ist das anzeichen einer weiter erhöhten hyperkaliämie?????????? hilfee!!

0 Antworten

Ist das Thrombose?

Hallo, ich weiß gar nicht, wie ich anfangen soll. Ich war eben circa 20 Minuten am Boden gekniet und als ich wieder aufstand, hatte ich neben sogenannten 'eingeschlafenen' Beinen einen krakpfartigen, ziehenden, drückenden Schmerz (Wobei ich nicht empfindlich bin und das auch nicht wirklich schmerzhaft war, aber nicht anders erklärbar ist) war unter der rechten Kniebeuge. So, ich stand daraufhin eine Weile verdutzt im Zimmer und wartete auf das beruhigen der Beine. Das 'Einschlafgefühl' verschwand, dieser Schmerz jedoch nicht. Das fühlte sich tief an, sodass ich versucht hab die Wadenmuskeln zu massieren, aber feststellen musste, dass das gar nicht die Muskeln waren. Sofort dachte ich an einer Thrombose. Als ich dann recherchierte, las ich von Schwellungen, Hautverfärbungen und Erwärmungen der Haut, was aber nicht auf mich zutrifft. Ich las von anderen Symptomen wie etwa Übelkeit und Stechen in der Brust, das ich nur bestätigen kann. Gestern hatte ich 2x ganz kurze, schmerzlose Stechen in der linken Brust, die mich nicht berunruhigten. Übel ist mir bereits den ganzen Tag. Wie Sie sicherlich verstehen können, bin ich sehr beunruhigt und hin und her gerissen. Ist das ernst zu nehmen? Was war das vorhin für ein Schmerz/Gefühl? Entschuldigung für den Aufwand, danke im voraus! Freundliche Grüße

...zur Frage

Warum habe ich Gelenkschmerzen/ Woher kommen meine Gelenkschmerzen?

Hallo ihr Lieben,
ich (16/w) habe seit ca. 1 1/2 Jahren Knieschmerzen. Diese Schmerzen breiten sich nun über meinen ganzen Körper aus. Ende letzten Jahres bzw. Anfang desen Jahres fingen meine Knöches an diese schmerzen enenfalls zu haben, danach kam die Hüfte, die Handgelenke, die Ellbögen und meine Schultern. Ich war, als nur meine Knie weh taten, beim Orthopäden. Er meinte ich wachse nur. Als die schmerzen nicht besser wurden und sie sich nun auch auf andere Gelenke gesetzt haben, ging ich zu meinem Arzt. Er nahm mir Blut ab, jedoch ohne irgendwelche Anzeichan von Rheuma, Leukämie oder Borelien ( ich hatte mit 11/12 einen Zeckenbiss ). Ich habe weder geschwollene Gelenke noch werden meine Gelenke warm. Die Schmerzen treten sowohl bei Bewegung, als auch im Ruhrzustand auf. Kennt sich irgendeiner von euch damit aus und kann mir weiterhelfen, denn ich und mein Arzt wissen nicht weiter.

Danke
Emma

...zur Frage

Mir gehts immer noch nicht besser eher schlechter, kann ich gar nichts mehr tun?

Was noch tun? Ärzten nun vertrauen? habe Symptome, Schwindel. Übelkeit, Dauerhafter Kopfschmerz (So ein Drücken um den ganzen Kopf, als wenn den jemand zusammendrückt oder ich da irgendwas drin habe, fühle mich teils als stände ich neben mir. Herzrasen, Apeitlosigkeit, Geschmackslosigkeit, Müdigkeit, Schlappheit, und und und... mal mehr mal weniger..Bauchschmerz

War bereits in zwei Krankenhäusern (Eines Diagnose: Migräne und eins: Psyche) Acht Allgemeinärzten und Innere Medizin. (Alle hier in der Umgebung) Drei Hals Nasen Ohren Ärzten, Endokrinologe, Kardiologe, zwei Orthopäden, zwei Chiropraktiker, zwei Hautärzte, zwei Augenärzten, zwei Neurologen, Zahnarzt, Frauenarzt, Heilpraktiker Naja bei allem möglichen. Gemacht wurden zig Blutabnahmen, eeG; Nervenbahnuntersuchung, Kernspint vom Kopf, Kernspint von der Halswirbelsäule, Magenspiegelung, Röntgenbild von der Lunge, Röntgenbild von den Nasennebenhöhlen, Darmspiegelung, zig Blutuntersuchungen auf alles mögliche (zb. auch Borreliose), Aussscluss bei jedem Arzt auf irgendwelche Krankheiten des Fachgebietes.

Naja alle sagten (Psyche Stress) Habe nun auch ne Psychotherapie angefangen.. hatte aber zweiTermine aber empfinde momentan keine wirkliche Besserung... dh an dem Tag wo dieTermine waren gings mir noch ein bissl schlechter und den Tag danach ... Dazu habe ich jetzt schon seit zwei Monaten Phisiotherapie...

Hmmz??

...zur Frage

Ich (73) habe seit vier Tagen starke Schmerzen in der linken Hüftbeuge bis zum Schienbein: Arthrose oder Ischias?

Bin 73 und habe seit fünf Tagen in der Hüfte Beuge bis hin zum Schienbein Schmerzen muss micht ständig setzen. Kann nicht Fahrrad fahren. Der Besuch bei der ORP. Ärztin ein Desaster hat mir nur ARCXIA 90 mg verschrieben bisher hat es nicht geholfen. Mache Bäder, Heizkissen und Schmerztabletten bisher alles ohne Erfolg Was kann es sein und was kann ich tuen.Ärztin war sehr unfreundlich nichts gesagt in einer Woche soll ich wieder kommen und hat ir zum Vofwurf genacht sie muss sich 80 x mal täglich anhören wie schlecht es allen geht.!!!

...zur Frage

Candida oder Hirntumor!!!

Sorry,das ich immer solche Fragen stelle,aber mich belastet es ungeheuer

Alles hat im Sommer 2009 mit Stichen in der Leistengegend und Durchfall angefangen. Seitdem leide ich unter zunehmend schlimmer werdenden Anzeichen,diese wären ständige Übelkeit,Ohnmachtsgefühl,wandernde Kopfschmerzen,Akne,knackende Gelenke,manchmal das Bedürfnis zu pupsen,Vergesslichkeit,Halsschmerzen,Sprachstörungen,Hysterie (ich muss öfters lachen),Taube Beine,gelegentlich Schluckauf,das gefühl sterben zu müssen,Schreibstörungen und so weiter und so fort

Sind das Symptome für ein Hirntumor oder für das Krankheitsbild von Candida-pilzen

Bitte ernsthafte Antworten

Danke

...zur Frage

Schmerzen und Buckel am Knie?

Hey Ihr da :)Ich habe seid ca 3 Jahren nach hoher Belastung im Ruhezustand extreme Schmerzen im Knie links. Da habe ich immer das gefühl mein Knie brennt... wenn mein Bein angewinkelt ist habe ich da einen "Buckel" bisschen weiter unten als die Kniescheibe ist. Der Buckel ist recht hart und lässt sich nicht Bewegen... hat jemand eine Idee was das sein könnte und ob ich damit zum arzt muss?Zu Info ich bin 20Jahre alt und weiblich :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?