Ist das eine sexuelle Belästigung oder kann man das schon als Vergewaltigung oder zumindest versuchte Vergewaltigung bezeichnen?

1 Antwort

"Ich bin verzweifelt und weiß nicht was ich tuen soll"

Die ersten Anlaufstellen für dich:

https://weisser-ring.de

http://telefonseelsorge.de

.

"Die Polizei weiß, denke ich, Bescheid"

Erkundige dich bei Polizei oder Staatsanwaltschaft, ob gegen den Täter ermittelt wird, ggf. mit Unterstützung eines Anwalts.

Schmerzen beim Schlucken hinter dem Brustbein?

Hallo und frohe Weihnachten!

Ich habe folgendes Problem:

Seit gestern (bzw. vorgestern Abend) fällt mir das Schlucken schwer. Zum einen tut es ziemlich weh im unteren Bereich des Brustbeins. Es fühlt sich an als bleibt das Essen und mittlerweile auch Trinken stecken und kommt nicht vorbei.

Beim Trinken fällt mir auf, dass es manchmal so ist, dass der 1. Schluck geht trinke ich gleich einen 2. hinterher tut es weh und kommt nicht vorbei. Auch braucht das Essen glaube ich sehr lange durch die Speiseröhre. Ich esse einen Bissen und merke, dass es eine Weile dauert bis der Schmerz und die "Engstelle" kommt.

Vorgestern Abend habe ich etwas zu schnell runtergeschluckt, dass noch sehr heiß war, da habe ich gemerkt wie es total schmerzhaft die Speiseröhre runtergewandert ist und an besagter Stelle lange hing und sehr weh getan hat. Ich weiß aber nicht, ob es erst danach anfing mit den Beschwerden oder da schon so war, dass das schlucken schwer fiel.

Ist das etwas womit man kurzfristig zum Arzt sollte? Da gerade Feiertage sind bleibt wenn dann nur der ÄBD oder Krankenhaus. Kann ich damit auch bis Mittwoch warten und zum Hausarzt gehen? Bzw. im Zweifel bis morgen früh und zum ÄBD?

Ich habe schon ab und zu mal gehabt, dass ein bissen ähnlich festhing und schwer runter ging, aber immer nur einmal und dann ging es wieder. Außerdem habe ich häufiges Aufstoßen schon länger.

Würde mich über Tipps freuen.

Vielen Dank und noch schöne Feiertage euch allen.

...zur Frage

Wie lässt sich Zahnfleischrückgang stoppen?

Hallo, ich habe auf den Rat einer schlechten Zahnärztin gehört, sie sagte mir ich solle (da ich eine Zahnfleischentzündung hatte) fest schrubben, auch wenn ich stark blute... gesagt getan... mir ging daraufhin das Zahnfleisch zurück, ich habe mittlerweile im Internet nachgelesen dass man nicht fest schrubben darf und habe mir eine weiche Zahnbürste gekauft und putze nur noch ganz sanft 2x täglich. Ich denke es geht nicht weiter zurück, bin mir aber nicht sicher, aber ich denke es ist gestoppt. Kann ich sonst noch was tun was gut ist für mein Zahnfleisch, damit das auf keinen Fall weiter schlechter wird?

Ich habe auch gelesen, man kann das Zahnfleisch wieder dranoperieren, indem man vom Gaumen was abnimmt... funktioniert das gut und ist das teuer? Es ist zwar noch nicht so schlimm dass das nötig wäre, aber für die Zukunft gut zu wissen...

...zur Frage

Soll ich meine Tochter aufklären?

Meine Tochter ist mitlerweile 10 und schon sehr weit entwickelt. Die wichtigsten Fragen stellt sie ihrer Tante, die beiden haben ein sehr gutes Verhältnis. Ist es in Ordnung, wenn ich es dabei belasse? Ich will mich vor meinen Vaterpflichten nicht drücken. Fühle mich aber fehl am Platz, wenn es um Aufklärungsarbeit geht. Gibt es hier andere Väter, die ähnliches erleben? Ich habe ein bisschen das Gefühl, wir entfremden uns. Sie ist gut eingebunden in ihren Freundeskreis und ihr Wesen ist sehr aufgeschlossen. Ich weiß auch, dass ich lernen muss, meine "Kleine" loszulassen, aber es fällt schon schwer.

In der Schule bin ich eher der Vertrauenslehrer und finde schnell einen guten Draht zu den Schülern. Zu Hause denke ich manchmal, mir läuft das aus dem Ruder.

...zur Frage

Nerv am Rücken [beim Husten] eingeklemmt, Atmen tut weh, liegen tut weh.... Oder doch die Rippe?

Hallo,

ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand ein wenig helfen kann. Ich weiß natürlich, dass der Gang zum Arzt nicht erspart bleibt, aber bis morgen Mittag (da werde ich gefahren) ist ja noch ein wenig Zeit ...

Ich habe / hatte Bronchitis mit sehr starkem Husten, seit etwa 3 Wochen. Gestern habe ich mich hingesetzt und gehustet, in dem Moment habe ich einfach nur einen unaushaltbaren Schmerz in meiner Hüfte - Richtung Rücken gehabt. Ich habe mich dann hingelegt.. ich hatte bereits vorher (während der Bronchitis) ein paar Schmerzen in der Gegend aber jetzt tut es seeeeeehr weh.

Ich habe dann Tabletten genommen die gegen Schmerzen helfen sollen, wenn ein Nerv eingeklemmt ist.. Hat nicht geholfen bzw. ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob er Schmerz sich dadurch reduziert hat.

Liegen ist fast unmöglich, wenn dann nur etwas Schräg auf der Seite mit einer Decke unter mir und einem Kissen in der Hüfte, die schmerzt.

Jetzt weiß ich ehrlich gesagt nicht, ob es ein Nerv sein soll, oder ob mir doch an den Rippen was gebrochen etc ist ....

Mein Freund hat mir den Rücken gestern ein bisschen massiert an der Stelle, in dem Moment tat das ziemlich gut und ich denke nicht, dass das bei einer gebrochenen Rippe gut tun würde...

Hoffe mir kann jemand helfen!

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?