In die sonne geguckt,schlimm????hilfe!!!!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es hat bestimmt schon fast jeder mal in die Sonne geschaut. Sehr lange hält man das sowieso nicht aus und deswegen glaube ich auch kaum, dass du da schwerwiegende Schäden davongetragen hast oder sogar blind werden könntest. Wenn du dir die Augen veblitzt hättest, dann wären die Schäden sofort da gewesen. Eine Verschlechterung der Sehstärke nach so vielen Jahren, hängt sicher von anderen Ursachen ab. Ein Tipp von mir. Man kann sich die Augen aufladen, wenn man mit geschlossenen Augen sich der Sonne zuwendet für einige Minuten, dann wegdrehen und die Augen öffnen. Man sieht dann einige Sekunden die Umgebung in sehr intensiven Farben wie auf einer Ansichtskarte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du vor 3 Jahren in die Sonne geguckt hast, hättest du direkt schaden davon getragen und es auch direkt gemerkt, die kleine Sehschwäche wie du sie beschreibst, haben viele Jugendliche.

Am Besten fragst du beim nächsten Augenarzt Termin, den Arzt, das du vor 3 Jahren in die Sonne geschaut hast.

Du schreibst das du 10 - 45 Sek. reingeschaut hast, das glaube ich eigentlich nicht, denn dann wärst du Blind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du durch das einmalige Hineinschauen in die Sonne Schäden davongetragen hättest, dann wären die damals, vor drei Jahren, sofort erkennbar gewesen.

Die leichte Sehschwäche, die du jetzt hast, entwickelt sich häufig erst in der Pubertät (auch ich wurde erst mit ca. 12 - 13 Jahren kurzsichtig ...) und die kleinen weißen Punkte, die du siehst, nennen sich Mouches Volantes und sind in den allermeisten Fällen völlig harmlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?