Ist das noch Normaler Durchfall oder schon schlimmer?

4 Antworten

Hallo, ich muss hier unbedingt den anderen Forumsmitgliedern recht geben - warum um Himmels Willen bist Du nicht längst zum Arzt gegangen? Hier ist auf alle Fälle erstmal eine Stuhluntersuchung angesagt. Wenn das nichts bringt, solltest Du zu einem Gastroenterologen gehen, damit eine Darmspiegelung gemacht werden kann. Das kann von einem Virusinfekt (muß antibiotisch behandelt werden) bis hin zum Morbus Chron alles Mögliche sein. Ich wünsche Dir gute Besserung. Gerda P.S. Auf Deinem Beipackzettel der Kohletabletten steht mit Sicherheit, dass bei Nichtbesserung des Befindes unbedingt ein Arzt aufgesucht werden sollte.

Du solltest schnell zum Arzt gehen, denn das ist nicht normal. ich nehme mal an das es Morbus Crohn sein könnte

Morbus Crohn Morbus Crohn ist eine Krankheit, die meist den Darm betrifft und dort zu einer chronischen Entzündung führt. Symptome wie anhaltender Durchfall und Bauchschmerzen weisen darauf hin Was ist Morbus Crohn? Morbus Crohn zählt wie die Colitis ulcerosa zu den chronisch entzündlichen Darmkrankheiten. Die Crohn-Krankheit kann prinzipiell in jedem Abschnitt des Verdauungstrakts auftauchen – vom Mund bis zum After. Meist ist jedoch das Ende des Dünndarms (Ileum) oder der obere Abschnitt des Dickdarms (Kolon) betroffen. Mediziner sprechen zum Beispiel von einem „Morbus Crohn mit Ileozökalbefall“ wenn der letzte Abschnitt des Dünndarms und gleichzeitig der Blinddarm (Zökum) betroffen sind. Eine „Colitis Crohn“ liegt vor, wenn sich Teile des Dickdarms oder das gesamte Kolon entzündet haben.

du kannst hier weiterlesen: http://www.apotheken-umschau.de/darm/morbus-crohn

Gute Besserung

Vermutlich hast du Darminfekt. Wenn du das seit einer Woche hast verstehe ich nicht, dass du noch nicht zum Arzt gegangen bist. Mach dass du schleunigst zum Arzt gehst um hier Abhilfe zu schaffen. Und es brauch dir auch nicht peinlich sein, was meinst du, wieviele Patienten dein Arzt schon hatte die Durchfall hatten.

Auf jeden Fall wünsche ich dir eine gute Besserung !!!!

Problem mit Stuhlgang...

Hallo Community,

wer bei diesem Thema etwas empfindlich ist, liest am besten gar nicht weiter. Ich will auch keine doofen Antworten, sondern normale Ratschläge bei einem ernsten Thema ;)

Ich habe seit ca. 4 Wochen extrem weichen Stuhl (keinen Durchfall), bei dem man außerdem Essensreste erkennen kann.

Ich ernähre mich sehr gesund, daran kann es nicht liegen.

Ein normaler Tag sieht für mich meistens so aus:

Morgens eine Vollkornsemmel, Vormittags Reiswaffeln und/oder Gemüse (Tomaten), Mittags eine normale Portion und abends Salat und/oder Tomaten oder Gurken. Ich trinke über den Tag verteilt sehr viel Wasser (mind. 2 Liter) und morgens eine kleine Dose Red Bull. Mach ich aber erst seit ca. 5 Tagen.

Sport mache ich auch, entweder geh ich ins Fitness Studio oder joggen.

Angefangen hat das ganze wie gesagt vor vier Wochen. Da hatte ich mich von meinem Freund getrennt und habe eine extrem stressige und nervlich anstrengende Zeit durchgemacht. Ich dachte anfangs, es liegt daran. Mittlerweile hat es sich aber geändert, wir haben uns wieder vertragen und mir geht es körperlich und seelisch besser. Nur das mit dem Stuhlgang hat sich nicht geändert.

Hat jemand einen Rat? Werde wohl die Tage mal zum Arzt, wenn es sich nicht bessert :/

...zur Frage

Durchfall seit einer Woche?

Durchfall seit einer Woche wie Wasser. Mir ist auch übel und schwindelig. Es ist nicht durchgehend, gestern dachte ich schon, es ist weg, heute ist es wieder schlimmer. Kein Blut, kein Fieber, kein Erbrechen. Gegessen haben wir alle das gleiche zuhause.

Ich habe selbst schon probiert: - Perenterol forte Lopedium akut Kohletabletten

und ich neheme Elotrans- Elektrolytlösung.

trotzdem fühle ich mich müde und schlapp, schlafe schon früh abends.

Mein Hausarzt ist in Urlaub, ich war bei seiner Vertretung, von ihm habe ich das Perenterol, doch es wird nicht besser.

Was könnte das sein? Was kann ich noch probieren?

Meine Dauermedikation ist Targin, Lyrica, Trimipramin ( bei allen drei Medikamenten wird im Beipackzettel vor schwerer Verstopfung gewarnt.....)

...zur Frage

Nach 3 monaten abnehmen wieder normal essen?

Hallo leute, Ich habe 3 monate nur gemüse und fleisch gegessen. Also keine kohlenhydrate.. Ich habe dadurch 10 kg abgenommen und habe mein idealgewicht erreicht.. Ich möchte jedoch ohne zuzunehmen -ganz wichtig- wieder normaler essen.. Wie schaffe ich das ? Ich weine jeden tag weil ich mich für krank halte und wieder normal essen möchte wie andere. Gibt es da irgendwelche medikamente die man einnehmen muss ? Bitte helft mir..

...zur Frage

Kann Spargel Durchfall machen?

Seit einiger Zeit ist "es" beim Stuhlgang immer sehr breiig. Ich bin auf die Idee gekommen, dass es vom Spargel kommen könnte, wegen der entwässernden Wirkung. Zieht Spargel Wasser in den Darm und macht den Nahrungsbrei so wasserhaltig? (Bevor ich meinen frischen Spargel in die Biotonne entsorge ...)

...zur Frage

Säugling Durchfall seit Wochen

Hallo zusammen, meine 7 Monate alte Tochter hat seit nunmehr 5 Wochen Durchfall(1 Woche Pause normaler Stuhlgang)-bis zu 10xtäglich. Meistens ist dieser grün schleimig, teilweise auch nur wässrig. Vor ca.30% der Durchfälle hat sie Bauchschmerzen und weint! Wir waren schon oft beim Arzt; dieser bestätigte, dass es Durchfall sei! Stuhlproben waren in Ordnung, bei den Blutwerten die Entzündungszeichen nur leicht erhöht. Ich stille sie voll, da sie andere Nahrung ablehnt. Ich selbst habe schon auf Lactose, Fructose und Getreide verzichtet, um Unverträglichkeiten auszuschließen. Ich weiß nicht mehr weiter und bin etwas hilflos, weil der Kinderarzt das etwas abtut! Aber so oft und so lange Durchfall, der meine Tochter quält ist doch wohl nicht normal... Sie ist auch sehr unruhig, seit sie den Durchfall hat. Heute gebe ich eine Stuhlprobe ab, die auf Darmpilz untersucht werden soll.

Vielleicht weiss ja hier jemand Rat?

...zur Frage

Wann sind Kohletabletten bei Durchfall geeigneter als Immodium?

Bisher galt für mich Immodium bei akutem, anhaltendem Durchfall als Mittel der Wahl. Auf meiner letzten Reise hatte ich üblen Reisedurchfall und nahm daraufhin auch Immodium. Der Durchfall war gestoppt, ich hatte danach aber ca. eine Woche gar keinen Stuhlgang mehr und heftige Magenkrämpfe. Das Mittel verschließt also quasi den Darm. Nun sagte man mir, Kohletabletten seien geeigneter, das sie den Darm nicht verschössen und sanfter wirkten. Es könne aber sein, dass die Wirkung nicht unmittelbar einsetzt. Welche Erfahrung habt ihr denn mit Durchfallmitteln gemacht, insbesondere mit Kohlekompretten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?