Interkostalneuralgie?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Interkostalneuralgie ist keine Diagnose, sondern beschreibt nur Symptome, die durch verschiedene Krankheiten ausgelöst werden können.

Bei einer Interkostalneuralgie treten die Nervenschmerzen im Bereich der Zwischenrippennerven gürtelförmig im Brust- oder Rückenbereich auf und werden durch Husten oder Pressen verstärkt. Typisch sind anhaltende Schmerzen, die sich anfallartig verstärken können und von den Betroffenen als messerscharf und zermürbend beschrieben werden. Mißempfinden und Gefühlsstörungen können in den betroffenen Bereichen ebenfalls auftreten. Typische Druckpunkte liegen neben der Wirbelsäule (paravertebral), von der Achselhöhle aus abwärts (Axillarlinie) und neben der Mittellinie vorn (paramedian). Die Schmerzen entstehen durch eine Irritation entweder der Nervenwurzel bei ihrem Austritt aus dem Rückenmark oder der Nerven selbst. Jeder Zwischenrippennerv versorgt einen ganz bestimmten, zwischen den einzelnen Rippen liegenden Haut- und Gewebebereich, in dem dann der Schmerz empfunden wird.

Hier kannst du mehr darüber finden:

http://www.doctorhelp.de/rueckenschmerzen/rueckenschmerzen-top6.html?krankheit=Interkostalneuralgie

Der Schmerz kann mit einem Herzinfarkt verwechselt werden. Grundsätzlich sollte man bei Brustschmerzen einen Arzt oder Krankenhaus aufsuchen.

Was möchtest Du wissen?