Ist ADHS eine Kinderkrankheit?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das bekommt man nicht, das hat man.

Oder noch besser: das ist man.

Man muß halt sehen, daß man eine seiner Art entsprechende Lebensweise einnimmt. Man kann sehr gut lernen, damit umzugehen.

https://www.amazon.de/Eine-andere-Welt-sehen-Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom/dp/3795007356

auch ein gutes Buch:

https://www.amazon.de/Zwanghaft-zerstreut-oder-Unf%C3%A4higkeit-aufmerksam/dp/3499607735/ref=pd_bxgy_img_2/258-8547087-5281927?_encoding=UTF8&pd_rd_i=3499607735&pd_rd_r=2a866075-1c9b-40a9-8978-2e720a3a3cd1&pd_rd_w=8zGmy&pd_rd_wg=uuN7K&pf_rd_p=f5911bbb-46cc-4eef-90f7-ba67a6655161&pf_rd_r=03XGS8E3C2FHG3RRMGS7&psc=1&refRID=03XGS8E3C2FHG3RRMGS7

hier gibt es einen BLick ins Buch, das hilft schon sehr, die Problematik zu verstehen.

Fehldiagnosen (z. B. schlecht erzogen) wachsen sich natürlich einigermaßen aus, wenn man erwachsen wird.

1
@Hooks

Das heißt also, dass es Kinder gibt, die nicht gelernt haben, damit umzugehen und die auch noch als Erwachsene ADHS sind?

1
@Suboptimierer

Das Problem mit der Aufmerksamkeit und dem Defizit darin wird sich nicht legen, denn das ist meiner Beobachtung nach eine Art der Hirnstruktur. Da hilft es nur, sich eine Arbeit zuzulegen, die einem entgegenkommt (nichts "dauernd das gleiche", sehr viel Abwechslung darein, am besten mit plötzlichen Problemen zwischendurch, die die Geradeausdenker nur nerven würden, dann kann man glänzen;-)

Wie es mit der Hyperaktivität ist, kann ich nicht sagen. Vielleicht ist das nur ein Magnesiummangel oder eine Weizenunverträglichkeit (aus dem Buch "Erste Hilfe fürs hyperaktive Kind")? Ich jedenfalls bin mit Dinkel statt Weizen sehr viel ruhiger (nix mehr mit short fuse), und auch das regelmäßige Magnesium tut mir gut.

Ich weiß aber, daß da etliche Fehldiagnosen unterwegs sind.

0

Ich danke dir auch für die Empfehlungen. Hab mein ganzen Leben schon adhs. Relativ hohe Intelligenz aber schlechte Noten gehabt u krieg schwer was auf die Reihe. Weil eben keine Konzentration da ist. Bin 41,in den 80 ern kannte das kein Mensch. Da hiess das Tagträumerrei. Da ich ja auch stillsass,also nicht rumzappelte,hat das keiner ernst genommen.

3
@Niels80

Ja, genau, dieses ADS mit Tagträumen - herzlich willkommen im Club!

Ich habe noch einigermaßen gute Noten gehabt, abar ich bin später darauf gekommen, daß es daran lag, daß ich meinem 10 J jüngeren Bruder viel erklärt habe (der hat dann sein Abi mit 1,0 geschafft). Das ist auch so eine super Methode zum Lernen, irgendein Mann mit F hat die entwickelt.

Sowas mit Heftführen und püntklicher Abgabe klappt halt leider nicht - da muß man woanders punkten.

1
@Niels80

Wenn Du noch Ideen brauchst, besorge Dir mal das Buch von Thom Hartmann, das ist spitze! Ich war so froh, daß es noch andere Leute gibt wie mich, eben die "Hunter", die immer beim leisesten Geräusch im Gebüsch aufschauen und reagieren, während die "Farmer" unberührt von allem ihren Stiefel durchziehen von vorne bis hinten.

Ich konnte das sehr gut bei meinen Söhnen beobachten. Einer ist der absolute Farmer (war lange Elektroniker mit Kundendienst), ein anderer der absolute Hunter, der immer dann aufblühte, wenn in seiner Firma eine Maschine stockte und er als Abteilungsleiter zackzack eine Lösung finden mußte, während die alltägliche Arbeit, am schlimmsten an einer Maschine stehend, nichts für ihn war und dadurch zu Langeweile und dann auch zu Fehlern führte. Das ist dann eben Farmerarbeit ;-)

Das hat nichts damit zu tun, daß man auch mal das andere lernen muß und "Disziplin lernen" muß - die Gaben sind verschieden, und dann sollten es die Aufgaben auch sein. Leider ist unsere Gesellschaft sehr stark farmerorientiert, so daß die Hunter als die Dummen auffallen.

Ein Lehrer meines Heimkindes sagte mal auf dem Elternabend: Im Urwald wäre er Häuptling, aber für Englisch ist er nicht zu gebrauchen (heute ist er Kfz-Mechatroniker)

Wie war das noch:

https://i.pinimg.com/736x/51/64/2a/51642a71c008d5d111544f5b42f91f6b--quotes-about-attitude-higher-education.jpg

2
@Niels80

Auf ADS bin ich durch die Bücher von Sandra Felton gekommen, die praktische Lösungen dafür aufzeigt, wie man mit dem Chaos im Hirn umgeht.

Aus einem Messie wird nie ein Cleanie werden, aber man kann ein bißchen von deren Strukuren lernen. Nur machen das Cleanies automatisch, während das Messies mühsam lernen müssen und es einfach nicht in deren Art liegt.

Aber zum Überleben kann man sich in gewissem Rahmen etwas aneignen.

1
@Hooks

Vielen Dank für die guten Tips. U gut zu wissen,dass man nicht allein ist. War schon immer genug verwirrt,seit ich das auch noch mit der Halswirbelsäule habe,macht es nicht besser. Hab ich gleich zwei Baustelle. Aber was sagte meine Grossmutter immer,der Herrgott wirds schon richten. Und Training u Magnesium. Wegen dem Adhs werd ich mir Deine empfohlene Lektüre zu gemüte führen. Ich bin definitiv ein Hunter. Viele Grüsse Niels.

1
@Niels80
gut zu wissen,dass man nicht allein ist.

Alleine das hilft schon eine Menge, nicht wahr?☺

der Herrgott wirds schon richten.

Ja, er hilft. Aber er hat die Menschen auch verschieden gemacht. Falls Du ein biblisches Vorbild suchst: Petrus ist auch so einer ;-) LIes mal seine Darstellung in den vier Evangelien, und dann, was aus ihm geworden ist nach der Behandlung von oben (in seinen beiden Briefen). Schöne Entwicklung, davon kann man lernen.

Dennoch fallen wir heute mehr auf in unserer Farmerwelt.

Training

Ja, das meine ich auch. Aber ein Hunter wird nie ein Farmer werden. Es ist unsinnig, einen Hunter zu einem Farmer machen zu wollen - womöglich mit dem Vorwand, das Erziehen zum "Farmersein" als "Erwachsenwerden" zu bezeichnen! Naja, vielleicht sind die Hunter auch die, die sich das Kindsein im Herzen bewahrt haben, wie Erich Kästner beschreibt. Und auch Jesus sagt, wir sollen werden wie die Kinder. Da gibt es was für Farmer zu lernen ;-)

Magnesium

Total wichtig! Das sagte mir bereits eine Ernährungsberaterin vor 25 Jahren! Guck mal im Zentrum der Gesudnheit, da steht sehr viel zu Magnesium. Darf man hier nicht verlinken.

Ich bin definitiv ein Hunter.

Ich auch ☺ Herzliche Grüße von Hooks

Ach, übrigens, Weizen durch Dinkel ersetzen: das hilft super!

1
@Hooks

Das stimmt. Trainieren meint ich ja auch eher auf Bezug mit meiner Muskulaturschwäche u meinen Rücken u hws problemen. Nur merk ich halt,dadurch das ich hypersensibel bin,dass mich das halt mehr fertig macht,als Leute,die zb kein adhs haben. Da wo es mir schadet,konzentrier ich mich drauf verrückt. Teilweise hab ich ja auch so ne art Inselbegabung. Bei Musik u Filmen,kann ich zb Erscheinungsjahr,Interpreten,bzw Schauspieler,usw komplett auswendig aufsagen. Aber natürlich nur in den Bereichen die mich interressieren. Ja petrus. Den haben sie Kopfüber gekreuzigt. Also ist das Kreuz auf dem Kopf also auch ein christliches Kreuz. Auch wenn manche schwarzgekleideten Dödel,das anders sehen. Ich hör zwar auch msl gerne härtere Musik aber von diesem Teufelsgetue hab ich mich immer distanziert. Am Ende gewinnt eh das Gute,und wir wissen ja wer das ist. Also,alles Gute. Und nochmals Danke. Niels

0
@Niels80
Ja petrus. Den haben sie Kopfüber gekreuzigt.

Besse Dich mal mit seinem Leben, das ist hilfreicher für uns. ☺

ich hypersensibel bin

Ich meine, mit ausreichend Magnesium wird das besser. dann Werden die Nerven besser versorgt. Probier das mal aus. 100 mg auf 10 kg Gewicht, in Stresszeiten mehr, alle 2 Stunden 400 mg oder so geht, haben wir ausprobiert. StAnton über amazon.

Und halt die B-Vitamine als Komplex. ratiopharm (medizinfuchs) oder life extension.

1
@Hooks

Vielen dank. Werd ich machen. Viele Grüsse. Niels

1

ADHS ist ein Aufmerksamdefizit das auch im Alter vorhanden ist. Leider werden Kinder auch irrtümlich mit Drogen vollgestopft, um der leichtnervigen Eltern nicht zu nerven. Heute wird ein Kind leider mit Drogen vollgestopft, damit es auch den Eltern gehorcht. Ritalin ist nur mit BTM-Rezept zu bekommen. Normales Kindsverhalten wird von Ärzten als Hyperaktiv bewertet. Und schon macht man ein Kind Drogenabhängig. Aufständiges Verhalten kann auch durch Kindesmissbrauch entstehen oder durch die Pubertät und sollt nicht geduldet aber respektiert werden.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Mir tat sich die Frage nur auf, weil ich so wenige (keinen) Erwachsene kenne, die irgendwie überdreht sind oder hyperaktiv wirken. Bei Kindern fällt mir das eher auf.

1
@Suboptimierer

In der Diabetiker-Gruppe Limburg sind 2 Leute, bei denen wurde im Erwachsenenalter ADHS festgestellt. Ihnen ist ein unbeherrschbares Verhalten an sich aufgefallen, also eine Art Zerstörungswut. ADHS wollten sie nicht glauben und haben eine Zweitmeinung eingeholt. Ob Kinder ADHS haben ist ungewiss. Viele Kinder müssen einen Drogenentzug machen. Oft müssten eher die Eltern therapiert werden, als Kinder, die nur ein kindisches Verhalten hatten. Man stopft lieber die Kinder mit Drogen voll, als mal von der Super Nanny Katharina Saalfrank die stille Treppe zu verwenden, damit das Kind mal zur Ruhe kommt. Aber man schreit lieber die Kinder an, weil man damit hofft, mehr Ruhe zu bekommen. Am Ende lässt man als Eltern dann ADHS diagnostizieren. Dazu müssen aber genauere Tests gemacht werden. Und das wird oft versäumt.

0
Normales Kindsverhalten wird von Ärzten als Hyperaktiv bewertet.

Lieder ist vieles von dem "Normalen" einfach nur Unerzogenheit.

Ein Kind, mit dem man viel rausgeht, das entdecken darf, das Zeit hat zum selbständigen "Spielen" (nicht das Vorgegebene, was seine Filmfiguren mitbringen) - das wird eher einigermaßen ruhigbleiben.

Ein Kind, was viel elektronisch ruhiggestellt wird, wird sich eher unangepaßt verhalten, wenn es mal stillsitzen soll.

Dann kommt dazu, daß vor allem Jungs in den Schulen ihrer Art nicht entsprechend lernen sollen, sondern nach Mädchenweise stillsitzen und schreiben - das wird nichts. Darüberg ibt es Literatur, und ich habe das selbst beobachtet.

Ich habe als Heimerzieher immer in Jungsgruppen gearbeitet und habe selbst vier Jungen großgezogen.

1
@Hooks

Genau hier liegt das Problem. Du nimmst dir Zeit für die Kinder. Andere denken, man könne sie in den Schrank stellen wie eine Barbipuppe und Ruhe. Mein Bekannter sagt zu mir immer aus Spass, worüber man wegen der Arbeit auch mal nachdenken sollte::"Laura, du bist doch noch ein Kind, das schlägt man nicht.... Wenn wirst du verprügelt. Mit Kindern muss man sich auch Arbeit machen." Auch wenn es um das raus gehen geht. Mit Kindern will man sich die Arbeit nicht machen. Besser Ritalin in den Rachen und auf Ruhe hoffen. Ich bin genau deiner Meinung.

0
@kllaura

Und dann kommt noch etwas dazu. Heute wird es als normal angesehen, daß Kinder zur Fremdbetreuung abgegeben werden.

In einem Buch von 1972 steht: "... dazu müßte man die 3-6 jährigen Kinder flächendeckend außer Haus betreuen - und das wird man nicht schaffen."

Wir sind gerade dabei, die 3-6 monatigen Kinder außer Haus zu schaffen...

Wer seine Kinder fremdbetreuen läßt, neigt zu der Ansicht: "Das sollen doch die da machen (der Kindergarten, die Schule), ich habe es abgegeben." Unser Ältester war nicht im Kindergarten - und in seinem Zeugnis stand, daß er anderen Kindern beim Schleifebinden und Nadeleinfädeln half. Ich dachte nur: was machen die bloß im Kindergarten?

Wer selber für die Erziehung seiner Kinder sorgt, ist sich auch dessen bewußt, daß es jetzt auf ihn ankommt. Dann wird das ganze Leben im Alltag ein Lernen, und nicht nur: das lernst Du dann später im Kiga oder Schule.

1
@Hooks

Das Problem sind auch unsere Mieten. Eltern müssen beide arbeiten. Leider müssen dann Kinder außer Haus betreut werden. Haben die Eltern frei, sind sie gestresst und wollen die Kinder am liebsten wie eine Puppe ins Regal stellen. Unser Kinder-System verkommt zu einem System wie in der DDR bis 1989, wir haben nur die Reisefreiheit, die Eltern mit Kinder ohne diese fliehen lassen. Eltern als Scheidungskinder haben nicht die Omi oder den Opi, die auf die Kinder aufpassen. Als Flucht zur Nutzung der Freiheit gibt man den Kindern Ritalin.

0
@kllaura
Das Problem sind auch unsere Mieten. Eltern müssen beide arbeiten.

Sorry, aber dann sucht man sich etwas billigeres. Es muß nicht jedes Kind ein eigenes Zimmer haben, nur weil das irgendeine Behörde empfiehlt.

Internate werben damit, daß sie Mehrbettzimmer haben, um eine familienenähnliche Atmosphäre zu gewährleisten.

Leider müssen dann Kinder außer Haus betreut werden.

Eine zweite Arbeitsstelle verdient meist nicht so viel, daß sich das wirklich lohnen würde, wenn man das mal durchrechnet.

Ich glaube nicht, daß das der Grund ist, warum so viele Kinder fremdbetreut werden. Ich höre immer wieder, wie wichtig das doch für die Kinder sei. Falsche Information.

Haben die Eltern frei, sind sie gestresst

Eben, das ließe sich so einfach vermeiden!

und wollen die Kinder am liebsten wie eine Puppe ins Regal stellen.

Dann sollte man lieber keine Kinder haben, wenn man weiter zu zweit arbeiten gehen will.

Unser Kinder-System verkommt zu einem System wie in der DDR bis 1989
???
Eltern als Scheidungskinder haben nicht die Omi oder den Opi, die auf die Kinder aufpassen.

Hatte ich auch nie. Wenn man zuhause bleibt, ist das alles kein Problem. Ich glaube, viele Eltern wollen das jedoch gar nicht ernsthaft.

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

0
@Hooks

Suche mal in München und Umgebung etwas billigeres. Das sind die teuersten Mietwohnungen in Deutschland.

Wer sprach von Internaten. Kinder sollen möglichst mit 3 Monaten. möglichst bis 20 Uhr in der normale Kita.

Es gibt auch Jobs wo zwei Elternteile jeweils sehr gut verdienen und es wird immer mehr zur Regel.

Viele wollen Kinder und müssen zu zweit arbeiten. Ich bin in der glücklichen Lage ein großes Haus in Mannheim geerbt zu haben, aber in unserer Studentenstadt sind die Mieten auch seht hoch. 60m² liegen kalt über 700 Euro, Heidelberg ist bei 750 Euro und Ludwigshafen bei 680-700 Euro. Dazu kommen die Hälfte mindestens als Nebenkosten dazu. Mit 1000-1100 Euro ist ein Lohn schon weg. Lasse mal jemanden um 150-200 Euro noch zum Leben haben.

Mit der Omi ist leider bei unserer Politik ein Muss.

Es leben nicht alle in einer Stadt wie Limburg, in der man für 10 Euro warm wohnen kann. Kalt sogar ab 320 Euro für 60m². Aber wie will man als Pflegekraft in der Uni Heidelberg von Limburg nach Heidelberg kommen. Das deine Bemerkung zur billigen Wohnung. Monatatickets nach Heidelberg gibt es nicht. Eine RMV-Karte nach Frabkfurt kostet 250 Euro und etwa 200 Euro durch einen weiteren Verkehrsverbund nach Heidelberg. Willst du komplette Ewgionen entmieten, gibt es z.B. in Limburg keine Arbeit mehr.

Du kannst die heute negativ entwickelte Zeit schwer zurück drehen.

0
@kllaura
Wer sprach von Internaten.

Ich. Einfach nur, um klarzustellen, daß "familienähnlich" bedeutet, mehrere Kinder pro Zimmer. Kenne einen Fall, wo die Familie Ärger mit dem Amt bekam (Geburt des 7. Kindes), weil nicht jedes Kind ein eigenes Zimmer hatte. Sie mussten umziehen.

in unserer Studentenstadt sind die Mieten auch seht hoch

Ich weiß nicht, ob eine Studentenstadt das ideale Umfeld für Familien ist. Man sollte den spärlich vorhandenen Wohnraum dann lieber den Studenten überlassen.

0
@Hooks

Bei 7 Kindern mit Eltern, da sind wir schon bei mindestens 81m². 8m" pro Person sind vorgeschrieben. Dann wären wir bei 950 Euro in Mannheim kalt.

Ich ohne im Stadtteil Käfertal auf meinen 612m² Wohnfläche. Wir können mit Wohneigentum und günstiger Miete nicht mitreden. Ich schon, weil ich mit meiner Organisation versuche Obdachlose zu beherbergen. Dazu muss man nicht 30 oder 40 Jahre alt sein. Anderen helfen, mir wurde mit fast 7 Jahren auch geholfen. Mir ist aber die Erbschaft nichts wert und mache mit meinem Vormund eine Hilfsorganisation, seit dem ich 8 Jahre bin. Vormund gibt es bei Erbschaften, wenn man unter 18 Jahre alt ist.

Du kannst doch jemandem nicht vorschreiben von unserer Gegend 80 km Fahrt in Kauf zu nehmen und in Mannheim zu arbeiten. Ludwigshafen, Heidelberg und Mannheim sind Universitätsstätten, Kurz darauf kommt mit der Weinbauuniversität Bad Dürkheim. Nach Norden ist Frankfurt, nach Süden kommt Karlsruhe. Willst du das Rhein-Main-Neckar-Zentrum. beseitigen? Ernähre mal bei den Mietpreisen 3 Kinder mit einem Einkommen. Mittlerweile sind wir wegen günstigerer Preise sogar Einzugsgebiet für Frankfurt. Wir leben nicht in Eisenach bei Trier, wo man für 180 Euro kalt leben kann. Mit 11-12 Euro Kalt muss ich Wohnungen für die Unterbringung von Obdachlosen bezahlen. Mit Glück bekomme ich eine Altbauwohnung mit 10 Euro pro m². Für mich ist mein Wohnen in meinem Haus gesichert. Dafür habe ich den Gelbbrust-Ara. Aber andere bekommen nicht die Chance, auf so einen Vogel aufzupassen, weil die Besitzerin ins Hospiz ging.

0
@kllaura

Nach Norden kommt Mainz als Universitätsstadt, Wenn Limburg über die B9 und B417 nur 100km weg ist, dann ist Mainz nur 60 km weg. 30 km unser Einzugsgebiet die anderen 30km Einzugsgebiet von Mainz. Entsprechend dürften Worms und Oppenheim auch nicht billig sein. Die andere Seite, nach Frankfurt über die Autobahn ist Viernheim oder Darmstadt. Nach Süden kommen Schwetzingen, Speyer und Karlsruhe. Und ins nahegelegene Lauterbourg in Frankreich hat auch stolze Preise.

0

so weit ich weiß, gibt´s das auch bei Erwachsenen. aber eher selten.

Was möchtest Du wissen?