Ist das normal? mit 14?

5 Antworten

Wichtiger als wieviel man isst ist, was man isst. Deshalb rate ich dir, iss richtig. Eine ordentliche Portion Fleisch oder Fisch und dazu viel Gemüse. Du kannst in der Pupertät auch 2x am Tag Fleisch essen, aber eher mageres und auf keinen Fall frittiertes.

Zwischendurch kannst du auch mal eine Scheibe Brot essen. Wir waren in einem Lehrlingswohnheim, da stand in der Küche immer Brot, Fett und Marmelade. Wenn wir Hunger hatten, dann haben wir das gegessen. Wir sind nicht fett geworden. Natürlich haben wir uns viel und ausreichend bewegt und auch Sport getrieben. Rumsitzen gab es bei uns damals nicht, wir hatten immer was zu tun. Süßigkeiten oder Cola waren auch nur die Ausnahme, Milch, Tee und Wasser waren unsere Getränke.

Natürlich gab es auch bei uns dicke Jugendliche, aber das war die Ausnahme, die meisten waren rank und schlank.

danke für die ausführliche Antwort

1

Bei einem Wachstumsschub haben meine Söhne auch immer mehr gegessen, dazwischen weniger.

Solche Fressattacken können daher kommen, dass du bei einer Mahlzeit hauptsächlich leicht verdauliche Kohlehydrate wie Zucker, Brot, Nudeln und Kartoffeln zu dir nimmst. Dann steigt dein Blutzuckerspiegel schnell an, fällt aber auch schnell wieder ab, was ein Hungergefühl erzeugt. Um das zu verhindern, sollte deine Nahrung zu 2/3 aus Obst und Gemüse bestehen, dabei vorzugsweise mehr Gemüse essen.

... und Vollkornprodukte.

1

Danke für die Antwort

0

Das kann in Deinem Alter völlig normal sein. Meine beiden Söhne haben in diesem Alter auch so viel gegessen. Nur : Sie sind dabei immer normal gewichtig gewesen.

Sie haben halt auch sehr viel Sport betrieben.

Ich bleibe dabei : Wichtig wäre schon die Angabe Deines Gewichtes und Deiner Körpergröße gewesen, damit eine Beurteilung insgesamt sinnvoll ist.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Wie langsam zunehmen?! (+ mehr Essen)

Hallo!

Ich brauche Eure Hilfe. Ich habe nach einer langen Stressphase einiges an Gewicht verloren. Nun müssen ca. 8-9 kilo mehr drauf... Mein Grundumsatz ist enorm gesunken, ich möchte diesen nun endlich wieder erhöhen, sodass ich aber nicht gleich drastisch zunehme und die Zunahme kontrollieren kann.

Habe während der Stressphase (neben geringer nahrungszufuhr) sehr viel Sport gemacht. Nun versuche ich meine Gewichtszunahme auch darüber zu kontrollieren. Das hieß in den letzten Wochen: bei meinen täglichen Sporteinheiten pro Woche immer 100 kcal weniger "abstrampeln" (pro Tag). Hat auch ganz gut geklappt. Nun bin ich bei 500 kcal, die ich täglich abtrainiere.

Zusätzlich merke ich, dass ich mehr hunger bzw. Heißhunger habe. Ich esse auch mehr, obwohl ich weniger trainiere.

Ich habe aber angst, dass ich zu schnell bzw. Unkontrolliert zunehme, wenn ich weniger trainiere und zusätzlich immer das esse worauf ich lust habe (mehr pizza etc.)

WICHTIG: stimmt es, dass man anfangs mehr zunimmt & das gewicht sich dann einpendelt/gleichbleibt & man normal essen kann, ohne gewicht/sporteinheiten kontrollieren zu müssen?

Danke für eure antworten!

...zur Frage

Ständig Hunger - kein Sättigungsgefühl 7/24

Hallo Leute,

ich habe das Problem, dass ich ständig Hunger habe! Ich habe nie ein richtiges Sättigungsgefühl und könnte den ganzen Tag vor mich hin essen! Ich habe schon viel versucht u .a

  • 3 Mahlzeiten täglich
  • 5 Mahlzeiten täglich
  • abends auf Kohlenhydrate verzichten (Hunger, Hunger, Hunger + schlechte Laune)
  • Light-Produkte
  • Keine Light-Produkte
  • Ein bisschen Süßes
  • Gar nichts Süßes
  • Sport (OMG danach noch viel mehr Hunger!)

Es hilft alles nichts, ich könnte nur (fr)essen den ganzen Tag. Ich esse sehr viel Gemüse und Salate, auch mal Pute oder Lachs, aber dann bekomme ich so eine krasse Gier nach Brot oder Nudeln oder Süßigkeiten das gibts gar nicht.

Habt ihr vielleicht nen Rat? Gibt es irgendwelche Tabletten dagegen, das kann doch nicht normal sein?!

Liebe Grüße

...zur Frage

Zunehmen? Luft in Speiseröhre!

Hallo Leute, kurz zu mir:

Ich bin 23 Jahre alt, männlich, bin 174cm groß und wiege derzeit ca. 63kg. Mein größtes Problem ist für mich mein Gewicht. Mein Problem liegt auch eigentlich auf der Hand. Appetit ist eigentlich immer vorhanden, jedoch wenn ich anfange zu essen habe ich nach den ersten paar Bissen das Gefühl aufstoßen zu müssen. Es fühlt sich einfach so an als wäre viel Luft in der Speiseröhre. Ich warte dann als ein paar Sekunden und irgendwann muss ich dann aufstoßen und kann weiter essen. Dies wiederholt sich dann nach ein paar Bissen wieder und somit verliere ich dann wieder den Appetit.

Viel trinken tue ich eigentlich zwischen der Mahlzeit nicht und habe auch schon versucht auf Getränke ohne Kohlensäure umzusteigen. Leider ohne Erfolg.

Reden tue ich eigentlich auch so viel während dem essen...

Das ist eigentlich nur mein Problem, den manchmal schaffe ich es mich zu zwingen mehr zu essen und nehme auch sehr schnell zu. Also esse ich zu wenig.

Beim Arzt war ich schonmal, jedoch konnten die nichts feststellen. Bei einer Magenspiegelung wurde nur bemerkt das der Pförtner zum Mageneingang nicht richtig schließt.

Was meint ihr? Kriegt man dieses Probleme irgendwie in den Griff?

lg Solaroma

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?