In welchem Umfang ist Nasenbluten "normal"?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallööchen, ich glaube das nasenbluten überhaupt nicht normal ist, jedoch ist nasenbluten ein hinweis darauf, das irgendetwas nicht in ordnung ist. das könnte vitaminmangel sein. wenn ich im supermarkt in die einkaufswägen schaue, dann grausts mich, wenn ich sehe, was die meisten menschen hauptsächlich essen. ich erlebe viele kleine kinder, die mit grossen augen auf obstsorten zeigen und ihre mama fragen, bitte haben, und mama sagt NEIN. die gleiche NEIN-MAMA kauft alkohol und zigaretten. das macht mich traurig, weil die kinder von uns abhängig sind und ihrem natürlichen drang nach gesunder kost bei einem NEIN der mama nicht nachkommen dürfen, sondern trockenes brötchen oder brezel, künstliche säfte und cola, limo und süssigkeiten hineingestopft bekommen. ich muss jetzt aufhören, denn das thema abhängigkeit im elternhaus macht mich immer noch nicht nur traurig sonddern auch wütend.

ich freue mich für jedes kind, das die "erziehungsjahre" einigermassen heil überlebt und nicht allzusehr verunstaltet wird. alles gute

Das ist schon die richtige Lösung so, allerdings sollte sie mal zum HNO-Arzt gehen! Das kann ein aufgeplatztes Äderchen sein! Das kommt dann immer ziemlich heftig und bricht häufig auf! Wenn man das verödet hat man wieder Ruhe.

Warum bekomme ich ständig nasenbluten?

...zur Frage

Was am besten tun bei Nasenbluten?

Man hört immer so viel Unterschiedliches. Was ist denn nun das Richtige bei Nasenbluten? Kopf in den Nacken oder doch das Blut rauslaufen lassen? Kaltes Tuch?

...zur Frage

Häufiges Nasenbluten und Kopfschmerzen, was kann das sein?

Ich habe mindestens einmal die Woche ziemlich heftoges Nasenbluten und auch ziemlich häufig starke Kopfschmerzen! Kann es da einen Zusammenhang geben? Woher könnte das kommen?

...zur Frage

Fast jeden Monat krank & mindestens 3 Wochen krank?

Hey ihr,

ich weiß, dass ihr nicht alles wissen könnt, aber vielleicht sind hier einige erfahren oder selbst Arzt.. ich bin so gut wie jeden Monat krank und richtig lange.
Manchmal 3 Wochen, manchmal 5 & manchmal 1 ganzen Monat.. 2 Monate.
Oft ist es das volle Programm, Übelkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Schnupfen, Schleim im Hals & & &..
Außerdem habe ich so gut wie jeden Tag Bauchschmerzen, hat auch einen psychischen Grund, aber manchmal sind die richtig stark, da kann ich nicht mehr laufen..
manchmal werde ich auch deswegen mit dem Sanitäter abgeholt, wieso ist das so? Besonders bei der roten Woche ist das richtig schlimm & ich bin jeden Tag müde, egal wie lang ich schlafe.

Ich habe fast jeden 4.Monat Nasenbluten oder bei Stress und zu viel Anstrengung.
Allgemein habe ich Atemprobleme & wache manchmal mit Atemnot auf oder muss zum Krankenhaus. Anscheinend erwarte ich bald auch ein 2. Kind.. ich hab Angst, dass..

◝ Woran liegt das?
◝ Ist mein Immunsystem so schwach?
◝ Liegt das an meinen psychischen Krankheiten?
◝ Liegt das an meiner Selbstverletzung? (mehr dazu werde ich nicht erwähnen.. privat.)

Ich ernähre mich gesund, trinke nur Wasser oder Eistee & hocke nicht den ganzen Tag vorm PC oder Fernseher. (Fernseher vllt 5x im Monat? 8)) Ich gehe eher raus & ja..
Ich bin unter 25 & hab ein Kind, falls das irgendwie eine Information ist.. die man brauchen kann.

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Wie stille ich RICHTIG Nasenbluten?

Mein Sohn hatte schon ein paar mal Nasenbluten. ich weiß noch, dass meien Grundschullehrerin bei einem Mitschüler einen kalten Lappen in den Nacken gelegt hat, er den Kopf nach hinten legen sollte und die Nase zuhalten sollte. Ist das richtig so? Oder wie geht es richtig?

...zur Frage

Nasenbluten wegen Schnupfen?

Ich habe eigentlich nie Nasenbluten, aber wenn ich Schnupfen habe, kann das passieren. Nicht sehr schlimm, aber trotzdem. Warum ist das so? Ich versuche nicht zu fest zu putzen und nehme kein Nasenspray.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?