Inzipiente Coxarthrose!

2 Antworten

Skoliose ist eine Seitwärtsverkrümmung der WS, alternierend heißt abwechselnd. Meist hat man 3 Bögen. Mal rechtsrum, mal linksrum. Diskus ist die Bandscheibe, und die Nummern bezeichnen die Wirbelkörper

http://www.medizinfo.de/ruecken/anatomie/wirbelsaeule.shtml

Beckenschiefstand ist wichtig, um abzuklären, ob man bei Skoliose eine Schuherhöhung braucht, ist aber bei Dir nicht. Coxarthrose ist Arthrose in der Hüfte.

Arthrose ist laut Wörterbuch ein Mißverhältnis zwischen Befähigung und Belastung; Du kannst also

  • die Befähigung erhöhen durch gesundes Essen - s. "vitalstoffreiche Vollwertkost" - oder
  • die Belastung verringern durch Vermeiden falscher Haltungen und Tätigkeiten.Bei mir z.B. ist der senkrechte Spalt in der Hüfte beideseits verschmälert, da muß ich verzichten auf Rennen, Hüpfen, Joggen, Fahrradfahren, Aquajogging, Grätschen der Beine [z.B. Brustschwimmen]; wenn der waagerechte Spalt verringert ist, gibt es andere Tips - frage Deinen Arzt danach!

Osteochondrose hat was mit Ernährung zu tun; Zucker und Weißmehl rauben auf längere Sicht dem Skelett die Fähigkeit, alles gut zu versorgen. Hier betrifft es besonders die Bandscheiben. "An einer Osteochondrose erkranken zum einen Menschen, die bereits unter einer Skoliose leiden; zum anderen bricht die Erkrankung auch bei Menschen aus, die in der Vergangenheit bereits einen Bandscheibenvorfall erlitten haben." (gib mal diesen Text in Deine Suchmaschine ein (ich nehme Ixquick), dann erscheint noch mehr an interessanten Aussagen.)

Bandscheibenvorfall HWS. Würde mir bitte jemand die genaue Diagnose mitteilen?

Flache median Bandscheibenprotrusion HWS C4/5,
breitbasige bds bis intraforaminal reichende NPP mit knöcherner Überbauung in HWS C5/C6/C7,
jeweils zu hochgradigen Neuroforamenstenose bds nicht jedoch zu höhergradigen Spinalkanalstenosen führend.
Kein Myelopathiesignal

Danke schön

...zur Frage

Hals-Wirbelsäulen-Bandscheibenvorwölbung macht erneut Beschwerden

Hallo Zusammen, also wie oben gesagt habe ich eine Bandscheibenvorwölbung im Halsbereich. Hatte auch etwa vor einem halben bis 3/4 Jahr eine Behandlung deswegen. Sprich ich war beim Hausarzt wegen Beschwerden das, in der rechten Hand, Zeige- und Mittelfinger taub wären und das ich starke Schmerzen im Nacken spüre. Daraufhin wurde ich dann zum Orthopäden überwiesen und der bemerkte eben diese Vorwölbung, meinte jedoch das das eig. nicht so schlimm sei und ich eig. gar keine Schmerzen haben dürfte. Daraufhin wieder zurück zu meinem Hausarzt und weiter zum Neurochirurg. Der sah sich ebenfalls die Bilder an und meinte auch das das alles nicht so wild sei. Naja mein Hausarzt verschrieb mir dann Krankengymnastik für 9 Stunden und danach sollte ich mich wieder bei ihm melden. In der KG wurde es jedoch nicht besser und nachdem ich fertig damit war, bin ich also wieder zum Hausarzt und der meinte dann, dass ich bitte die Übungen zuhause weitermachen soll. Alles gemacht und die Schmerzen gingen wieder, auch wenn ich nicht glaube das dies an den Übungen lag.

Jetzt jedoch kommen die Schmerzen wieder seit ca 2 Tagen. Das Problem hierbei ist jedoch das ich erst 18 Jahre alt bin und meine Ärzte das scheinbar nicht so ernst nehmen deshalb. Meine Arztbesuche beim ersten mal waren schon echt ein Witz an sich.

Kennt sich jemand vllt. damit aus und weiß was ich machen könnte, damit ich am besten nicht in einem halben Jahr wieder erneute Beschwerden habe?

MfG

...zur Frage

Was für Rückenübungen (Muskelaufbau) kann man bei dieser Art von Skoliose machen (siehe in Beschreibung)?

Klinische Angaben:

Skoliose.

Befund:

Linksaustenkung der oberen BWS mit einem Cobb-Winkel von 16 Grad, gemessen oberkante TH1 zu

Unterkante TH5.

Diese Linkskonvexe Skoliose geht über in eine rechtskonvexe Auslenkung im Bereich der mittleren und

unteren BWS mit einem Cobb-Winkel von 15 Grad, gemessen oberkante TH5 zu Unterkante L1.

Erneut Gegenschwingung nach links mit einem Cobb-Winkel von 18,7 Grad, gemessen oberkante L1 zu

Unterkante LUm Wich der LWS ist die Torsionskomponente am stärksten ausgeprägt.

lm seittichen Strahlengang besteht eine leicht verstärkte Kyphosierung der BWS bei Hyperlordose der LWS

mit geringfügigen Gefügestörungen, noch kein signifikantes Wirbetglei ten.

Ansonsten Wirbelkörper soweit erfasst nach Größe, Form und Anzahl regelrecht, ebenso wirbetsäulennahe

Rippenabschnitte. Trichterbrust, geringer Beckenschiefstand mit tiefer stehendem os ileum links um knapp 6mm.

Beurteilung:

S-förmigen Skoliose wie oben beschrieben mit 0. g. Cobb-Winkeln.

...zur Frage

Skoliosebeurteilung

Hallo Ihr,

ich war vor einiger Zeit beim Röntgen und der Befund sagt folgendes aus:

Flache li.-konvexe Skoliose der HWS mit Krümmungsscheitel in Höhe C5. Re.-konvexe Skoliose der mittl. BWS mit Krümmungsscheitel in Höhe TH 5, li.-konvexe Torsionsskoliose der unteren BWS und LWS mit Krümmungsscheitel in Höhe L1. Regelrechte Konfiguration und glatte Begrenzung der WK. Kein Anhalt für eine Fehlbildung, soweit a.p. beurteilbar.

Kann mir bitte jemand erklären was dieser Befund nun genau aussagt und kann anhand des Befundes gesagt werden, ob eine OP eventuell notwendig wäre?

Vielen, vielen Dank für Eure Hilfe schon im Voraus!!!

...zur Frage

Bandscheibenvorfall c5-c6

Kann mir bitte wer diesen Befund Erklären??

Hatte am 13.11.2009 meine 3 Bandscheiben Op im Lws l5-s1 meine 2 op erst 9.2008

Mußte MRT im Hws machen da ich auch hier starke Schmerzen habe und meine Hände und Finger immer einschlafen.

Befund:

Medialer ausgedehnter Prolaps C5/C6, keine Wirbelkanalstenose. Degenerative Randosteophyten C3/C4 links,geringe linksbetonte Bandscheibenprotrusion. Signalalteration im Wirbelkörper C5/C6, DD Hämangiom, Osteochondrose Modic 2.

...zur Frage

Skoliose, geht sie nach dem Wachstum weiter?

Hallo, Diese Frage beschäftigt mich sehr. Vor sieben Jahren wurde bei mir eine Skoliose von 9° festgestellt. Damals war ich sechzehn. Mittlerweile wurden keine neuen Bilder gemacht, aber der Arzt vermutete ein gleichbleiben oder eine Verschlechterung von maximal 3° (ich habe keine schmerzen aber eine minimale Rippenbogen verschiebung. Wenn ich stehe sieht man es nicht, wenn ich den Bauch einziehe schon =) )

Er sagte jedoch es würde nicht schlimmer werden. Er würde es mir garantieren... Also mein Rippenbogen fühlt sich nach dieser aussage immer noch nicht wohl xD

Was meint ihr? Wird eine Skoliose von 9 ~ 13° nach dem wachstum schlimmer?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?