Ist das Blutdruckgerät defekt?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kann schon am Gerät liegen. Blutdruckgeräte sind in ihrer meßqualität schon sehr unterschiedlich. Jedoch ist das aus der ferne sehr schlecht zu beurteilen, da ich nicht weiß mit welchen Gerät ihr den Blutdruck messt. Ist das ein vom TÜV geeichtes Gerät... Was ich an deiner Stelle machen würde ist, den Arzt noch einmal anzurufen. Falls dein Opa körperlich fit ist, würde ich zur Praxis fahren und den Blutdruck dort mal messen lassen. Vielleicht verändert sich auch etwas an seinem Gesundheitszustand.....

Ist der Pulswert 128 nach Kniebeugen normal?

Hallo, ich bin 15 und weiblich und als ich vor paar Monaten beim Arzt war, hat der einen zu hohen Blutdruck (147/117) und Tachykardie festgestellt, Puls bei 141. Ich wurde dann zum Kardiologen überwiesen und da war mein Blutdruck bei 130/90, was ja auch noch etwas höher ist. Jedenfalls wurde ich auch stationär im Krankenhaus aufgenommen, da meine Schilddrüsenwerte normal waren und keine Ursache für die Tachykardie gefunden wurde. Alles wurde kontrolliert und es wurde festgestellt dass mein Blutdruck auch in der Nacht hoch war. Nicht allzu hohe Werte, jedoch waren schon 128/98 hoch für die Ärzte. Letztendlich wurde als Ursache ein Volumenmangel festgestellt. Jetzt trinke ich mehr und ausreichend jeden Tag. Allerdings habe ich ab und zu mal mein Puls gemessen und er lag fast immer (in Ruhe!!) bei 96, was ja auch hoch ist.

vor 5 Minuten war mein Ruhepuls 80. Ich habe dann 20 Kniebeugen gemacht und mein Puls lag dann bei 128. Ist der Wert normal?

Danke im voraus :)

...zur Frage

Blutdruck, Relation Obere- / Unterewert

Ich war heut beim Hausarzt, mir war die letzten Tage häufig flau, schwindelig und fühlte mich etwas benommen.

Er fragte mich ein wenig wie das so ist wenn es auftritt und dann hat er den Blutdruck gemessen. Resultat: Der obere Blutdruck ist zu niedrig und der untere Blutdruck sei deutlich zu hoch.

Das der Blutdruck manchmal nicht optimal ist wurd mir im Krankenhaus von den Schwestern zeitweise schon gesagt, aber dieses Intermezzo aus Wert 1 und 2 noch nicht. Mein Hausarzt will jetzt die Tage eine 24 Stunden Blutdruckmessung vornehmen.

Kann mir jemand erläutern wie sich das ganze verhält, ist es gefährlich wenn der obere Wert zu niedrig ist und der untere zu hoch? Muss ich mich auf Tabletten einstellen?

Ich weiß normalerweise sollt ich das den Hausarzt fragen aber die Praxis brach heut aus allen nähten und ich wollt es halt beim nächsten Termin ansprechen. Aber mich beschäftigt das Thema :)

Will jetzt aber nicht Google befragen weil man da auch zuviel schmu liest .. Hoffe da auf die liebe Community hier :)

Zu meiner Person: Mitte / Ende 20 BMI 21 falls relevant Nicht Raucher / Nicht Trinker / Nicht Drogenkonsumierer Vorerkrankungen: Vorhofflimmern, Arrithmyie

...zur Frage

Blutdruck zu stark gesenkt?

Guten Tag werte Mitlesende,

ich habe ein paar Fragen zum Blut Hochdruck: Ich bin 25 Jahre alt und nehme seit nun 3 Jahren Candesartan 32 mg einmal täglich morgens nach dem aufstehen. Morgens im liegen gemessen am Handgelenk ist der Blutdruck teilweise bei 110 zu 60 genauso abends beim ins Bett gehen! Nach der Dusche steigt er rapide an da habe ich im Sitzen teilweise Werte von 140 zu 87. Im Verlauf des Tages Messe ich in der Regel im Sitzenwerte um die 116 84 im stehen und 112 zu 69 im sitzen! Der untere Wert ist teilweise trotz Blutdruck Medikamente meines Erachtens zu hoch! Dazu kommt dass ich ab mittags ziemlich müde und schlapp bin und mich bei meinem Bürojob nur so durch den Tag schleppe.

Meine Frage wäre ob diese Werte normal sind, da ich bei leichten Anstrengungen schnell bei 150 zu 90 bin (gemessen nach kurzer Anstrengung).

Bin ich richtig eingestellt? Laut meinem Hausarzt schon. Ich habe aber ein wenig Bedenken.

...zur Frage

blutdruck 139/89 normal mit 18 jahren?

Hallo also mein frage steht oben bin männlich Größe 179 cm wiege 80kg und habe öfters zu hohen Blutdruck und manchmal ist der puls auch höher laut Kardiologen herz gesund höher blutdruck besteht aber erst seid kurzem internist gab mir bisoprolol frühs und abends jeweils einmal2,5 mg ja waren mir zu viele Nebenwirkungen mein Hausarzt sagte mir das der blutdruck leicht zu hoch liegen würde er mir aber von den Tabletten abrät. Ja meine frage ist wäre es besser mein Herz mit den Tabletten zu entlasten oder den blutdruck in kauf zu nehmen bzw kann ih diesen anders senken außer alkohol und salz meiden bzw ausdauersport treiben . Könnt ihr mir helfen? Ja und bekomme halt auch vermehrt schlecht luft und meine Hände zunge und Füße kribbeln bzw kreislauf spinnt rum habe herzstechen und angst irgendwann mal eine herzinsuffiziens zu bekommen. Finde die Tabletten seken zwar den blutdruck auf einen topp wert nur mal puls ist viel zu niedrig und ich kann nciht schlafen es geht auf die Psyche, auf meine Konzentration belastet mich eigentlich noch viel mehr ja desweitren ist es ja so das die dosis langsam erhöht werden muss und was ist dann in ein paar jahren ? Wenn ich jetzt schon solche Dinger schlucken muss übrigens haben meine Großeltern und meine Eltern hauptsächlich mein Vater hohen Blutdruck der ist 43 und nimmt atacand 16 mg

...zur Frage

Innere Unruhe, Einschlafprobleme

Hallo, Seit einigen Tagen habe ich Probleme beim einschlafen. Ich bin müde, lege mich dann ins Bett und beim Lesen fallen mir schon die Augen zu. Wenn ich dann das Licht ausschalte und schlafen möchte bin ich innerlich unruhig und die letzten Nächte konnte ich erst nach 3/4 Stunden einschlafen, da ich dann eine Beruhigungstablette einnahm. Auch ein schlaftee brachte zwar kurzzeitig Linderung, aber sobald ich die Augen zu machte war die Unruhe wieder da. Sie ist größtenteils abends da, tagsüber merke ich das kaum.

Ich habe letzte Woche Montag meinen Betablocker (Bisoprolol 5mg) auf anraten meines Arztes abgesetzt, da ich sie nicht vertragen habe. Er meinte ausschleichen wäre nicht notwendig. Nachdem ich dann einen extrem hohen Puls hatte nahm ich am Donnerstag nochmals eine Tablette als Notfallmedi. Seitdem ist der Puls normal (habe schon immer einen ruhepuls von 70-80). Montagnacht habe ich nochmal eine halbe Tablette genommen.

Kann die Unruhe und die dadurch resultierende Schlafstörung eine Nebenwirkung des Absetzen der Betablocker sein, hat da evtl jemand Erfahrung? Bis wann sollte sich das wieder geben?

Habe übrigens nachts Blutdruck gemessen, der war bei 137/84, etwas hoch aber so war er auch vor Einnahme der betablocker und da hatte ich keine Schlafprobleme. Puls ist nachts auch normal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?