In der Schwangerschaft das Wartezimmer beim Kinderarzt meiden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Sonnenstrahlen,

die Gefahr, dass du dich im beim Kinderarzt im Wartezimmer ansteckst ist nicht sehr groß. Da müsstest du dir eher beim Fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder in öffentlichen Gebäuden wie Behörden, Ämter ect. Sorgen machen. Denn dort sind mit Sicherheit mehr Keime und/oder Bakterien zu finden.

Beim Kinderarzt werden alle Eltern darüber informiert, dass sie bei einem Besuch mit ihrem Kind zuerst klingeln müssen, wenn die Eltern den Verdacht haben, dass ihr Kind eine ansteckende Krankheit haben könnten. Und zur Sicherheit haben fast alle K.-ärzte nochmal einen Zettel an der Tür der daran erinnert. LG

Hallo, nein,das Risiko,sich beim Kinderarzt mit ansteckenden Krankheiten zu infizieren ist nicht grösser als beim normalen Hausarzt oder beim anderen Arzt.Beim Einkaufen in einem grossen Einkaufscenter sind auch viele Menschen und die Gefahr sich dort mit Krankheiten anzustecken ist dort auch nicht zu unterschätzen.Beim Kinderarzt sind viele Kinder ja nur zu Vorsorgeuntersuchungen und wenn es auch mal Erkältungen sein sollten,schaden sie in einer Schwangerschaft auch nicht.

also es besteht schon ein hohes risiko. kinder mit für schwangere gefährlichen erkrankungen wie mumps, windpocken und ringelröteln sind nunmal in erster linie beim kinderarzt anzutreffen. es gibt jedoch bei den meisten kinderärzten ein extra wartezimmer für kinder mit ansteckenden krankheiten. es ist auf jeden fall ratsam nach dem arztbesuch sich sofort die hände zu waschen und desinfizieren.

Was möchtest Du wissen?