Ist der Blutzuckerwert ok?

2 Antworten

Ich nehme mal an die Angabe 6,2-6,4 sollen die Werte des HbA1c sein ( die Angabe wäre schon sinnvoll gewesen ! )

Die sind für einen seit 8 Jahren bestehenden Diabetes ok.

Der Nüchtern-BZ von 140-150 ist eindeutig zu hoch. Der Zielwert ist 110 mg% !!

Da Du eine 10 wöchige Schulung gemacht hast solltest Du wissen, welche Maßnahmen zur Senkung des BZ erforderlich sind !

Hast Du alle Maßnahmen ausgeschöpft, wird Dir nichts anderes übrig bleiben, als mit Deinem behandelnden Diabetologen die Therapie zu überprüfen !!

12

Ich hab die 6,2 - 6,4 als mmol/l verstanden.... Tja, so kann es ohne Angaben zu "Missverständnissen" kommen ;)

*räusper* Oh, doch 110 mg/dl? Mir schwirrte etwas mit < 125 mg/dl durch den Kopf. Ich glaube, ich bleib besser bei den "Bildersachen" ;)

0
34
@xraynrw

Meine Frau ist Diabetesberaterin. 

Von ihr beziehe ich immer die aktuellen Werte !

0

2 Stunden nach dem Essen ein BZ von 140 mg/dl ist erst einmal in Ordnung.

Prinzipiell sollten Sie (morgens) schon einen Nüchtern-BZ  < 125 mg/dl anstreben.

Wichtig ist aber: Ihr behandelnder Arzt muss mit Ihnen die Therapieziele definieren. Es gibt keine Einheitsantwort darauf, da die Therapieziele sehr stark den Gegebenheiten des Patienten angepasst werden und sich i.d.R. von jedem Patienten gewissermaßen unterscheidet.

Also: Besprechen Sie die Einzelheiten am Besten mit Ihrem behandelnden Arzt.

Ist mein Peak Flow Wert ok?

Bei meiner letzten Bronchitis hat mein HA eine Spirometrie gemacht. Laut der Auswertung liegt mein Sollwert vom PEF bei 430. Ich hatte 334 (habe vorher Inuvair genommen). Seit dieser Pollensaison habe ich immer wieder Atemprobleme und habe mir deshalb ein Peak Flow Meter gekauft, um mal zu schauen, ob sich der Wert verändert hat. Meine Werte schwanken zwischen 240 und 300. Das hat mir schon Sorgen gemacht und weil ich wegen ner anderen Sache zum Lungenarzt musste, hab ich ihn darauf angesprochen. Er meinte es wäre alles ok, weil nach seiner Rechnung 300 eigendlich 360 wären. Wie er das gerechnet hat, weiss ich allerdings nicht. Ich solle weiter kontrollieren und wenn es schlimmer wird, wiederkommen. Die Aussage hat mich total verwirrt. Aus der Auswertung der Lungenfunktion dort werde ich auch nicht schlau, weil dort beim PEF ein Sollwert von 7,16 angegeben ist. Kann mir jemand den Unterschied erklären?

Mich würde mal interessieren, was Ihr so für Peak Flow Werte habt und ob meine wirklich ok sind.

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Homocystein-Wert zu hoch, Medikamentation

Habe das Ergebnis einer Laboruntersuchung beim Endokrinologen erhalten. Ich war wegen meiner Hashimoto TH. dort. Ausnahmsweise hatte der Arzt noch die Werte für Homocystein, B12 u.a. ermittelt. Er empfahl als Medikament einen Vit.B-Komplex z.B. Medyn forte. Hier die gemessenen, erhöhten Labor-Werte: Homocystein mmol/l : 16,7 ( 0 - 9) B12 ng/l : 353 ( 211 - 911 ) Triglyceride mg/dl : 202 ( 0 - 150 ) Lipoprot.(a)mg/dl : 44 (0 - 30) Harnsäure mg/dl : 6,5 ( 2,4 - 5,7) TPO-Ak IU/ml : 65,7 (0 - 32) Wer hat Erfahrung mit erhöhtem Homocystein-Wert und mit einer erfolgreichen Medikamentation eines Vitamin B -Komplexes ohne Nebenwirkungen. Da die Untersuchung nach vorherigem Frühstück erfolgte : Sollte ich eine Bestätigungs-Untersuchung machen lassen und wenn ja, beim gleichen Arzt - habe nämlich gelesen, das die richtige, schnelle Untersuchungsmethode sehr wichtig ist?

...zur Frage

Blutdruckmessgerät ungenau?

Hallo, Ich messer regelmäßig meine Blutdruckwerte mit einem Tensoval Blutdruckmessgerät der Firma Hartmann für den Arm (mit Ligasiegel).

Ich frage mich schon länger ob mein Gerät evtl. falsche Werte ausspuckt denn:

Die Messung funktioniert ja eigtl folgendermaßen soweit ich weiß. Die Manchette wir aufgepumpt bis der Blutfluss stoppt. Dann entweicht die Luft bis das erste(!) "Geräusch" des Herzschlages zu hören ist bzw. wieder Blut durch dieArterie fließt. Jetzt mal nur bezogen auf den Systolischen Wert.

Mein Gerät zeigt mir meinen Puls auch an.

Was mich jetzt wundert ist, dass bereits bei bedeutend höheren Werten (so um di 150 ,160) mein Puls als blinkendes Herz angeziegt wird. und ich auch in dieser Gegend selber merke wie mein Blut wieder langsam anfängt zu pulsieren. Demnach müsste mein systolischer Wert doch auch in dieser Region liegen?!

Mein Gerät spuckt mir aber regelmäßig Werte zwischen 130 und 140 aus.

DAs freut mich natürlich (auch wenns nicht optimal ist). Ich habe aber Angst das mein Gerät da was falsch macht.

Habt ihr Rat? habe ich das Prinzip falsch verstanden? oder besteht Grund zur Sorge? Bei meinem Arzt habe ich regelmäßig höhere Werte. Der meint aber es hängt mit meiner psyche zusammen das ich bei ihm immer so hohe Werte habe.

Ich bin noch recht jung und habe schon eine ausführliche anamese hinter mir bei der nichts körperliches festgestellt werden konnte.

Liebe Grüße blub

...zur Frage

Wie hoch sollte der Ferritin-Wert sein?

Letztes Jahr hatte ich ca 9 Monate lang extremen Haarausfall. Konnte mir die Haare fast jede Minute vom Kopf abziehen. Habe jetzt auch nur noch die Hälfte meiner ursprünglichen Haare. Wahrscheinlich lag es an Eisenmangel, es könnte aber auch an meiner Pille gelegen haben, weil meine Frauenärztin mir zeitgleich die Lamuna 20 verschrieben hat. Vorher habe ich die Maxim genommen und mit der hatte ich immer super Haut und Haare. Mein HB-Wert lag damals bei 9. Woher der Mangel kam ist bis heute auch nicht geklärt. (Ich esse Fleisch) Eisentabletten habe ich nicht vertragen, deswegen habe ich zum Glück Infusionen bekommen- super vertragen und meine Werte sind auch gut gestiegen. Parallel habe ich dann wieder zur Maxim gewechselt. Der Haarausfall hatte dann auch aufgehört. Meine Haare haben angefangen nachzuwachsen und ich hab mich schon gefreut. Die Pille habe ich allerdigs wegen Libidoverlust jetzt seit einem Monat abgesetzt und nun geht der Horror wieder von vorne los :( Habe wieder Haarausfall und ich weiß, dass es an der hormonellen Umstellung liegen kann. Aber um sicher zu gehen war ich beim Blutabnehmen und meine Werte sind: HB: 14,0 FERRI_CO: 22

Soweit ich weiss sind das die Werte die für das Thema wichtig sind. HB ist ja ok aber ich lese oft das ein Ferritin-Wert von 22 viel zu niedrig sein soll...

Falls es doch nur am Absetzen der Pille liegt, kann mir jemand sagen, wie lange die hormonelle Umstellung in etwa dauert? Habe wie gesagt schon die Hälfte meiner Haare verloren und bin am verzweifeln wenn es wieder 9 Monate andauern kann, dann habe ich ja bald gar keine mehr auf dem Kopf. Bin übrigens auch erst 19 Jahre alt.

Ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen!! Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?