Ist Chlor in einem Pool (Garten) schädlich ...einatmen od. eher für Haut...

1 Antwort

Chlor im Badewasser ist o.k.,aber es kann bestimmte hautreizungen erzeugen, desshalb empfehle ich zum Chlor unbedingt Kyrochem mit verwenden, Kyrochem dadurch entsteht kein Chlorit, Chlorat und ist besser zur abtötung von Vieren und Bakterien und vorallem sehr gut für die haut.

Ohrenschmerzen und Juckreiz?

Nach schwimmen im Pool gestern habe ich einen unangenehmen Juckreiz im Ohr und Ohrenschmerzen? Woher kann das kommen? Der Schmerz ist ein dumpfes unangenehmes Gefühl. Durch den Juckreiz fasse ich ständig ans Ohr und das tut dann noch vielmehr weh. Hat das was mit dem Chlor zu tun? Was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Was hat Ozon mit Chlor gemeinsam?

Als ich ein Kind war, wurde mit mir einmal ein Allergietest gemacht. Dabei kam nur raus, dass ich eine ganz leichte Allergie gegen Chlor hatte. Das habe ich beim Schwimmen immer gemerkt, da ich nach langem Schwimmen nicht mehr gut tief einatmen konnte und beim tiefen Einatmen keine Luft mehr bekommen hatte.

Jetzt ist mir vorige Woche das gleiche beim Joggen in der Hitze passiert. An dem Nachmittag waren die Ozonwerte sehr hoch. Kann es sein, dass der Ozon eine ähnliche Reaktion auf meine Lunge hat? Hat Ozon irgendetwas mit Chlor gemeinsam?

...zur Frage

Einatmen von Rost

Habe heute mit Hanteln trainiert, auf welchen rost zu erkennen war. Ist dieser schädlich wenn man ihn einatmet ?

...zur Frage

Wie oft und wie viel Chlor schadet der Haut?

Wie oft kann man pro Woche schwimmen gehen,wie oft darf man der Haut das Chlorwasser im Schwimmbad zumuten? Ist das Chlorwasser ungesund für die Haut?

...zur Frage

Bleicht Chlor auch die Haut?

Chlor ist ja auch ein Bleichmittel. Bleicht Chlor auch die Haut, wenn man öfter ins Schwimmbad geht, oder ist die Konzentration zu gering?

...zur Frage

Könnte es eine Histaminintoleranz sein?

Hallo,

ich habe seit einigen Wochen nach dem Essen Blähungen. Einen richtigen Blähbauch. Sonstige Symptome habe ich keine - keine roten Stellen, keine Probleme mit dem Zyklus, keine laufende Nase oder zuschwellende Nasenhöhlen etc. Durchfall habe ich auch nie, eher Verstopfung. Gestern Nacht hatte ich nach Beeren, Joghurt und Bananen zum Abendessen mehrere Stunden später einen starken Blähbauch und Juckreiz. Ob das an dem Essen liegt, weiß ich jedoch nicht - kann auch trockene Heizungsluft etc. sein. Kopfschmerzen habe ich sehr selten, Symptome wie Kreislaufprobleme oder Herzrasen sind mir nicht aufgefallen.

Meine Ernährung ist aber generell ziemlich histaminreich, ich liebe Beeren, Tomaten, Avocado, Pilze, Bananen, Kakao, Balsamico etc. etc. - eine Intoleranz gegen Histamin wäre daher sehr schwer für mich, gerade weil ich nach einer leichten Essstörung gerade eine Ernährung gefunden habe, die generell gut für mich passt.

Ich weiß, dass die letzte Diagnose nur ein Arzt stellen kann - aber ich sitze zuhause und habe so Angst, meine Ernährung wieder komplett umstellen zu müssen & mir wieder ständig Gedanken machen zu müssen, was und wie ich esse. Vielleicht kann mir jemand von euch helfen, mir sagen, ob beispielsweise Verstopfung Symptome für Histaminintoleranz sein können bzw. ob fehlende Symptome was Hautirritationen, Herzrasen und Kreislaufprobleme oder Kopfschmerzen eher gegen die Intoleranz sprechen? Gestern habe ich größtenteils histaminarm gegessen, abends dann Bananen, Beeren, Trockenobst und hatte Stunden später Beschwerden, die ich tagsüber nicht so stark hatte. Das macht mir Angst, kann jedoch auch an zu viel rohem Obst etc. liegen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?