Inguinal Hernie- zwingend eine OP erforderlich?

3 Antworten

Ein Patient mit einer Leistenhernie wird normalerweise operiert. Dabei soll sichergestellt werden, dass die Hernie nicht mehr austreten kann.

Alles Gute rulamann

Auch wenn keine Beschwerden vorliegen, ist es eine zwingende Indikation einer Leisten-OP. Der Bruch muss generell versorgt werden - dazu gibt es ja verschiedene Möglichkeiten. Entweder mittels Verstärkung mit der Hinterwand (also mit der Transversalisfascie) oder mit Einlegen eines Netzes.

Aber dieser Bruch muss generell operativ versorgt werden, da ansonsten die Gefahr besteht, das sich Darmteile darin einklemmen oder in den Bruchsack verrutschen.

Viele Grüße

Es besteht immer die Gefahr, dass eine Hernie inkarzeriert. Und dann könnte ein Hoden in Gefahr sein...da muss mann dran denken. Also ich würde das schon machen lassen.

schmerzen in Nabenbruch

Hallo mein Name ist Angelique,& jetzt hab ich eine Frage wegen mir!!!ich habe seit 15 Jahren einen bekannten Morbus-Chron,an dem ich in den letzten 7 Jahren 10 mal operiert wurde.(Ich bin nun 30) Vor 5 Jahren war es so schlimm das ich eine Bauchfellentzündung erlitt,und ich 3 Monate im Krankenhaus lag!!Nun hab ich einen Narbenbruch der mir seit etwa einem halben Jahr sehr starke Schmerzen bereitet!! Ich war schon beim Schönheitschirurgen der mir sagte,das ich in Eine Speziallklinik nach Bochum müßte!!! Leider kommt mein Arzt nicht in die Gänge,mir einen Termin zu machen,Könnt ihr mir helfen warum ich so schmerzen hab,und wie lang ich mit der op noch warten soll!1(Es ist ein sehr großes Risiko den Bauch aufzumachen) wegen den ganzen Komplikationen in der Vergangenheit

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?