Ist das alles nur psychosomatisch...HILFE?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ganz ehrlich: du darfst eigentlich keine weiteren Untersuchungen mehr bekommen. Denn dann hast du immer wieder die neue Angst, etwas körperliches zu haben. Und ich glaube nicht, dass du körperlich krank bist. Die Untersuchungen haben ja auch alle nichts ergeben. Und die Symptome, die du schilderst deuten auch auf die Psyche hin. Auch wenn ich dich nicht kenne und nicht Medizin studiert habe: nach den ganzen Beiträgen hier sieht es für mich eindeutig nach einem massiven psychischen Problem aus.

Ich weiß auch nicht, was ich noch tun kann.

Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass dir ab und zu mal ein Gesprächstermin bei einem Psychologen helfen wird. Meines Erachtens musst du dringend eine stationäre Therapie machen! ggf. sogar mit notfallmäßiger Einweisung.

Vor sieben Wochen hattest Du die im Prinzip gleiche Frage, auch alle Symptome genannt. Da hattest Du auch den Termin beim Psychiater "in ein paar Wochen" erwähnt. Warst Du inzwischen bei dem Psycho-Doc.?

Wenn sämtliche bisher erfolgten Untersuchungen keinerlei körperliche Befunde ergaben, Du aber dennoch diese körperlichen Symptome verspürst, - wenn es nicht die Psyche ist, wer oder was sonst könnte diese körperlichen Symptome auslösen?

Vor ca. zwei Wochen hatte ich Dir ein sehr lesenswertes Buch zu kaufen/lesen empfohlen. Hast Du es Dir gekauft? Lass mich raten: Nein.

Ich wiederhole meinen Rat kauf es Dir, es wird Dir das Vertrauen in Deinen Körper wiederbringen.  https://www.rebuy.de/i,3349193/buecher/der-menschliche-koerper-anatomie-physiologie-pathologie-peter-kugler

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Um Deine Frage zu beantworten - kann die Psyche so etwas auslösen - das man etwas körperlich spürt: JA.

Ich hatte selbst Jahrelang starke Panikattacken und habe es letztendlich geschafft diese zu Besiegen OHNE Medis.

OK, ich bin kein Arzt, aber hatte damals selbst ein Selbsthilfe Portal erstellt und hatte auch Bekannte / Freunde die selbst an Panikattacken litten.

Aber letztendlich hat mir ein Buch am Besten geholfen und ein Tipp von einem Freund.

Du kannst die Krankheit nutr bekämpfen wenn Du Dich ihr stellst und eben Deinen Ängsten - die kommen irgendwo her, meist aus irgedeinem schlimmen Erlebnis in Deinem Leben welches Du mal hattest und das Verdrängt hast und nicht aufgearbeitet.

Ich habe genau die selbe Krankheit die nennt sich hypochondrie ich versuche sie auch los zu werden aber ich schaffe es nicht

Wie man an deinem anderen Fragen erkennen kann hast du Krankheitsängste. Geh statt zu deinem Hausarzt lieber mal zum Therapeuten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?