Ist das schlimm ich habe mir beim einfüllen der wärmflasche kochendes wasser ins gesicht gespritzt ?

5 Antworten

Hi pyro14, das Wasser einer Wärmflasche zu Schlucken ist unbedenklich, da das Wasser ja vorher gekocht hatte, also weitestgehend keimfrei ist. Genauso wie das Einatmen des Wasserdampfes. Butter würde ich mir auf Verbrennungen nicht einreiben. Kaltes Wasser ist das wirksamste, um die Hitze aus der Haut zu holen. Sollte dann aber eine Rötung noch länger anhalten, hat sich Bepanthen-Wundheilsalbe als sehr wirksam erwiesen, Gute Besserung camp49

Geh lieber mal zum Arzt, der verschreibt dir dann ggf Hydro-Cortison-Gel. Dann wirds blad besser.

Mach bitte niemals Butter auf eine Verbrennung, das macht es noch schlimmer. Nimm dir ein Kühlkissen und halte das drauf, und creme verbrannte Hautstellen mit Wund- und Brandsalbe ein. Wenn es innerlich im Mund oder in der Speiseröhre auch brennt, trinke gekühlte Getränke in kleinen Schlucken.

Wünsch´ dir gute Besserung!

Erythromycin bei Allergien?

Ich habe so einen roten Aussschlag im Gesicht, in der Mitte ist wie so ein Pickelchen. Dachte eigentlich auch, dass es eine Allergie sei, aber da es nicht weggegangen ist, war ich beim Hautarzt und der hat mir eine Creme mit Erythromycin aufgeschrieben. Verwendet man sowas bei Allergien?

...zur Frage

Halbes Gesicht 'taub' ?

Hallo, ich habe das Problem, dass meine linke gesichtshälfte seit einer Woche taub ist. Zähne, Nase, Zunge, Auge, alles, aber nur perfekt getrennt auf der linken Seite. War Sonntag wegen starker Kopfschmerzen im Krankenhaus, da hieß es migräne, wurde nach Hause geschickt. Ein Tag später beim Hausarzt, krank geschrieben worden. Dienstag dann wieder starke Kopfschmerzen und Mittwoch wieder beim Arzt - krank geschrieben, überweisung zum Neurologen bekommen. Donnerstag dann leichte Kopfschmerzen, aber starke Ohrenschmerzen und eine dicke, schmerzende halsvene. Schwindel, übelkeit. Also Freitag zum Arzt, wurde ins Krankenhaus geschickt, als Notfall. Dort wurde mir Blut abgenommen und mehr passierte nicht. Mir geht's einigermaßen gut, habe noch starken Schwindel und mein Gesicht ist halt noch extrem taub, kann es aber bewegen, Mimik ist da. Der Neurologe hat er im November Termine frei und ich bin ratlos.

...zur Frage

Kleine rote Punkte im Gesicht und Hals + pelzigkeitsgefühl?

Hallo ich bin ein neuer weiterer Admin dieses Accounts:-)

Na gut ich habe vorhin gemerkt das mein Gesicht ganz komisch aussah und dann guckte ich näher in den Spiegel und sag das oben links ab der Schläfe bis zu dem Schlüssel beim rote kleine Punkte auf der Haut sind und an den Augenliedern. Wenn man da drüber streichelt merkt man zum Teil auch kleine Hubbel. Am Hals und am Kinn ist es zum Teil so krass, da sind soviele Pünktchen auf einmal sodass es schon wie ein kleiner Flatschen aussieht. Alles paar Sekunden kribbelt es in meinem Gesicht und es fühlt sich ganz pelzig an. Manchmal juckt es auch. Mein Vater sagte mir gerade ich soll drei Zink Tabletten nehmen aber noch tritt keine Besserung ein. Es nervt auch weil ich gerade schlafen wollte aber immerwieder kommt so ein Schauer der dann durch mein ganzen Körper strömt und dann habe ich immer wieder dieses pelzigkeitsgefühl im Gesicht Nacken und Hals. Übel ist mir auch gerade 

Weis jemand was das ist? Im Internet habe ich nichts gefunden und wenn dann war es nicht das was ich gerade habe (laut Bildern).

...zur Frage

Mückenstich an der Augenbraue- Lidschwellung?!

Ich wurde von einer Mücke im Gesicht und zwar so 2 cm in Verlängerung der Augenbraue gestochen. Beim Schminken heute Morgen ist mir ein geschwollenes Lid aufgefallen. Kann der Stich sich so weit bis fast an den inneren Augenwinkel ausbreiten? Kühlen geht da so schlecht. Was soll ich machen.

...zur Frage

Was kann ich gegen meine roten Augen tun?

Seit knapp einem Jahr habe ich (männlich – 22 Jahre) das Problem, dass meine Augen sehr schnell rot werden. Dabei brennen und drücken sie auch und sind somit nicht nur optisch unangenehm. Es tritt immer dann auf, wenn sie auch nur ein bisschen gereizt werden, wie z. B. durch

-         Alkohol (hier reicht mittlerweile ein Radler oder Bier und ich sehe fast aus, als hätte ich 10 Halbe im Gesicht

-         Rauchen (bisher war ich Gelegenheitsraucher, habe es aber aufgrund des Augenproblems komplett sein gelassen)

-         Schnupfen, Erkältung oder einfach nur ein Nießer

-         Körperliche Anstrengung

-         Nach dem Aufstehen (vor allem wenn ich eher wenig geschlafen habe)

-         Nach einem Arbeitstag vor dem PC (Zum Monitor habe ich den richtigen Abstand und betreibe ihn im Lesemodus (nicht unnötig hell und mit warmen Farben -> angenehm für die Augen. Außerdem lüfte ich vor allem im Winter regelmäßig und gönne meinen Augen dank http://eyeleo.com/ auch regelmäßig eine Pause)

Folgende Maßnahmen haben bisher leider keinen Erfolg erzielt.

·        Augenwickel (Augentrost + Lavendel)

·        Augenspülung (Augentrost)

·        Artelac Splash EDO Tränenersatzmittel

·        Vidisan EDO Augentropfen

·        Ketotifen Stulln DU Augentropfen

·        HYLO-COMOD befeuchtende Augentropfen

·        HYLO-PARIN befeuchtende Augentropfen

·        HYLO-GEL befeuchtende Augentropfen

·        Fluoropos Augentropfen

·        OPEN YOUR EYES Augentropfen gegen rote Augen

·        

Einen Teil davon habe ich von meiner Augenärztin - bei der ich schon seit knapp 20 Jahren bin – verschrieben bekommen, den Rest habe ich dank Internetrecherche erworben.

Beim HNO-Arzt habe ich mich meinem Allergietest unterzogen, wobei eine Hausstauballergie Stufe 3 (von 6 Stufen) auf beide Typen diagnostiziert wurde. Seitdem mache ich morgens und abends eine Nasenspülung, verwende ein Nasenspray sowie eine Allergikerbettwäsche. Auch das bringt aber keinen Erfolg in Hinsicht auf meine Augen.

Hat jemand sonst noch Ideen, die ich ausprobieren könnte?

Ich muss dazu sagen, dass ich jahrelang ab und an und gegen Ende fast wöchentlich Berberil N Augentropfen genommen habe, da ich (vor allem bei Alkoholkonsum) immer größere Probleme mit roten Augen hatte. Gegen Ende waren sie aber fast wirkungslos.

...zur Frage

Ärzte wissen keinen Rat ! kann nicht arbeiten

Hallo , Ich bin Männlich und 20 Jahre alt und bin momentan sehr verzweifelt . vor 3 Wochen (17.12 ) habe ich plötzlich starke Bauchschmerzen bekommen und musste mich mehrmals übergeben ich dachte es sei einfach eine Magen Darm Gripe und es würde schon bald wieder weg gehen . Also trank ich nur Tee und machte mir eine Wärmflasche . Dies half allerdings überhauptnicht nach tagelangen Starken Schmerzen und übergeben war immer noch keine Besserung in SIicht also beschloss ich zum Arzt zu gehen dieser meinte es Handelt sich wohl um einen Virus ( er verschrieb mir Magentropfen ) . Also nahm ich diese wie vom Arzt verordnet 3 mal Täglich ein . zu Weihnachten ( 24 . 12 ) wurde es dann noch schlimmer auch der Unterleib fing an zu schmerzen immer so ein Drücken . In der Nacht zum 25 .12 bekam ich zusätzlich urplötzlich unglaubliche Herzrasen und stechen in der Brust ich konnte mich nicht mehr bewegen und lag nur noch auf dem Bett und zitterte am ganzen Körper und wurde Blass im Gesicht da ich auch nicht mehr ansprechbar war rief mein Mitbewohner mit dem ich zusammen lebe den Krankenwagen . als dieser da war stellte dir Arzt einen puls von 180 fest und Nahm mich sofort mit ins Krankenhaus . Dort wurde ein EKG gemacht sowie einige andere dinge . nach circa 30 Minuten im Krankenhaus ging der Puls wieder runter und der Herzschlag normalisierte sich . Die Ärzte im Krankenhaus gingen davon aus das das etwas mit den Ernormen Bauch und Unterleib Schmerzen zu tun hat . ich blieb bis zum 27.12 im Krankenhaus dort wurde ein Ultraschall ( Sonographie ) vom Bauch und Unterbauch gemacht sowie Blut abgenommen . Das ergebnis war eine Lymphknoten Schwelung . Das merkwürdige ist das das Blut in ordnung war und wohl keine Entzündung vorliegt . zur Entlassung am 27.12 ging es mir ein wenig besser mit dem Herz habe ich bis heute keine Propleme mehr , Nur die Bauchschmerzen und die Unterleib schmerzen gehen nicht weg . Die Ärzte meinten das das noch ne Woche dauern kann und das ich abwarten soll . die letzten Tage sind die Schmerzen Jedoch wieder etwas schlimmer geworden ich kann mich kaum bewegen liege fast nur im bett und sitze abundzu mal . Das macht mich total verrückt da ich jetzt auch schon seit 3 Wochen nicht Arbeiten kann und zu nichts zu gebrauchen bin . Gestern war ich nochmal bei meinem Hausarzt dieser sagte mir warten sie mal noch ein paar tage ab . Wie lange soll ich den noch warten ? können Bauchschmerzen überhaupt so lange dauern ? ich überlege schon ob ich nicht nochmal zum Arzt gehen soll und auf eine Magenspiegelung und auf eine Darmspiegelung bestehen soll was meint ihr ? auch bin ich mir unsicher was das genau ist besonders das der magen so Wehtut wundert mich . Das der Unterleib Schmerzt lieg vermuitlich noch an den Lymphknoten . Was würdet ihr mir raten was ich noch machen kann wenn das nicht weg geht ? Kann das vom Rücken kommen ? wohin kann ich mich noch wenden ? über Tipps , oder eigene Erfahrungen währe ich sehr Dankbar .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?