Ist auch extrem intensiver und über 1 Stunde andauernder Schüttelfrost völlig harmlos? Und kein Grund die Notaufnahme eines Krankenhauses aufzusuchen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke, du hast alles richtig gemacht. Das Verhalten der Schwester war nicht nur unkorrekt, sondern ungehörig.

Obwohl man dich lange hängen lassen hat, hat man aber doch die Infektion erkannt. Das hätte auch böse ausgehen können. Sei froh, dass du nun in guten Händen bist!

Alles Gute und gute Besserung!

Das Verhalten dieser Schwester ( wenn es denn wirklich so war ) war ganz sicher nicht korrekt. Sie hätte Dich wenigstens einem Arzt vorstellen müssen.

Zum Anderen : Eine Hausarzt- Vertretung an normalen Werktagen gibt es nicht. Korrekterweise hättest Du versuchen müssen, Kontakt zu Deinem Hausarzt aufzunehmen. Der muss an solchen Tagen rund um die Uhr zu erreichen sein und der hätte Dir einen Rat für das weitere Vorgehen geben müssen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

"An solchen Tagen", welche Tage wären das???

Der Hausarzt hat 24/7 erreichbar zu sein?

Verfrühter Aprilscherz.

1
@WosIsLos

...solche Tage sind normale Werktage ( ich hoffe, ich muss sie nicht aufzählen !! )

Den Aprilscherz mit 24/7 verstehe ich nicht, vielleicht kannst Du mir ihn erklären.

0
@Tigerkater

Kein Hausarzt ist heutzutage 24 Stunden an normalen Werktagen erreichbar - das war einmal... Daher meint ja "Wosislos" dass dein Kommentar eher als Aprilscherz zu werten ist .

Nach dem Motto: "Der Arzt ist 24 Stunden.erreichbar" - wenn er dann nicht kommt und man ihn noch einmal anruft hört man nur: " April, April ..."

0
@Huflatich

Ich habe noch einmal in meinen Unterlagen unter Vertragsarztpflichten nachgesehen. Dort steht : "Aus der Zulassung als Vertragsarzt folgt auf Grund der Präsenzpflicht, dass der Arzt grundsätzlich 24 Stunden am Tag erreichbar sein muss . !!

Nun frage ich mich, woher hast Du Dein Wissen bzw. seit wann gilt diese Vorschrift nicht mehr ??

0
@Tigerkater

Aus der Realität - versuch es einfach selbst einmal, dann wirst Du verstehen. Bestenfalls gibt es eine Ansage am Anrufbeantworter wo und wie der nächste ärztliche Notdienst zu erreichen ist - bestenfalls ....

0
@Huflatich

Das ist ja ganz etwas anderes. Das ändert ja nichts an der Tatsache, dass diese Residenzpflicht nach wie vor besteht.

Notdienste der niedergelassenen Ärzte gibt es während besagter Wochentage nicht.

Ein niedergelassener Arzt macht sich strafbar, wenn er diese Pflicht verletzt.

Allerdings : " Wo kein Kläger, da kein Richter " !!

1
@Tigerkater

Weißt Du genau das ist das, Problem was ich generell mit "den Kollegen" habe. Das zieht sich durch wie ein roter Faden.

Solange bis sie ihnen Verfehlungen nachweisen .

Ich kenne sogar einen der macht Nachmittags für den "öffentlichen Verkehr" einfach dicht und hat nur noch Termine für Privatpatienten......

Monatelang auf Termine als Kassenpatient warten - bei Fachärzten doch lang schon "gang und gäbe".

Die Zeiten der "guten - engagierten - Ärzte" ist leider wohl vorbei - fürchte ich .

0

Guten Morgen,

Freitag nachmittags haben die meisten Praxen geschlossen. Vielerorts gibt es aber sogenannte Bereitschaftsdienstzentralen, die außerhalb der Öffnungszeiten der Hausärzte aufgesucht werden können und sollten - wird auch oft als Hausarztvertretung bezeichnet.

Die Entscheidung, ob man quer durch die Stadt fahren oder das nächstgelegene Krankenhaus aufsuchen muss, muss jeder für sich selbst entscheiden. Im Kern gibt es da kein richtig oder falsch. Jeder empfindet die Beschwerden unterschiedlich. Daher kann man auch hier nicht sagen, ob zumutbar oder nicht. Wenn Sie die Situation beunruhigend oder als Gefahr empfunden haben, dann haben Sie alles richtig gemacht.

Unnötig war die Krankenhausvorstellung offensichtlich nicht, denn wie Sie in Ihrem Beitrag geschrieben haben, wurden Sie stationär aufgenommen.

Das Verhalten der Krankenschwester lasse ich an dieser Stelle besser unkommentiert. Denken Sie sich Ihren Teil dazu.

Alles Gute.

Influenza. Zum Arzt gehen, aber keine Notaufnahme.

Was möchtest Du wissen?