Ist die Heilung bei Raucher schlechter?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das ist definitiv so. Bei Rauchern heilen Wunden langsamer. Das merkt man immer wieder in der Praxis.. Das liegt sicher zum Teil daran, dass einfach die Mikrozirkulation, also die Durchblutung in den Geweben, deutlich schlechter ist.

Das gleiche ist zB auch bei Diabetikern der Fall, das ist ja das klassische Beispiel, der nicht heilende Diabetiker Fuß...

Da stimme ich Stud med zu, allerdings ist auch das Immunsystem erheblich betroffen. Nicht nur heilen die Wunden langsammer sondern sie werden sich auch öfter entzünden oder infizieren. Soomit ist die Heilung erheblich verlängert und der Leídensdruck deutlich höher.

Rauchstopp: was erwartet mich noch und wer hat schon Erfahrungen damit gemacht?

Heute endet Tag 3 ohne Zigaretten. Es ist nicht mein erster Rauchstopp ich hatte vor 5 jahren schon mal aufgehört durch die Schwangerschaft mit meiner Tochter. Damals hatte ich keine Probleme mit den Rauchstopp.

Dieses mal ist der Grund das mir nach jeder Zigarette schlecht wurde Bei meinen jetztigen Rauchstopp habe ich Probleme :-( Mein Ruheblutdruck lag vorher meistens bei 120/80 oder 122/82 . Mitlerweile liegt mein Ruheblutdruck bei 114/75 oder 117/78 . Mir ist leicht schwindelig und ständig kalt.Ich bin fast den ganzen Tag Müde und ich bin etwas unruhig.Kopfschmerzen bekomme ich gerade etwas.

Ich habe bis jetzt kein verlangen nach einer Zigarette und fressattaken habe ich auch nicht wie ich es von einigen gehört habe die es hinter sich haben.

Was habt Ihr für erfahrungen gemacht? Hattet ihr auch so zu kämpfen mit euern Körper? Wie lange hat es bei euch gedauert bis es sich reguliert hat?Kann man es in Phasen einteilen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?