Infektion zwischen den Beinen, was macht man da als Mann?

4 Antworten

Wenn es nur wundgescheuert ist, versuche es mit Zinkoxydsalbe. Hilft das nicht, geh zum Hausarzt. Es können Pilze sein, aber auch Bakterien.

Mein Mann hatte eine Pilzinfektion zwischen Hoden und Oberschenkel, das war nur rot, hat nicht gejuckt und nicht genässt. Geholfen hat Decoderm tri Creme. Ist verschreibungspflichtig.

Die Creme für Frauen bei einer Pilzinfektion in der Scheide ist gegen Hefepilze. Die bekämpft man mit Milchsäurebakterien, da diese von Natur aus die Scheidenflora im Gleichgewicht halten. Fußpilz sind in der Regel Fadenpilze.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Mir ist klar, dass ich beim Hautarzt besser aufgehoben wäre. Allerdings sind dort Termine erst in ferner Zukunft zu bekommen. Vom Anblick erinnert es mich an Windelsoor (feinsinnig unterschieden von Windeldermatitis) bei meinen Kindern und hat sich bei mir erst nach Luftabschluss durch Zinksalbe wirklich ins Negative gedreht. Umkehrschluss: Gut durchlüften. Ich hoffe, meine Mitbewohner ertragen den Anblick.

0

Ich möchte mir kurz selber antworten: Ich behandele die Erkrankung inzwischen mit Lamisil. Wie sich herausgestellt hat, ist sie schrecklich ansteckend, ich habe den Pilz unbewusst auf meinem Körper verteilt, und es ist eine Qual. Allmählich erscheint aber Licht am Ende des Tunnels.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

schnellst möglich zum Urologen . Könnte auch ein bakterieller Infekt sein dann brauchst du Antibiotikum

Schmerzen Schwellung leichte rötung unterm(!) Schulterblatt?

Hallo, also..

Ich arbeite bei einem sport/Allgemeinmed., der mir aber nichtmal weiterhelfen kann.

Vorab: habe skoliose (Rückenfehlstellung)

Ich habe sehr oft RückenSchmerzen, welche aber auszuhalten sind. Es ist immer nur das rechte schulterblatt wo die Schmerzen sind. Habe dort auch eine SensibilitätsStörung(merke rauffassen,wärme/kälte sogut wie garnicht,ganz dumpf)

Seit ein paar Tagen merkte ich bei manchen bewegungen in meinem schulterblatt ruckartige,kurze Schmerzen, quasi wie ein kurzer messerstich.. Nunja, seit Montag habe ich sehr starke Schmerzen unter meinem rechten schulterblatt, innerlich.. (vielleicht auch äußerlich, aber merke dort ja nix 🤷‍♀️)

Am Dienstag war es noch schlimmer.. am Mittwoch ging fast garnicht mehr.. ich war auf Arbeit und es tat so weh, dass mir schon Übel wurde.. dann bin ich zu meinem Doc, hab ihm davon berichtet und hab dabei geweint weil es mittlerweile so weh tat.. Er hat mir procain (15 stiche) an die betroffene Stelle gespritzt, weil er auf Muskel tendiert hat.. musste danach weiter arbeiten obwohl es nur noch 2 h waren..naja.. Es ging dann ja,aber kaum zuhause,ging es wieder los.. genau wie davor.. novalgin half kein Stück. Nahm eine tramadol weil ich mir nicht zu helfen wusste, diese half. Am nächsten Tag hätte ich Berufsschule, hab mich aber abholen lassen weil wieder garnichts ging.. War dann wieder bei meinem Doc, der eigentlich dieses mal unter mein schulterblatt spritzen wollte bzw hinein. Hat er dann aber gelassen, weil er gemerkt hat dass hilft nix. Mein schulterblatt ist leicht gerötet an der Stelle, schmerzhaft (stechend), etwas wie verdammt heftiger Muskelkater.. und geschwollen.. bursitis wird es nicht sein meint er. Er weiß aber wirklich nicht was es ist, Er meint, er wüsste auch nicht was ein Chirurg machen würde. Er hat Sowas noch nicht erlebt. (Danke für nichts.^^) er hat mir letztendlich gestern katadolon aufgeschrieben (muskelentspannend).. ich bin noch skeptisch ob das hilft..

Morgens geht es immer mit den Schmerzen aber mit den Stunden nimmt das sehr zu. Stehen sitzen liegen, alles ist nach gewisser Zeit sehr unangenehm.

Es tut mir leid, dass ich soviel geschrieben habe, aber ich weiß mir wirklich nicht zu helfen und würde gerne wissen was das ist.. Danke im voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?