In welchen Fällen wird ein EEG angeordnet?

2 Antworten

Das ist ganz verschieden. Zum Beispiel bei Krampfanfällen, aber auch bei unklaren Kopfschmerzen, z.B. Migräne.

Das Gehirn liegt gut geschützt in der Höhle des knöchernen Schädels. Bei Störungen muss man deshalb zur Diagnostik auf Verfahren zurückgreifen, die auch indirekt mögliche Ursachen und deren Lokalisation aufzeigen. Neben Röntgen- und Kernspinuntersuchungen ist dafür in vielen Fällen ein EEG (Elektroenzephalographie, Hirnstromuntersuchung) gut geeignet. Alles Gute! M.

Was möchtest Du wissen?