bilde ich mir zumindest ein).Seit der Zeit ist mir auch fast ständig übel, aber übergeben mußte ich mich nie. Angefangen hat es mit einem relativ starken schmerz...wie ein schlimmer Krampf der bis in den Rücken zog, nun ist es nur immer eine Art Druck oder leichts Stechen, kann man schlecht beschreiben. Bei einer Magenspiegelung kam nur raus das ich einen Zwerchfellbruch habe, dieser wäre aber nicht sehr groß. Gegen das Sodbrennen habe ich anfangs PPi`s genommen, mittlerweile versuche ich Heilerde. Nun kommt aber seit einigen Wochen ein ständiges permanentes Aufstoßen( nur Luft) hinzu, teilweise mehrmals in der Minute...echt lästig und ab und zu ein Krampf um die besagte Stelle, gestern war es so schlimm das ish mich kaum getraut habe Luft zu holen. Nachdem ich mir eine Wärmflasche draufgelegt habe wurde es besser. Kurz nachdem das mit dem Aufstoßen angefangen hat hatte ich eine Gallenkolik, denke zumindest das es eine war(die letzte hatte ich vor über 10 Jahren...) seitdem kann ich fast nix mehr essen ohne das es links und rechts zieht...ernähre mich fast nurnoch von Reiswaffeln, Salzstangen Wasser Und Kiba...das vertrage ich recht gut. Was mich aber an der ganzen Sache stört, ist das meine Ärztin nicht weiter untersucht. Mein Blutbild ist absolut unauffälig, auch Leber und Bauchspeicheldrüsenwerte, keine Entzündungen und Ultraschall war auch komplett unauffällig, nicht mal Gallensteine oder Gries. Klingt ja so nicht schlecht...aber irgendwoher muss der Schmerz ja kommen...Was könnte das sein, weiß jemand Rat? Manchmal wenn ich sehr viel Aufstoße ist der Schmerz auf der linken Seite weg (als ob die Luft von innen drückt und dann nicht mehr) Kann es mit dem Zwerchfellbruch zusammenhängen? Oder doch wie so oft Beschrieben mit der Bauchspeicheldrüse? Ab und an habe ich mal Durchfall, aber in der Regel ehr Normal bis hart. Bin echt verzweifelt. Nun noch kurz zu meiner Person Bin weiblich, 31 ernähre mich relativ normal also kein ständiges Fastfood oder so, trinke kein Kaffee, ab und an mal ein Weinchen und Raucher (zur Zeit lasse ich natürlich Weinchen weg und rauchen hab ich eingeschränkt).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?