Ist Dehnschmerz gesunder Schmerz?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ob der Schmerz "gesund" ist, wage ich zu bezweifeln. Vielleicht sollte man eher sagen, wenn das Dehnen richtig gemacht wird, ist er nicht schädlich.

Ich habe folgendes dazu gefunden:

Mehrere sportwissenschaftliche Studien weisen daraufhin, dass wir durch Dehnen beweglicher werden, weil unsere Schmerztoleranz zunimmt. Der Muskel könnte ohne größeren Schaden weiter gedehnt werden, als wir den Dehnschmerz aushalten können. Regelmäßiges Dehnen führt zu einer Gewöhnung an den Dehnschmerz und damit zu mehr Dehnung und Beweglichkeit. Die Art und Weise des Stretching hat sich im Laufe der Zeit gewandelt. Sehr lange wurde das Dehnen dynamisch durchgeführt: man wippte, federte kräftig nach, die Bewegungen waren sehr ruckartig. Die Sportwissenschaft erkannte aber, dass durch viele dieser Übungen das Verletzungsrisiko eher erhöht wird. Gelenke, Muskeln und Bänder könnten gezerrt werden. Bei der statischen Methode wird langsam bis zu einem leichten Ziehschmerz gedehnt und die eingenommene Dehnposition eine bestimmte Zeit unverändert gelassen. Stretching ist leicht zu erlernen. Wichtig ist die richtige Ausführung und Haltung v.a. des Rückens. Die Übungen sollten entspannt und konzentriert durchgeführt werden. Die Aufmerksamkeit muss den Muskeln gelten, die gerade gedehnt werden. Es bringt kaum einen Nutzen, wenn die Übungen als notwendiges Übel schnell abgehandelt und abgehakt werden. Das Atmen sollte trotz der Konzentration auf die Übung nicht vergessen werden und langsam sowie gleichmäßig geschehen. Sinnvollerweise beginnt das Strechting mit der richtigen Einstimmung. Um einseits den notwendigen Dehnschmerz zu akzeptieren und andererseits die geistige Anspannung aufzugeben. Häufig resultieren Beschwerden aus geistiger Anspannung. Laufen und Dehnen allein erzielen nicht den gewünschten Effekt der allgemeinen Erholung. Wird vor dem Dehnprogramm ein wirkungsvolles und tiefgehendes Entspannungsprogramm durchgeführt ist der Sport viel wirksamer.

http://www.runnersnews.de/spezial/stretching.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob das wirklich gesund ist bezweifel ich ein bisschen. Schmerz ist ja eigentlich ein Warnsignal an den Körper, dass man mit der Bewegung oder was auch immer aufhören soll. Wenn es nur ein bisschen zieht, macht das ncihts. Aber wenn es richtig wehtut bleibt doch keiner in dieser Dehnungsstellung oder? Deine Freundin soll aufpassen, dass sie sich nichts reißt! Es ist wirchtig, dass sie sich gut warm macht und nicht mit Dehnen anfängt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?