Inhalieren ohne Erkältung?

2 Antworten

Eine Nasendusche ist für den täglichen Gebrauch wirklich besser, sie spült Erreger aus der Nase und reinigt und befeuchtet die Schleimhäute. Die sind besonders im Winter durch die Heizungsluft trocken und können schnell einreißen.

Hier ist noch ein kleines Infovideo, wenn es doch zur Erkältung kommt und was du dann machen kannst. Viel Erfolg.

http://www.youtube.com/watch?v=JVR2LlfRdeA

nein, vor einer Erkältung schützt es dich nicht. Es lindert nur die Symptome einer Erkältung wie z. B. Husten, Schnupfen und Halsweh. Aber immerhin:)

Halskratzen und Brechreitz

Hallo,

nachdem ich gestern schon ein paar Tips gegen Vorbeugung einer Erkältung bekommen habe, habe ich nun noch eine Frage.. Beim runterschlucken habe ich ein starkes Halskratzen und gleichzeitig Brechreitz. Habe schon versucht Kamillentee und Salzwasser zu gurgeln, dass hat den Brechreitz jedoch verstärkt. Ich habe auch schon ein Hustenbons genommen, dadurch wurde es kurzzeitig nur noch schlimmer..

Was kann ich tun? Hilft inhalieren dagegen vielleicht?

Liebe Grüße

...zur Frage

Bringt es was mit frischen Kräutern zu inhalieren?

Bei Erkältung soll man ja inhalieren. Ich habe immer spezielle Zusätze dafür benutzt. Da sind dann Extrakte wie Menthol, Rosmarin u. Tymian enthalten. Ich habe jetzt noch viele frische Kräuter auf der Fensterbank stehen und frage mich, ob ich die auch dafür verwenden kann. Oder ist das nicht stark genug?

...zur Frage

Nase verstopft.. Maßnahmen?

Hallo,

ich hatte vor ca. 2-3 Wochen eine Erkältung mit laufender Nase, Halsschmerzen und leichtem Reizhusten..

Währenddessen habe ich auch 2-3 mal ein Meerwassernasenspray benutzt.

Die Erkältung ist mittlerweile weg, was aber geblieben bzw. gekommen ist, ist eine ständig verstopfte Nase. Diese habe ich ungefähr seit die Erkältung weggegangen ist, vielleicht 1-2 Tage später. Die verstopfte Nase habe ich jetzt seit über einer woche und es schon soweit, dass ich dadurch aufwache, weil ich auch Halsschmerzen bekomme, da meine Nase verstopft ist.

Ich habe es bereits mit Meerwassernasenspray und dem Inhalieren von Eukalyptus-Wasser probiert. Alles bisher jedoch ohne Erfolg.

Weiss jemand noch weitere gute Tipps, außer zum HNO-Arzt zu gehen?

Danke schonmal für Antworten.

...zur Frage

Sind Stirnbänder sinnvoll gegen Kälte?

Wegen meinen langen Haaren ist es immer blöd eine Mütze zu tragen, weil ich dann immer die Haare offen lassen müsst, dass sie darunter passen und wenn ich dann die Mütze absetze fliegen die Haare immer so. Deshalb habe ich im Winter eigentlich immer ein Stirnband auf. Es ist sicherlich besser als gar nichts, aber schützt das auch vor einer Erkältung oder Grippe? Oder sollte der ganze Kopf bedeckt sein?

...zur Frage

Winter/Minusgrade - ohne Mütze keinen Einfluß auf Erkältung?

Ist es tatsächlich so, dass es keinen Einfluß auf das Erkältungsrisiko hat, wenn man im Winter bei Minusgraden keine Mütze trägt? Mein Kumple behauptet das, denn er leht Mützen strickt ab. Ich dachte immer, dass man krank wird, wenn man sich im Winter nicht warm genug anzieht...

...zur Frage

Können Cystus Halspastillen einer Erkältung vorbeugen

Ich hatte dieses Jahr schon drei mal eine Erkältung. Nun sagte mir ein Bekannter, Cystus 052 Halspastillen sollen ganz gut als Vorbeugung dienen. Er hätte zumindest den Eindruck, dass sie bei ihm Wirkung zeigten. Muss man die denn dann ganzjährig nehmen, habt ihr Erfahrungen mit der Wirkung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?