Ist die Atkins Diät gesundheitsschädlich?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Atkins- Diät ist umstritten und gilt als einseitig.

Atkins-Diät "langfristig gefährlich" So genannte Low-Carb-Diäten liegen seit einigen Jahren im Trend. Bei diesen eiweißreichen Diäten wird überwiegend nicht an Fett gespart, sondern vor allem an Kohlenhydraten, also an Zucker, Brot, Kartoffeln und Nudeln. Da sie kurzfristig gut funktionieren, sind sie bei Figurbewussten sehr beliebt. Bei Ernährungsexperten sind diese Diätformen umstritten. Die extremen Formen, wie zum Beispiel die fleischreiche Atkins-Diät, gelten sogar als schädlich. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen schreibt in ihrem Ratgeber "ABC der Schlankmacher" über die Atkins-Diät: "Kurzfristig ist eine gute Gewichtsabnahme zu verzeichnen, eine erneute Gewichtszunahme nach Beendigung ist fast zwangsläufig. Langfristig ist diese Diät gefährlich". Quelle: http://tinyurl.com/cqo8599

Abgesehen davon vermutet man im Zusammenhang mit Atkins etc. eine Wirkung auf die Blutgefäße:

http://www.internisten-im-netz.de/de_news_6_0_694_kohlenhydratarme-di-t-k-nnte-blutgef-e-sch-digen.html

Es scheint sich also immer wieder zu bestätigen, dass ausgewogene Kost mit Obst, Gemüse, Vollkorn, Fleisch und Fisch und gesunden Ölen und etwas Milchprodukten am besten ist.

1

Ich halte Diäten auf Dauer immer für gesundheitsschädlich. Eine Diät welche auch immer kann nur der Einstieg in eine Ernährungsumstellung sein. Dann sollte man auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung achten, damit der Körper bekommt, was er braucht. Was man immer weglassen bzw. stark reduzieren sollte sind Weißmehlprodukte in Verbindung mit Fettigkeiten und Zucker. Das sind meist nur leere Kalorien und es wird der Hunger verstärkt.

Hallo! Die Atkins-Diät, benannt nach ihrem Erfinder Robert Atkins, ist eine Diät nach dem Low-Carb-Prinzip. Sie reduziert die Aufnahme von Kohlenhydraten zu Beginn enorm und nutzt Fette und Proteine als Hauptenergieträger. Ich persönlich würde diese Form der Diät nicht wählen und Niemandem empfehlen, da die Lebensmittel, die man zu sich nimmt, dem Körper auf Dauer nicht die nötigen Nährstoffe und Vitamine bietet. Obst und Gemüse z.B. tritt völlig in den Hintergrund. Es gibt viele Diäten, sicher findest du eine geeignetere Variante.

Ist teils flüssiger Stuhlgang bei einer Diät normal?

Da ich (23, männlich) dringend ein paar überflüssige Pfunde aus der Weihnachtszeit wieder los werden möchte, habe ich mich seit Montag (2.1.) entschlossen zu Diäten.

Da das nicht meine erste Diät ist ist mir durchaus bewusst dass wenn ich weniger esse auch weniger wieder raus kommen kann, deswegen hat mich die verminderte Menge nicht sonderlich erstaunt. Komisch finde ich aber dass ich seit gestern teilweise flüssigen Stuhl habe, er ist allerdings nie ganz flüssig sondern zuerst kommt ein "fester" (normaler) Bestandteil und dann immer noch etwas flüssiges danach, aber immer regelmäßig 1x pro Tag wie immer, ist das dann Durchfall? Weil das essen bleibt ja drin, ist also nicht so dass ich nach jeder Mahlzeit renne.

Ich muss allerdings dazu sagen dass ich derzeit auf Kohlenhydrate weitgehend verzichte da bei viel Kohlenhydraten der Körper zumindest bei mir einfach nix her gibt. Kann sowas auch von zu eiweißreicher oder einseitiger Ernährung kommen? Sonstige Beschwerden hab ich keine.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?