Ist blutiger Schleim bei Schnupfen besorgniserregend?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei schwachen Schleimhäuten ist das normal. Du solltest nicht so heftig schnäuzen und versuchen durch Dampfbäder mit Kamille die Sekrete flüssiger zu machen und zu lösen. Sehr gut ist auch die Massage der Nasenflügel. Dazu die Zeigefinger neben den Augen ansetzen und langsam nach unten ziehen, dabei ausatmen. Einatmen und wieder von vorn beginnen. Mehrere Male wiederholen. Das stärkt die Schleimhäute und hat eine angenehme Wirkung.

Nein, mach dir mal keine so großen Sorgen. Wenn du Bepanthene Nasensalbe zu Hause hast, dann reibe deine Nasenschleimhäute damit ein. Das befeuchtet sie gestreßte Schleimhaut wieder und das Bluten wird weniger werden. Wenn nicht, geht auch eine normale Wundsalbe. Nachdem der Schnupfen weg ist, wird das mit der Nasenschleimhaut auch wieder besser werden.

Hallo groovy,

du solltest es ersmal nicht überbewerten,das ist durch aus möglich,das durch die ständige Reizung kleine Läsionen entstehen.(hab ich auch gerad).Du kannst dir aus der Apotheke ein Wundheilungsförderndes Nasenspray kaufen - nasic cur- das ist mit Dexpanthenol und das solltest du dann auf jeden Fall morgens und abends in die Nase spühen und bei Bedarf.Befeuchtet und heilt !!! Und es macht nicht abhängig!!!!Mir tut es gut:)

Gute Besserung wünscht bobbys:)

Mach dir da mal keinen Streß, aber beobachten solltest du das. Wenn es mit dem Abklingen der Erkältung nicht endet musst du dich beim HNO Arzt vorstellen. Sonst kann es sein, das da ein Defekt an der Schleimhaut einfach übersehen wird!

das kann mit dem locus kiesselbachi zusammenhängen. wenn der mal offen war, kann das immer wieder aufgehen. wenn deine nase sich aber beruhigt, wird das nasenbluten auch besser.

Was möchtest Du wissen?