In 2 Wochen 3,1 kg abgenommen - Ist das normal?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei einem BMI von 22 liegst du genau in der Mitte vom Normalen Wert 18,5–25,0. Was willst du denn da abnehmen, deine weiblichen Rundungen?

Die Reserven in den Oberschenkeln, also Bauch, Beine, Po einer Frau haben ihren biologischen Grund.

In der Frühzeit gab es immer wieder einmal Hungersnöte, und trotzdem hat die Menschheit überlebt. Eine Schwangere Frau zehrt in Hungerzeiten nämlich von diesen Fettpolstern. Das ist doch biologisch ganz gut geregelt.

Vor ungefähr 25.000 Jahren hat sich irgend ein Mensch seine Traumfrau aus Stein geschnitzt. Die hat man gefunden und nennt sie die "Venus von Willendorf" Man hat noch mehr solche Objekte gefunden, die "Venus von ...", je nach Fundort. An diesen Figuren kann man erkennen, dass dicke Oberschenkel bei Frauen, überhaupt "proppere" Frauen, für die Männer um die Zeit sehr sexy war.

Es war ein positives Zeichen. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie gesunde und kräftige Kinder gebärt, auch in Notzeiten, war hoch. Damals war das Leben noch hart und rau. Frauen mit Fettreserven können das besser verkraften als magere Bohnenstangen.

Heute brauchen wir diese "Vorsorge der Natur" nicht mehr, aber genetisch gesehen, sind wir immer noch so gebaut, wie vor tausenden von Jahren. Was sich geändert hat ist unser Schönheitsideal. Die Oberschenkeldicke ist genetisch vorgegeben, ist bei jeder Frau anders, und das kann man kaum ändern.

Jede Frau kann überall am Körper abnehmen, aber die Oberschenkel kommen erst dann dran, wenn wirklich nichts anderes mehr übrig bleibt. Vorher sind aber schon der Busen und der Po fast ganz weg.

Wenn du bei dem derzeitigen Wetter so schnell abnimmst, dann ist es eher wahrscheinlich, dass du dehydrierst, was ganz ungesund ist. Und dann lies einmal hier nach:

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/warum-bei-magersucht-keine-periode

6

Hach, danke, du hast mich ein wenig beruhigt bzw. mir das Schamgefühl genommen. <3 Also ist es in Ordnung, wenn ich etwas kräftigere Oberschenkel habe? Mein Oberkörper ist schlank (obwohl da auch noch was weg kann), aber meine Oberschenkel..... :/

0
40
@Skyscraper

Was für ein Glück, dass wir nicht alle aus einer Plastikpresse kommen und deshalb auch nicht alle so aussehen können wie Barby und Ken. Die beiden haben nämlich keine überlebensfähigen Proportionen.

Wäre Baby ein reales Wesen, wäre sie ein anatomisches Unding. Sie könnte mit ihren dünnen Ärmchen nicht einmal eine Scheibe Brot zum Mund führen, auf ihren dünnen Beinchen könnte sie kaum stehen, ganz zu schweigen von den ganzen sportlichen Aktivitäten, die sie so treiben soll, denn ihre Oberweite würde sie immer nach vorne stolpern lassen - aber sie muss ja nicht wirklich etwas tun, sie lebt ja nicht, ist einfach nur da, damit Ken was zum anhimmeln hat. Er ist übrigens auch nicht besser davor. Seine Proportionen kann Mann real kaum haben. Wollte er Barby über die Schwelle tragen, würde er schon zusammenklappen.

1

Am Anfang einer Gewichtsabnahme ist es normal, das man viel Abnimmt, das ist aber meist nur Wasser. Aber eine Frage, warum willst du abnehmen, du hast doch einen Gesunden BMI.

6

Hab' ich mir gedacht! Danke <3 ich weiß, dass ich einen gesunden BMI habe, aber darum geht es mir ja nicht. Ich muss noch abnehmen, weil ich ein bisschen Angst davor habe adipös zu werden. Ab einem BMI von 30 hat man Adipositas und ich bin und war ja nicht weit davon entfernt.

0
35
@Skyscraper

Bei einem BMI von 22 ist man noch gaaaaanz weit weg von einem BMI 30 und ganz bestimmt nicht adipös. Ernähre Dich gesund, aber mach keine Diät o.ä. In Deinem Alter und bei Deinem BMI solltest Du Dich um andere Dinge kümmern, aber nicht um Diäten.

1

ich denke auch, dass du gar nicht abnehmen solltest. aber na ja... das sagen die andere ja auch :-) musst du wissen. wasser könnte es iun jedem fall gewesen sein.

6 kilo wassereinlagerungen

Ich habe aufgrund von meiner Therapie gegen Magersucht in einem Zeitraum von 8 Wochen von 45,1kg auf 51,0kg zugenommen.

Diese vermeintlichen 6kg kommen mir nicht "echt" vor,da ich zwar mehr als vorher esse,aber trotzdem sind es höchstens 1700kc.Zudem trinke ich vor jedem Wiegen ca.2liter Wasser,um mehr zu wiegen.Das macht gleich 6kg aus?!Das kann doch eigentlich nicht so sein!.Ich esse liebend gerne Nimm2-Bonbons(400gr Packung am Tag),doch 6kg können auch davon nicht kommen.Wahrscheinlich ist mein Stoffwechsel am Ar***.Heute zeigte meine Waage auch plötzlich wieder 48kg an,in 3.Tagen habe ich wieder 3kg abgenommen trotz gleicher Ernährung.

Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Calcium erhöht, Parathormon normal

Hallo zusammen!

Bei einer Blutuntersuchung wurde bei mir festgestellt, dass der Calcium-Wert zu hoch ist (2,74 mmol/l). Nach einer Woche kalziumarmer Ernährung war er 2,69 mmol/l. Parathormon ist nicht erhöht. Nun soll ich weiter auf Calzium verzichten und in 3 Wochen nochmal Blut abgenommen werden. Bin weiblich, 25 Jahre, 64 Kilo und 1,77 groß. Was kann der Auslöser für diesen Wert sein? Muss ich mir Sorgen machen?

Danke für Eure Hilfe!

...zur Frage

Kann nach überwundener "Magersucht" noch irgendwas schlimmes mit den Organen passieren?

Hallo, ich habe von September bis November sehr wenig gegessen. Vielleicht so 1000 Kalorien am Tag. Ich wog vorher 50 und habe 3 Kilo abgenommen und nur noch 47 gewogen. :( Ich habe wegen Stress so wenig gegessen, ich wollte nicht abnehmen. Naja vielleicht ein bisschen... Zu mir: Ich bin weiblich, 1,66 groß, 18 Jahre alt und wiege wieder 50. Oder könnten das die Nahrungsmittel im Körper sein? Seit 3 Wochen esse ich nämlich wieder normal viel und sogar ein bisschen mehr. Ich habe extrem Angst, dass ich durch das alles krank geworden bin. Mein Kopf, Rücken, Bauch und Rippen tun manchmal weh... :'( Nicht doll, aber trotzdem... Kann das vielleicht davon kommen, dass die Muskeln wieder kommen? Ich war nämlich eigentlich immer sehr sportlich ... Was sollte man nach "Magersucht" so essen, was hilft am besten? Ich bin Vegetarierin. P.s. meine Tage habe ich seitdem auch nicht mehr so wirklich, nur sehr SEHR leicht. :/

...zur Frage

Warum habe ich Dehnungsstreifen?

Hallo, seit Anfang letzten Jahres habe ich ein paar Kilo zugenommen. Vorher habe ich ca. 66 Kilo gewogen, jetzt wiege ich 73 Kilo. Laut BMI-Rechner sind 71 Kilo für mich ideal, da ich 1.80 m groß bin. Im letzten Sommer sind mir diese Streifen an den Innenseiten meiner Oberschenkel aufgefallen. Sie sind mit der Zeit immer mehr und dunkler geworden. Heute habe ich mich richtig erschrocken. Sie sind dunkel-lila und ziehen sich jetzt schon mehr zum unteren Teil des Innenschenkels. Auf dem Foto sehen sie heller aus als sie wirklich sind. Am rechten Innenschenkel sind sie mehr als am linken. Ich bin echt verzweifelt. So kann ich doch nie wieder kurze Hosen geschweige denn einen Bikini tragen. Was soll ich machen? Woher kommt das überhaupt?

...zur Frage

Trotz täglichen Sport-kein Gramm abgenommen.

Hallo! Ich bin richtig verzweifelt! Bin w/40/176-66. Seit 2,5 Monaten gehe ich täglich ins Fitnessstudio. 1 Stunde -Ausdauertraining+1 bis 1,5 St-Kraftraining. Jeden TAG!!! Zur Frühstück -2 gekochte Eier + Naturjogurt (oder ein halbes Brötchen). Mittagessen- normal (Nudeln, Pizza, Salat, Fleisch) halt was da ist. Zum Abendbrot-nicht viel und Kohlenhydratefrei. Manchmal esse ich 30 gr. Schokolade oder 1 Apfel. Bitte, sagt mir, was ich falsch mache. Bis jetzt habe ich 0 abgenommen. Ich sage noch mehr: ich habe Bilder vorher und heute nachher gemacht - keine Veränderung. Was soll das??????? Bitte helfen sie mir!

...zur Frage

Ist oder wird meine Tochter Magersüchtig?

Guten Morgen, Ich mache mir in letzter Zeit ziemliche Sorgen um meine Tochter. Sie ist 12 Jahre und hat so zu sagen die Lust am Essen verloren. Sie ist fast gar nichts mehr. Ihr 'Ausrede' ist immer, dass sie keinen Hunger hat und nicht essen will. Meine Tochter hat in letzter Zeit ca. 4 kg abgenommen. Sie war nie dick, sie ist und sah immer sehr muskulös aus. Kein Gramm fett an der falschen Stelle meiner Meinung nach, aber auch nicht knochig. Doch das hat sich nun vollkommen verändert, denn sie hat nicht nur abgenommen sondern auch noch 2 cm gewachsen. Ich mache mir Sorgen. Ihr BMI liegt Noch im Normalbereich (46 kg bei 1,64m). Doch sie ist so dünn und knochig geworden und ist trotzdem so wenig. Immer weiter und nimmt ab. Was soll ich tun? Ist sie Magersüchtig? Oder ist das nur so eine Phase? Danke für Antworten. Eure sorgenvolle Mutti

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?