Ischiasschmerzen! Was kann ich machen, damit ich schnell wieder normal laufen kann?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Obs der berühmte ISchias ist, ist so schwer zu sagen, es kann auch der noch viel berühmtere Bandscheibenvorfall sein... Wenn Kraftlosigkeit und ein nachgezogenes Bein dabei sind, ist ein Fall für den Neurologen...

Ich würde zusehen, daß ich HEUTE noch zum Arzt oder ins Krankenhaus komme..

7

Ich war beim Arzt, der hat mir was zur Muskelentspannung gespritzt. Damit habe ich die Schonhaltung vermieden und es war nach ein paar Tagen wieder alles gut.

0

Hallo Hannah, wenn du die Schmerzen loswerden willst, musst du die Schmerzursachen beseitigen. Ich gehe mal davon aus, dass du 23 bist und die Schmerzen schon mehrere Tage anhalten. So etwas muss man wissen, um das Problem zu beurteilen. Die tatsächlichen Ursachen liegen dann fast immer an Entzündungen im Zahnfleisch, die in den Rücken und in das Bein ausstrahlen und dort schmerzen. Man kann vereinfacht sagen, du hast Zahnschmerzen. In Betracht kommt Gingivitis auf der Seite, wo das Bein schmerzt. Weniger in Betracht kommen Parodontose oder in deinem Alter auch Entzündungen an Weisheitszähnen. Auf jeden Fall musst du zum Zahnarzt. Das Mindeste ist eine professionelle Zahnreinigung.

Knieschmerzen. Manchmal stark, manchmal kaum vorhanden

ich hab irgendwie schmerzen in der Kniekehle. Es zieht total, ich weiß nicht ob es ein band ist oder so, aber wenn ich mein bein strecke, dann zieht das so. Heute Nacht bin ich wach geworden und wollte zur Toilette laufen. Nur ich konnte kaum laufen, musste hin humpeln. Als ich dann, drei Stunden später, aufstehen musste konnte ich wieder normal laufen, hatte aber noch schmerzen. Ich kann mich manchmal auch nicht hinknien, manchmal aber doch. Ich hab schon mehrere Tage leichtere Schmerzen gehabt (nie ernst genommen), seitdem ich gestern spazieren war, habe ich allerdings stärkere Schmerzen, die kommen und auch wieder kaum bis gar nicht vorhanden sind. Habe nicht nur in der Kniekehle schmerzen, sondern manchmal spüre ich auch am Knie (vorne) im unteren Bereich komische Schmerzen. Hab sonst nie Probleme mit meinem Knie gehabt und möchte das Wochenende über abwarten, ob es besser wird. Wenn nicht, werde ich nächste Woche zum Arzt gehen, aber hat jemand ein Plan, was das sein könnte? Und hilft da Wärme und die berühmte Pferdesalbe? Danke schon mal.

Falls das zur Sache tut, ich bin weiblich, 19 Jahre und joar :)

...zur Frage

Training für den unteren Rücken bei Schmerz in der LWS und Einstrahlung in den Po!?

Hallo wer kann mir eine gute Kräftigungsübung oder Maßnahem erklären wie ich meinen unteren Rücken stärken kann. Es ist die LWS betroffen und der Schmerz breitet sich Gürtelförmig aus..... manchmal zieht er sogar ins rechte Bein oder zumindest in den Po. Da muss ich schnell was machen, sonst wird es schlimmer!

...zur Frage

Ischias, Kreuz oder doch Beckenbruch?

Hallo zusammen. Ich leide schon seit 1,5 Jahren an folgenden Symptomen und die Ärzte bei denen ich war hören mir nicht richtig zu oder haben keine Zeit um mich richtig anzuschauen. Vielleicht kennt einer von euch sowas und kann mir in etwa sagen was es sein könnte.

Symptome -Benommenheit (nicht jeden tag oder dann auch nur paar stunden) -schmerzen im unteren Rücken die ins rechte Bein/Po ziehen -Leichtes Kribbeln im rechten Bein bis in den Fuss (nicht immer nur nach Anstrengung) -Sehr leichte Schmerzen im Becken wenn meine Tochter zb ihren Kopf in meinen Schoss legt -Wenn ich mein Becken oder meine Hüften bewege nach links und rechts wird mir nach kurzer Zeit schwumrig, habe das Gefühl ohnmächtig zu werden (nur das Gefühl) -Ich kann nur kurze Strecken laufen dann kommt Schwindel bzw das Gefühl zu Kippen und das Gefühl als würde das rechte Bein nicht mehr dämpfen, als wäre ich aus Gummi.

Ich war schon in der Schwindelklinik weil man mir Phobischen Schwankschwindel andichten wollte (aber es kommt definitiv aus dem Becken/rechtes Bein da ich es ja provozieren kann) ich war beim Neurologen allerdings hat dieser bloss Fragen gestellt und geschaut ob es vom Gleichgewichtsorgan kommt ich war beim Herzspezialist da war alles OK ich gehe seit 1 Jahr zur Physiotherapie aber die behandeln nur meinen Nacken weil die sagen es käme von dort. Nun habe ich einen Orthopädentermin aber die haben wahnsinns Wartezeiten (4 Monate) Ich verzweifle.. ich bin 32 und ich kann weder shoppen gehen noch mit meiner Tochter was machen, ich quäle mich zur Arbeit (da geht's mir immer dermassen beschissen und bin fertig das ich zuhause gleich einschlafe)

Kribbeln im Bein und die Schmerzen lassen mich auf Ischias tippen aber dieses Gefühl aus Gummi zu sein passt nicht glaube ich

Der Gedanke es könnte ein Beckenbruch sein habe ich weil ich einige Wochen vor den ersten Symptomen (bitte ned lachen) in einen Hüfthohen Strassenpfeiler gelaufen bin mit voller Wucht als ich auf meine Tochter beim Spazieren aufgepasst habe.

Bandscheibe oder Wirbelverklemmt könnts auch sein aber dieser Schwindel und dieses Gefühl aus Gummi wenn ich mein Becken bewege passt da auch nicht oder?

Ich verstehe nicht das mir kein Arzt hilft und sich nicht die Zeit nimmt und alle Spezialisten haben enorme Wartezeiten das ist doch unzumutbar. Hat von euch jemand solche Erfahrungen oder kann dazu was sagen?

Liebe Grüsse

...zur Frage

Hüftprellung?

Hallo, durch glatte Fliesen bin ich ausgerutscht und auf den Rücken gefallen. Während ich die ersten Tage wenig Beschwerden hatte auch nicht beim Laufen, stellten diese sich danach ein. Jetzt habe ich Schmerzen im rechten Bein am Hüftgelenk, aber nur wenn ich laufe, so daß ich nur kleine Schritte machen kann. Bei allen anderen Gelegenheiten, sitzen, liegen, radfahren bin ich schmerzfrei. Das Bein ist voll beweglich, nur beim Laufen, d.h. bei der Belastung / Druck auf dieses Bein schmerzt es im Hüftgelenk.. Hilft evtl. Pferdesalbe oder etwas anderes? Vielen Dank.

...zur Frage

Von was können Die Schmerzen im Unteren Rückenbereich Links kommen?

Guten Tag allerseits,

Ich habe das 'ner Weile (etwa 3-4 Monate) starke Schmerzen in unteren Rückenbereich, vorallem auf der Linken Seite. Bei meiner letzten Untersuchung beim Arzt hab ich ihn darauf angesprochen und gefragt ob er wüsse was es sein könnte, er meinte nur, ich soll ins Fitness gehen und Trainieren, dann würde der Schmerz von alleine weggehen.

Als ich aber ins Fitness war hatte ich nur noch mehr Schmerzen am ganzen Rücken... Dabei habe ich genau nach angaben meiner Fitnesstrainerin trainiert, nicht zu viel Gewicht und Ausdauer- und Krafttraining kombiniert.

Genauere Beschreibung zu meinen Schmerzen:

Ich konnte leider nicht herausfinden bei welcher Bewegung die schmerzen anfangen, den es passiert einfach plötzlich bei der Arbeit passiert, und hält an für etwa 2-3 Tage dann ist es wieder besser für 2-3 Tage und wieder im Kreis... Die schmerzen sind so schlimm das es für mich schwer ist zu laufen, ich muss humpeln, und wenn ich für 'ne Weile stehen bleibe und dann wieder anfange zu gehen, zieht der Schmerz bis hin zur Pobacke (aber NICHT ins Bein), was unangenehm ist. Hosen anziehen ist für mich während den schmerzen sehr schwer, da ich nur auf mein Rechtes Bein nicht stehen kann ohne fast das Gleichgewicht zu verlieren, während den Schmerzen lehne ich mich immer zur Wand bis ich das linke Bein auch in der Hose habe. Es passiert auch das ich Blähungen zusammen mit den Schmerzen habe...

Zur mir als Person:

Ich bin weiblich, 23 Jahre alt bin leicht übergewichtig schon seit klein auf und habe einen Hohlkreuz. Ich arbeite seit 6 Jahren (3 Jahre Ausbildung/Lehre davon) in einer Industriellen Buchbinderei und bin deshalb stetig in Bewegung.

Ich hoffe jemand von euch kann mir da irgendwie helfen. Danke, IxISxYOU

...zur Frage

Ist mein Becken geprellt..?

Ich wurde vor ungefähr einer Woche ausversehen von Freunden gegen eine Mauer von einem Brunnen gedrückt, die genau von der höhe an meinem unterem Becken endete. Seit dem Vorfall habe ich beim Laufen und vorallem beim liegen oder sitzen super starke schmerzen im unteren Becken an beiden Seiten. Ist das geprellt oder ?..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?