Ist Bohnenkraut wirklich so gesund?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bohnenkraut ist verdauungsfördernd, verhindert Blähungen und ist appetitanregend. Es enthält Carvacrol, Camphen, Cymol, Dipenten, Pinen, Phenol sowie Gerbstoffe.

Im Mörser zerstampft hilft es gegen Schwellungen und Wespenstiche. Als Tee hilft es gegen Husten und Verschleimung der Bronchien, dazu 2 TL auf 1/4 l Wasser, 10 Minuten ziehen lassen. Als Badezusatz mit Rosmarin, Thymian und Salbei ist B. ein belebendes Bad.

Meine Oma hat besonders fetten Schweinebraten damit gewürzt. In Verbindung mit Knoblauch ist das sehr delikat.

Quelle: Lexikon der Küchenkräuter

Das stimmt. Bohnenkraut enthält ätherisches Öl und Schleim- und Gerbstoffe, die sich positiv auf die Verdauung auswirken. Sie beugen Völlegefühl und Magendrücken vor, regen die Verdauung an und beschleunigen sie. Das macht besonders deftiges Essen bekömmlicher.

Was möchtest Du wissen?