Ins Krankenhaus wegen zu geringer Flüssigkeitszufuhr?

4 Antworten

Was hat das für eine Ursache? Physisch oder psychisch? Auf lange Sicht und zum Wohl deines Kindes! solltest du daran arbeiten und dir Hilfe holen.

Im den Flüssigkeitshaushalt wieder in‘s Lot zu bringen, wäre eine stationäre Behandlung evtl. eine Lösung, zumindest mal für zwei, drei Tage.

Allerdings würde ich dir empfehlen, vorher den Bereitschaftsdienst zu kontaktieren, einfach um die Notwendigkeit nochmal bescheinigt zu bekommen. Je nachdem wie der diensthabende Arzt drauf ist, kann er dir aber auch zuhause ein bisschen Infusion geben und du suchst dann morgen nochmal deinen Hausarzt auf.

Was hindert dich daran, dich jetzt hinzusetzen und nen Liter Wasser zu trinken?

Und das jeden Tag wenn du merkst, du hast zu wenig Flüssigkeit zu dir genommen.

Ich kann nicht, es geht nicht runter egal was.

0
@Nini2310

Ruf mal den Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Nummer 116117 an und frag dort mal, was du am besten tun könntest.

Ich denke nicht, dass es ein Fall für die Notaufnahme ist denn das Trinken ansich scheint ja zu funktionieren, du trinkst ja, aber halt zu wenig.

0

ich nehme an du trinkst nur Wasser? wenn ja, versuche was anderes zu trinken. ich gehöre zu denen die kein Wasser mag.

insgesamt trinke ich höchstens 1,5 Liter am Tag. war schon immer so.

wenn es dir nicht gut geht, geh mit Ankündigung ins KH. egal ob sie viel zu tun haben. Gesundheit geht vor Verstand.

was du machen kannst, den Arzt zu wechseln oder dir ne 2. Meinung rein zu holen.

alles gut ihr drei ;-)

Was möchtest Du wissen?