Ist das Laktoseintoleranz???

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Hulkyx,

eine Lactoseintoleranz zeigt sich zumeist durch ihre Symptome

  • Bauchschmerzen, Blähungen und Durchfall.

Nun wenn man Zucker zu sich nimmt steigt der Blutzucker nach einer gewissen Zeit. Der Anstieg des Blutzuckers hat nichts mit der Lactoseintoleranz zu tun. Man sollte allerdings nun nicht Esslöffelweise Milchzucker oder Fruchtzucker zu sich nehmen das streikt irgendwann der beste Darm.

Nun schreibst Du ..dafür öfters andere Symptome..... welche Symptome wären denn das in Deinem Fall?

Denn wenn Du Schokolade isst könnte sich das heftig bemerkbar machen zumindest bei Denen die Histaminintoleranz haben! Milch - Äpfel haben wenig Histamin / Schokolade sehr viel.

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich an deiner Stelle würde mich von meinem Arzt auf Histaminintoleranz und Laktoseintoleranz testen lassen. Nur der kann dir eine klare und sichere Antwort geben. Wenn du Laktoseintoleranz bist müsstest du diverse Symptome haben.

Lt. Lactosolv.at kann eine LI zu Symptomen, wie z. B. Bauchschmerzen, Blähungen, Völlegefühl oder Durchfall, nach dem Verzehr von Milchprodukten führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Hulkyx, du hast 50g Milchzucker zu dir genommen und den BZ gemessen. Ich muss dir sagen, deine Bauchspeicheldrüse arbeitet sehr gut. So sieht es aus, wenn die Bauchspeicheldrüse sehr gut arbeitet. Laktoseintleranz kann es auch nicht sein, denn dann hättest du unannehmlichkeiten, wie Durchfall (man schafft es gerade zur Toilette), Blähungen, Übelkeit, so wie es Stephan beschreibt. LG BBienchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BBienchen 15.09.2014, 18:35

Ist der Milchzucker erst mal abgebaut, kann er nicht später noch nachwirken. LG

0

Was möchtest Du wissen?