Inwiefern wirkt Alkohol schädigend aufs Herz?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich gebe dir mal ein Beispiel, ich selber trinke kein Alkohol, es ist zwar früher mal vorgekommen, das ich einen kleinen Schnaps in gemütlicher Runde getrunken habe, das kam aber nur so 1-2 mal im Jahr vor, Vor 2 Jahren habe ich eine Herz OP gehabt, es wurde eine Herzklappe getauscht. seitdem meide ich natürlich auch den kleinsten Schluck, aber Ostern habe ich es dann doch gewagt, es war noch nicht mal ein Teelöffel voll, aber so 2-3 Minuten nachdem ich den Grappa getrunken habe, ging meine Herzfrequenz in die Höhe, sie war bei 156 Schläge. Zum Glück habe ich immer einen Betablocker mit, damit bekam ich es wieder in den Griff. Ich bekam natürlich einen unheimlichen Schreck.

Herzklappen können aber auch durch eine Infektion kaputt gehen, darum muss ich jedes mal wenn ich eine fieberhafte Infektion bekomme, ein Antibiotikum einnehmen.

Man sollte auch darauf achten, das der Entzündungswert im Blut in Ordnung ist.

Wie auch die Gefäße, leidet das Herz unter den gestörten Stoffwechselvorgängen im Körper. Außerdem reagieren die Herzzellen sehr empfindlich auf den giftigen Alkohol und seine Abbauprodukte. Beide Effekte haben zur Folge, dass die Herzkrankgefäße Schaden nehmen können. Als Folge kann es zu Angina Pectoris oder einem Herzinfarkt kommen. Außerdem leiden auf lange Sicht die Herzzellen – mögliche Folgen: eine Herzschwäche und Herz-Rhythmusstörungen.

Schon in geringen Mengen (schon unter 40g) kann der Alkohol die Kontraktionsfähigkeit der Herzmuskeln herabsetzen. Über einen längeren Zeitraum hat der dauernde Alkoholkonsum schwere Leistungseinbußen beim Herzmuskel zur Folge. Typische Auswirkungen bei Alkoholikern etwa ist eine Herzinsuffizienz.

Herzproblem?

Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir helfen, und zwar bin ich 20 Jahre alt habe 5 Jahre geraucht und seit September am Wochenende angefangen sehr stark Alkohol zu trinken und Party zu machen. Es fing so an, dass ich Anfang April Nachts schmerzen in der linken Seite der unternen Rippen hatte die schmerzen hörten nicht auf sodass ich nicht einschlafen konnte, dann hatte ich auf einmal das Gefühl das ich Atemnot hatte und ich bin dann auch vor Panik sofort aufgestanden und bekam Herzrasen so stark dass ich dachte das mein Brustkorb zersprengt. Nachdem Herzrasen bekam ich unglaubliche schmerzen in der Brust - Herzgegend auch öfters so ein ziehen in den Armen und im Hals, auch mal Kopfschmerzen auch so ein Vibrieren in der Brustgegend. Die nächsten Tage wurden dann schlimm ich konnte öfters nicht schlafen und ich hab halt gémerkt dass die Augen ziemlich rot wurden also meine Adern sind dort geplatzt was mir eigentlich noch nie passiert ist. Ich spüre mein Körper so internsiv jedes ziehen stechen oder wenn ich auch kaltes Wasser trinken spüre ich es wie es runtergeht und es kalt ist. Ich bin dann auch zum Arzt gegangen und hab auch ein EKG gemacht und Blut abgegeben und die meinten bei mir wäre alles in Ordung. Das konnte ich natürlich nicht glauben und bin zu einem anderen Azrt gegangen und er meinte das gleiche, dann bin ich ins Krankenhaus gegangen und die haben mit mir auch einen EKG, Blut abgeben + Röntgenbild vom Burstkorb gemacht und die meinten da ist nicht zu sehen bei den Lungen und Herzbereich. Ich fing dann an einen Langezit EKG zu machen dann wurde halt festegellst dass mein Herz unruhig schlägt und ich bekam s0olche Tabletten von Metohexal betablocker 47,5 mg. Die ich eigentlich jeden Tag nehmen soll aber ich ehrlich gesagt die nicht mehr nehmen weil es sich trd gleich anfühlt auch wenn ich die Tabletten nehme. Seitdem ich dieses Herzrasen hatte habe ich echte Schmerzen im Körper ich weiß wirklich nicht ob es wegen der Psyche liegt weil ich letztes Jahr echt private Probleme hatte die mich auch wirklich fertig gemacht haben oder ob ich mir irgendwelche Nerven eingeklemmt habe dass deswegen diese schmerzen und dieses intensive Gefühl habe. Ich merke zum Beispiel wenn ich ruhig sitze dass Kopf sehr stark hin und her bewegt in Herzrythmus oder dass ich manchmal so schwarz sehe vor den augen auch so in Herzrythmus es wird so leicht schwarz wenn vor den augen und verschwindet wieder und alles in Herztakt ist aber nicht immer so. Vor dem Herzrasen hatte ich 1 Woche davor eine Vollnarkse wegen mein Finger. Ich weiß nicht ob es wegen der Narkose, Psyche oder ein Gesundliches Problem liegt. Mir geht es echt sehr schlecht, habe das Gefühl das ich jeden Moment sterben könnte. Diese schmerzen, dieses stechen können einen echt umbringen auch am Rücken diesen druck.. Ich weiß nicht was ich machen soll, hat jemand vielleicht das gleiche Problem? Ich hab jetzt 3 Arzt Termine beim lungenarzt, Kardiologen und Orthopäden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?