Ischiasnerv eingeklemmt oder Bandscheibenvorfall ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Um das zu beurteilen, muss der Arzt Diagnostiken durchführen z.B. ein CT oder MRT. Auf jeden Fall zum Arzt und zur Entlastung des Ischiasnerven würde ich eine Stufenbettlagerung empfehlen, so kann man die Schmerzen halbwegs aushalten. Flach auf den Boden legen, eine Decke oder so darunter, dann ein Stuhl unter die Beine stellen, damit die Unterschenkel im 90 Grad Winkel auf der Sitzfläche aufliegen. Auf jeden Fall etwas gegen die Schmerzen einnehmen, z.B. Ibuprofen 600mg. Wenn es gar nicht geht, ins Krankenhaus fahren, weil die notdiensthabenden Ärzte schon genug zu tun haben werden. Gute Besserung!

Hallo schanny,

vielen Dank für Deine Antwort, im Moment nimmt er Ibuprofen 400 mg und es geht langsam aufwärts.

MfG Marmor

0
@Marmor

Hallo Marmor, freut mich, dass es ihm besser geht. Hat er es mal mit der Stufenbettlagerung probiert? Das entlastet schön die LWS und lindert zusätzlich die Schmerzen. Ich hatte auch mal einen Hexenschuss und damit konnte ich es ganz gut ertragen.

0

hallo Marmor,

habe 5 Jahre lang unter den gleichen Schmerzen gelitten. Alle Ärzte die ich aufgesucht habe, sagten mir daß ich eine OP. soweit rausschieben soll solange es geht. 3mal war ich immer 8 bis 10 Tage im Krankenhaus wo man mich mit Schmerzthrapien behandelt hat. Ferner habe ich in den 5 Jahren 62 Behandlungen durch den Pysiotherapeuten erhalten. Es hat zwar immer geholfen, aber die Schmerzen kamen nach einige Zeit wieder und dann noch stärker wie vorher. Ich habe mich dann am 7.3. 2012 operieren lassen. 5 Stunden nach der OP. mußte ich aufstehen und laufen. Ich konnte es nich glauben. Die Schmerzen in den Beinen waren weg. Ich konnte wieder laufen ohne Schmerzen. Wenn der Arzt Ihnen zu einer Op. rät, dann lassen Sie es machen und schieben es nicht hinaus. Ich kann heute wieder stundenlang spazieren gehen. Vor der OP. konnte ich höchsten 200 bis 300 Meter laufen. Wünsch Ihnen weiterhin gute Besserung

Mit freundlichem Gruß O Old Boy Jochem

das kann dir ein Arzt sehr gut beantworten- nach der Untersuchung. Bis dahin Wärme und morgen früh gleich zum Onkel Doktor

Gute Besserung

Hallo blnsteglitz,

im Moment nimmt er Ibuorfen 400 mg ein und es geht langsam aufwärts. Danke für die schnelle Antwort.

MfG Marmor

0

Was möchtest Du wissen?