Ist AIDS heilbar?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Infektion mit dem HI-Virus ist bis heute leider immer noch nicht heilbar, jedoch behandelbar. Trotz intensiver Bemühungen in der Forschung konnten bislang weder Impfstoffe noch Medikamente gefunden werden, welche das Virus gänzlich an der Vermehrung hindern oder es völlig aus dem Körper entfernen. Es gibt jedoch eine Reihe von Medikamenten, welche die Vermehrung von HI-Viren hemmen und den Krankheitsverlauf verzögern können.

Zwischen der Ansteckung mit HIV und dem letzten Stadium der Erkrankung, das AIDS genannt wird, liegt eine individuell unterschiedlich lange Zeit. Zehn Jahre nach der Infektion sind 50%, 14 Jahre danach 69% der infizierten Menschen im Vollbild AIDS. Ca. 8% der infizierten Menschen haben jedoch sogar 15 Jahre nach der Infektion noch keine Anzeichen einer Erkrankung.

AZT (Zidovudin/Retrovir) war das erste Medikament, das die Vermehrung des Virus in den befallenen Zellen hemmt und so den Krankheitsverlauf günstig beeinflusst. Mittlerweile gibt es ca. 16 Medikamente, die auf verschiedenen Wegen gegen das Virus wirken. Es hat sich gezeigt, dass die Behandlung mit nur einem Medikament schnell ihre Wirkung verliert, da das Virus gegen das Medikament resistent wird. Eine Kombinationstherapie mit 3 (oder mehr) Medikamenten bietet deutlich bessere Möglichkeiten, die Vermehrung des Virus auf längere Zeit zu unterdrücken. Welche Kombination hier für den jeweiligen Patienten die wenigsten Nebenwirkungen zeigt und am besten verträglich ist, sollte mit einem hierauf spezialisierten Arzt besprochen werden.

Ist das lmmunsystem eines infizierten Menschen bereits geschädigt, kann man neben der Hemmung der Viren selbst auch gegen die Krankheiten etwas tun, die aufgrund des geschwächten Immunsystems nun eher die Chance haben, anzugreifen (opportunistische Infektionen). Gegen eine bei fortschreitender HIV-Infektion häufig auftretende Lungenentzündung durch Parasiten (PcP = Pneumocystis carinii Pneumonie) kann beispielsweise vorbeugend inhaliert oder können Tabletten eingenommen werden. Auch gegen andere opportunistische Infektionen wie Toxoplasmose oder Kryptokokkose ist eine vorbeugende Behandlung möglich. Die meisten Infektionen durch Pilze, Bakterien oder Parasiten und Viren können mit wirksamen Medikamenten behandelt werden.

Bei alledem ist es aber wichtig, zu wissen, dass die meisten im Verlauf der HIV-Infektion auftretenden Erkrankungen auch andere Ursachen haben können. Die Tatsache, dass z. B. Gürtelrose gehäuft bei HIV-Patienten auftritt, bedeutet nicht, dass jeder Patient mit einer Gürtelrose auch HIV-positiv ist

http://www.weltaidstag.com/behandlung-der-hiv-infektion-9.html

32

hallööchen, was wäre, wenn es ohne komplizierte, für den normalbürger unverständliche begriffe, eine möglichkeit gäbe, ohne nebenwirkungen ? (also ohne arzt und apotheker fragen zu müssen) chancen auf die wiederherstellung des natürlichen gesunden zustandes gäbe??? wenn es das gäbe, wer wäre bereit, eine solche möglichkeit zu entdecken? alles gute

0

Aids ist momentan noch nicht heilbar. Aufgrund des medizinischen Fortschrittes ist es aber möglich mittlerweile gut mit der Immunschwächekrankheit zu leben. Wichtig ist eine gute Medikamenteneinstellung und ständige Kontrolle der Antikörper.

32

hallööchen, las kürzlich von Prof. Dr. med. Delore aus Lyon folgendes: "Vor lauter Krankheiten vergessen wir die Gesundheit des normalen Menschen. Heute noch verlässt der künftige Arzt die Fakultät, ohne wirklich zu wissen, was die Gesundheit ist und welches ihre Gesetze sind!" mich hat das sehr zum nachdenken gebracht...??? alles gute

0

HIV-TEST Angst seit 3 Jahren.

Hallo, ich bin weiblich und 18 Jahre alt. Vor 3 Jahren war ich mit meinem Ex Freund zusammen der deutlich älter war als ich. Ich habe ihn sehr geliebt und ihm förmlich alles geglaubt. Er erzählte mir immer das Blaue vom Himmel. Er meinte damals als wir 2 Monate zusammen waren, dass er noch Jungfrau sei und er fragte mich ob wir es ohne Kondom machen können, darauf hin dachte ich ja wenn das so ist, dann hat er bestimmt nichts also habe ich ja gesagt. Ich war damals auch selbst noch Jungfrau und war total naiv. Doch schon paar Monate später kam raus, dass er gar keine Jungfrau mehr war und er hat auch oft hinter meinem Rücken mit anderen Frauen geschlafen. Als das nicht zu tiefst erschütternd genug war, kam heraus, dass seine Mutter Aids hat, naja an sich hat das ja nichts zu bedeuten, aber wenn eine Mutter Aids hat, kann sie das bei der Geburt auf das Kind ja auch übertragen, die Möglichkeit war also höher als sonst auch wenn er mich damals mit vielen verschiedenen Frauen und Mädchen betrogen hat. Als ich ihn darauf ganz normal, und besorgt ansprach reagierte er ziemlich gereizt und aggressiv. Er speiste mich ab mit dem Satz : ja ich habe vor 8 Monaten ein HIV test und ein THC test gemacht beide waren negativ ( obwohl er dazu noch gekifft hat und das auch oft vor mir ) Diesen Test habe ich noch nie zu Gesicht bekommen, er ''konnte'' ihn mir nicht zeigen..Das besorgte mich sehr weil ich angst hatte, dass er mich wie so oft schon wieder angelogen hat. Vor allem habe ich ihn nur 2 mal danach gefragt, weil ich merkte wie aggressiv er bei diesem Thema wurde, danach habe ich mich auch von ihm getrennt weil er mich schon wieder belogen hat und dann auch noch härtere Drogen zu sich genommen hat. ich habe seit dem keinen Verkehr mehr gehabt und auch nicht das Bedürfnis gehabt mit jemanden zu schlafen. Ich weiß nicht wieso aber ich habe solche Angst einen Test zu machen. Ich traue mich schon seit 3 Jahren nicht, ich weiß es ist wichtig aber ich drücke mich immer erneut und suche ausreden warum es nicht geht. Weiß jemand wie ich mich dazu hindurchringen kann, einen Test zu machen? Ich hab wirklich Angst davor, was ja normal ist. Ich hoffe man kann mir irgendwie Mut machen, denn niemand weiß von meiner Sorge. Liebe Grüße und ein schönes Neues Jahr nachträglich, Eure HonigBiene !

...zur Frage

Bringen Beruhigungstees wirklich etwas?

Es gibt ja heutzutage für fast alles einen Tee. Hat jemand von euch schon einmal Beruhigungstees ausprobiert und kann sagen, ob wie wirklich eine Wirkung haben? Oder ist das höchstens so dass man eben ruhiger davon wird wenn man glaubt dass sie diesen Effekt haben? Ich bin nervlich sehr angespannt, möchte aber erstmal mit sanften mitteln dagegen vorgehen.

...zur Frage

verbranntes essen wirklich krebserregend?

darüber wird ja viel diskutiert, was meint ihr? gibt es mittlerweile schon beweise?

...zur Frage

Muttermal "verstecken"

Hallo forum,

Gibt es eine Möglichkeit, Muttermal Auszubleichen bzw zu "verstecken"?- nicht gerade mit Schminke (bin Männlich) sondern mit Natürlichen Produkten oder frei kaufbare in der Apotheke.

Weil ich habe ziemlich helle haut & mein Fleck sticht gleich ins Auge. Es sollte doch möglichkeiten geben? Ich will ihn mir ja nicht gleich entfernen lassen, sondern etwas Verstecken, damit der nicht so ins auge Sticht. Vielleicht Kleiner machen? Ich weiß, ich habe vorstellungen..... Aber heutzutage sollte soetwas doch möglich sein. Wir leben im Jahre 2011 -.-

Ich wäre euch für Tipps sehr Dankbar !

...zur Frage

Gibt es einen Zusammenhanb zwischen der Anzahl der Leberflecken und der Leber?

Theoretisch heißen die Lieberflecken ja nicht umsonst "Leber"-Flecken. Oder?

Ich wurde jetzt nämlich schon öfter darauf hingewiesen, da ich sehr viele Muttermale habe, diese 1. gründlich untersuchen zu lassen und 2. auch meine Leberwerte verstärkt überprüfen lassen sollte! Gibt es in der Medizin einen Zusammenhang? Muss ich mich um meine Leber sorgen?

Danke für jeden Kommentar, LG Vivian

...zur Frage

Spezielle Ernährung bei Schuppenflechte?

Schuppenflechte ist ja nicht heilbar. Mein Arzt Hat mir zu speziellen Pflegeprodukten geraten. Und ich habe auch schon mal mit Kortisonsalbe und Spritzen behandeln lassen. Dazu meinte der Arzt, ich soll nicht so viel Fleisch essen. Kann man noch mehr über die Ernährung machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?