Ist die Reaktionsfähigkeit bei alten Menschen immer eingeschränkt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zu dieser Frage hat sich meine Einstellung im Laufe der Jahre immer mal wieder geändert. Als ich jung war, gerade den Führerschein hatte, war ich der Meinung, "über 60" sollte man den Führerschein freiwillig abgeben. Da nervten mich nämlich speziell "die Alten", die langsamer und zögerlicher fuhren als ich selbst.

Heute bin ich selbst über 60 und meine Reaktionen sind völlig in Ordnung. Vor zwei Jahren, als ich nach längerer Fahrpause wieder hinters Steuer mußte, habe ich deshalb etliche Fahrstunden genommen, weil ich mir selbst nicht traute. Das kann ich nur jedem in ähnlicher Situation empfehlen.

Kommen wir zu Deiner Großmutter. Fährt sie immer allein, oder fährt auch mal jemand von Euch mit? Da läßt sich doch auch ganz gut beurteilen, wie gut sie in Verkehrssituationen reagiert. Bei meinem Mann beispielsweise merkte ich es als Beifahrerin an der Tatsache, daß ich schon fast das Bodenblech durchgetreten hatte, ehe er anfing zu bremsen, daß der Zeitpunkt gekommen war, künftig lieber selber zu fahren.

Grundsätzlich kann man sagen, der ältere und alte Mensch macht sein langsameres Reaktionsvermögen meist durch vorausschauendes und defensives Fahren mehr als wett. Und damit beantworte ich Deine Frage im letzten Satz: Ja, vermutlich fährt Deine fitte Großmutter besser als der 40-jährige übermüdete Schichtarbeiter, besser als der 30-jährige unausgeschlafene Berufstätige mit Restalkohol vom Feiern und besser als der 20-jährige bekiffte Knabe.

Bedenke bitte auch: für ältere Menschen ist ein Auto ein wichtiges Stück Mobilität und Selbstständigkeit. Fahrt daher ab und zu mal mit der Großmutter mit und bildet Euch Euer Urteil dann.

Hallo nunca! Das ist eine schwierige Frage und für die Betroffene wäre Aufhören keine einfache Entscheidung.. Wie fit und reaktionssicher eine 90-jährige noch ist, läßt sich am besten durch einen Reaktionstest feststellen. Wenn Sie das ehrlich wissen will, kann sie z.B. auch in einer Fahrschule mal eine Fahrstunde mit einem netten Fahrlehrer vereinbaren und sich anhören, wie der ihre Fahrtüchtigkeit einschätzt. Auf jeden Fall ist das ein hohes Alter und man sollte sich selbst schon Klarheit darüber verschaffen, ob es nicht besser und sicherer für sich und andere ist, aufzuhören und den Führerschein abzugeben. Wie heißt es so schön ? „Man sollte aufhören, wenn es am schönsten ist!“ Wenn es erst wegen unzureichender Fahrtüchtigkeit zu einem schweren Unfall gekommen ist, ist der Zeitpunkt verpasst. Alles Gute! M.

Was kann dahinter stecken, wenn ältere Menschen aufeinmal ganz schnell abbauen?

Meine Tante ist zu Besuch gewesen und sie war sonst echt immer total fit. Gut, sie ist über 70 und natürlich merkt man, dass sie nicht mehr alles kann, aber es ging immer alles selbstständig, einkaufen, essen und so weiter und sie war auch immer total klar und man konnte über alles reden. Jetzt war es neulich so, dass ihr schwindelig war und sie nicht so recht konnte und sich nicht gut gefühlt hat und seitdem hat sie so sehr abgebaut, dass sie nicht mehr alleine essen kann. Sie muss wohl jetzt in ein Heim, damit ihr Betreuung gewährleistet ist. Aber ich frage mich, wie kann sowas kommen? War das evtl. ein nicht erkannter Schlaganfall oder sowas? Oder kann das einfach von heute auf morgen so sein, dass man nicht mehr kann? Ich fand das alles echt sehr schnell und hab da wirklich auch nicht mit gerechnet.

...zur Frage

Reflexe gerade getestet und einer ist nicht da?

Patellarsehnenreflex (PSR) Ist da! Achillessehnenreflex (ASR) Nicht da! Deutet auf Polyneuropathie hin oder? Oder mach ich das falsch? Ich hebe mein Bein hoch strecke es so,dass die Sehne gerade ist und schlage mit meinen Fingernagel drauf keine Reaktion! Nun stelle ich mir die Frage geht der anders? Der PSR Reflex geht auch und ist heftig ausgeprägt!

...zur Frage

Frage zu Epstein-Barr-Virus / Pfeiffersches Drüsenfieber

Hi community,

ich habe eine Frage, welches og. Infektion bzw. Symptom PD betrifft. Ein guter Freund von mir lag vor zwei Wochen w/ PD im Krankenhaus und kommt in 2 Wochen uns besuchen (bzw. will mich besuchen kommen). Nun habe ich mich ein bisschen über die Krankheit die er hatte / hat informiert und muss mit Erschrecken feststellen: So ganz ohne ist die ja nicht.

Kurzum zu meiner Frage: Überall im Internet lese ich, dass EBV auch noch Monate nach Infektion über den Speichel oder auch per Tröpfchen weitergegeben werden kann. An die Folge habe ich ehrlich gesagt kein Interesse.

Nun meine Frage: Ich weiß, dass meine Mutter als ich im Kindheitsalter war, eine Zeit lang wegen Pfeifferschen Drüsenfieber flach lag. Auch ich erinerre mich an eine unklare längere Krankheit / Bettlägerigkeit von mir (~2 Wochen) allerdings nicht unmittelbar in Verbindung mit PD meiner Mutter. Meine Frage zielt darauf ab: In den meisten Fällen wird ide Infektion von EBV im frühen Kindesalter symptomlos erfolgen. Kann ich auf Grund oben geschildeter Fälle, also davon ausgehen, dass ich bereits EBV in mir trage und so dagegen immun bin? Oder sollte ich mich vor Besuch meines Freundes doch lieber testen lassen (sofern das möglich ist?)

Besten Dank!

...zur Frage

Wasser in den Beinen (Schienbein seitlich), seltsamerweise eher bei Kälte als bei Hitze, was kann das sein?

Ich (39, männlich, leichtes Übergewicht) habe fast das ganze Jahr über etwas Wasser in den Beinen, genauergesagt am Schienbein über dem Knöchel, seitlich. Die Haut lässt sich dort immer ein wenig eindrücken. Knöchel und Fußrücken sind aber normal. Das seltsame daran ist, dass ich überall lese, dass so etwas bei anderen Menschen vor allem bei Hitze bzw. im Sommer auftritt. Bei mir ist es jedoch genau umgekehrt. Immer wenn es einige Tage richtig warm ist, verschwindet das Wasser. Und kommt erst wieder, sobald es kühler wird.

Ist jetzt nicht so dramatisch, also es ist nicht so, dass ich die Schuhe nicht mehr ankriegen würde oder sowas, aber es ist mir eben aufgefallen und ich wundere mich etwas. Ansonsten fühle ich mich einigermaßen fit, keine bekannten Krankheiten, habe nur seit langer Zeit mit häufiger Müdigkeit und Abgeschlagenheit zu kämpfen. Könnte da eventuell auch ein Zusammenhang bestehen?

...zur Frage

trigeminusneuralgie-bleibt sie ,und wer hat sie selber gehabt?

ich habe mal ne frage. gestern wurde bei mir (jetzt nach über einer woche beschwerden) eine trigeminusneuralgie diagnostiziert. nächste woche muss ich in den kernspin.man will schauen woher sie rührt. meine reflexe rechts sind beeinträchtigt im oberen berreich und meine rechte pupille ist rechts grösser als links. bekam jetzt ein epilepsiemedikament verschrieben um die schmerzen zu lindern. andere schmerzmittel helfen gar nicht.gerade abends ab 19 uhr könnte ich die wände lang vor schmerzen. am liebsten sterben so schlimm kann ich die schmerzen nur beschreiben. am tag merke ich sie auch aber sind grad noch erträglich.wie lange muss ich mit einer trigeminusneuralgie rechnen bzw. geht sie auch wieder vorbei???wer hat erfahrung damit?vielen dank schon mal für eure antwort.

...zur Frage

Möglicherweise Alkoholismus im hohen Alter - was tun?

Ich war am Wochenende bei meinem Großvater zu Besuch - das erste Mal seit vielen Jahren auch über Nacht. Und habe voller Entsetzen bemerkt, dass er sich gleich in der Früh ein schnelles Bier genehmigt hat - und seine Hände vorher total zitterten.

Ist das ein Anzeichen für eine Alkoholerkrankung? Er hat schon immer als sehr "lustig" gegolten und überall mitgefeiert. Meine Großmutter scheint sich irgendwie nicht daran zu stören, die hat ihm mittags sogar sein übliches Bierchen hingestellt, obwohl er schon zwei hatte über den Vormittag.

Kann ich da irgendwas unternehmen? Oder soll ich das überhaupt? Mein Großvater ist schon über 80 Jahre alt ... bringt das da noch was, oder soll ich ihm den "Spaß" einfach lassen? Er macht sonst - für sein Alter - einen noch immer recht fitten Eindruck. Bis auf das immer gerötete Gesicht, aber das kommt angeblich von seinem Blutdruck.

Vielleicht sollte ich das, was ich gesehen habe, einfach wieder vergessen und den alten Mann in Ruhe lassen? Bin nur irgendwie schockiert deswegen ...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?