Ist das normal? mit 14?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wichtiger als wieviel man isst ist, was man isst. Deshalb rate ich dir, iss richtig. Eine ordentliche Portion Fleisch oder Fisch und dazu viel Gemüse. Du kannst in der Pupertät auch 2x am Tag Fleisch essen, aber eher mageres und auf keinen Fall frittiertes.

Zwischendurch kannst du auch mal eine Scheibe Brot essen. Wir waren in einem Lehrlingswohnheim, da stand in der Küche immer Brot, Fett und Marmelade. Wenn wir Hunger hatten, dann haben wir das gegessen. Wir sind nicht fett geworden. Natürlich haben wir uns viel und ausreichend bewegt und auch Sport getrieben. Rumsitzen gab es bei uns damals nicht, wir hatten immer was zu tun. Süßigkeiten oder Cola waren auch nur die Ausnahme, Milch, Tee und Wasser waren unsere Getränke.

Natürlich gab es auch bei uns dicke Jugendliche, aber das war die Ausnahme, die meisten waren rank und schlank.

danke für die ausführliche Antwort

1

Bei einem Wachstumsschub haben meine Söhne auch immer mehr gegessen, dazwischen weniger.

Solche Fressattacken können daher kommen, dass du bei einer Mahlzeit hauptsächlich leicht verdauliche Kohlehydrate wie Zucker, Brot, Nudeln und Kartoffeln zu dir nimmst. Dann steigt dein Blutzuckerspiegel schnell an, fällt aber auch schnell wieder ab, was ein Hungergefühl erzeugt. Um das zu verhindern, sollte deine Nahrung zu 2/3 aus Obst und Gemüse bestehen, dabei vorzugsweise mehr Gemüse essen.

... und Vollkornprodukte.

1

Danke für die Antwort

0

Da wird wahrscheinlich der nächste Wachstumsschub kommen. Keine Angst. Dein Körper braucht die Energie vorher, um zu wachsen. Wenn dich das stört, durch Fett wird man nicht fett. Esse Zucker oder Kohlehydrate, wie Nudeln, mit Fett. Dann hält es länger an. Das ist ein Trick, den ich als Diabetikerin lernen musste. Mit Fett esse ich nur weniger, als die Hälfte.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke für die ausführliche Antwort

0

Hilfe, ich werde immer dünner! Was muss man essen um zuzunehmen?

Hallo,

also ich bin nicht wahnsinnig groß, schon immer eher schlank und mittlerweile 18 Jahre alt. Ich weiß noch, als ich mit 14 beim Arzt war und er meinte, für meine damaligen 1,60m seien 46kg ganz leichtes Untergewicht, das sei aber nicht dramatisch, solange ich gerne und genug esse, was ihm auch meine Eltern bestätigten.

Ich wurde dann älter, bin auch bisschen gewachsen und wog dann mit Ende 17, Anfang 18 Jahren so ca 51-52kg. Ich esse nach wie vor normal viel. Zum Frühstück esse ich leider gar nichts, nach dem ich es früher ein paar Mal wieder hochgewürgt hab, weil ich einfach morgens gar nichts essen kann. Dafür lege ich dann am Mittag, Nachmittag und Abend zu. Meine Eltern, mein Freund und alle, mit denen ich eben so esse, finden nichts irgendwie auffallend, dass ich zu wenig esse und das finde ich auch, also ich würde sagen, ich esse normal viel.

Allerdings esse ich gar nichts Süßes. Also keine Gummibärchen, keinen Kuchen, keine Schokolade, usw. Das ist keine Diät oder sowas, ich mag das einfach nicht. Das ist auch schon länger so. Es schmeckt mir einfach nicht. Wenn ich ein Stückchen Schokolade esse, muss ich direkt ein Glas Wasser trinken, weil ich dieses Süße im Mund einfach gar nicht abkann.

So Sachen wie Chips esse ich allerdings schon. Wenn ich es mal aufteilen soll, komme ich so ca auf eine Tüte pro Woche (meistens natürlich am Wochenende auf ca 2-3 Abende verteilt).

Ansonsten gibt es bei uns zuhause 3 geregelte Mahlzeiten: Frühstück (gut, die lasse ich aus), Mittagessen (warm und selbstgekocht) und Abendessen (Brot usw.). Zwischendurch esse ich manchmal Obst, Gemüse, seltener auch Chips oder auch ein belegtes Brot, wenn ich Hunger kriege.

Mittlerweile bin ich fast 18,5 Jahre alt, 1,67m groß und wiege noch knappe 48kg. Deshalb mache ich mir jetzt ein bisschen Sorgen. Denn immer, wenn ich Hunger habe, esse ich auch wirklich was und zwar nicht nur ungesundes Zeugs. Man sieht es mir äußerlich denke ich nicht an, aber ich merke ja, dass ich abnehme und das verunsichert mich irgendwie.

Was kann ich denn essen um zuzunehmen?

LG

...zur Frage

Trotz gesunder Ernährung und Sport nehme ich nicht ab, wieso?

Hallo, ich wiege 61 kg und bin 1,68m groß. Ich mache 5x die Woche Sport, ein Wechsel aus HIIT und Krafttraining. Meistens esse ich ein paar Stunden nach dem aufstehen (zwischen 11 und 14:00 Uhr) ein paar Trockenpflaumen und danach ein Müsli mit Haferflocken, Leinsamen, einer Banane und Hafermilch. Danach habe ich meistens noch ein wenig Hunger aber der geht dann wieder weg. Dann esse ich eigentlich mehrere Stunden nichts und überspringe das Mittagessen, der Hunger ist bei mir Mittags und Nachmittags entweder nicht da oder nur leicht, weswegen ich dann nichts esse. Nachmittags mache ich eine halbe bis eine Stunde Sport und dann so gegen 18 Uhr mache ich mir mein Abendessen. Ich esse am liebsten eine große Schüssel Salat, mal mit Vollkorn Nudeln, Cous Cous, Dinkel, Quinoa oder Bulgur und natürlich ganz viel Gemüse. Das Dressing besteht aus Olivenöl, Essig, Salz manchmal auch Gemüsebrühe. Nach dem Abendessen bin ich ziemlich voll weil es meistens eine riesige Portion ist. Wenn ich später so um 21:00 Uhr noch Hunger bekomme und ihn nicht "ignorieren" kann esse ich entweder noch etwas Obst/Gemüse oder trinke einen Eiweiß Shake. Mein normal Gewicht liegt bei 55kg, ich habe bereits ein paar Kilo abgenommen aber selbst wenn ich 55kg ist mein Fett immernoch da, mir kommt es vor als würde ich eher Muskelmaße statt Fett verlieren. Außerdem fällt es mir sehr schwer Muskeln aufzubauen, egal wie viel Eiweiß ich zu mir nehme und ich glaube das könnte an der Pille liegen. Sport mache ich schon seit mehreren Jahren aber ich verstehe einfach nicht warum ich kein Fett abnehme. Meine Problemzonen sind der untere Bauch und die Oberschenkel, es passiert wirklich gar nichts egal wie wenig ich wiege und es kommen auch einfach keine Muskeln dazu. Ich habe gelesen, dass man mehrerer kleiner Malzeiten am Tag essen sollte, ungefähr 5. Aber ich habe auch gelesen, dass es egal ist wie oft man isst hauptsache man bleibt im Kaloriendefizit und ernährt sich gesund. Kann mir jemand vielleicht weiterhelfen oder Tipps geben wie ich endlich richtig abnehmen kann und wie oft ich essen sollte oder ob meine Ernährung effizient ist. Vielen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?