Impfung gegen FSME - welche Nebenwirkungen können auftreten? Erfahrung?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei der aktiven FSME-Immunisierung/Impfung werden abgetötete FSME-Viren geimpft, so dass der Körper einen eigenen Infektionsschutz aufbauen kann.

Es gibt Impfstoffe für Erwachsene und Kinder, die nach einem bestimmten Impfschema verabreicht werden müssen. Für alle derzeit auf dem Markt befindlichen Impfstoffe kann das reguläre Impfschema angewandt werden:

* 1. Teilimpfung

* 2. Teilimpfung: 1 (bis 3) Monate nach der ersten Teilimpfung.

* 3. Teilimpfung: 9 (bis 12) Monate nach der zweiten Teilimpfung.

Schon kurze Zeit nach der zweiten Teilimpfung besteht ein Infektionsschutz von ungefähr 90 Prozent. Nach einem vollen Impfzyklus besteht ein 98-99 prozentiger Schutz. Alle 3 Jahre wird eine Auffrischungsimpfung empfohlen, um den Immunschutz nicht zu verlieren.

Als Nebenwirkungen der Impfung können leichte bis mittlere Rötungen und Schwellungen der Impfstelle auftreten. In manchen Fällen können auch Kopfschmerzen, leichtes Fieber, Muskel- und Gelenkbeschwerden in den ersten Tagen nach der Impfung vorkommen. Meistens halten die Beschwerden nur kurz an und sind spätestens nach einigen Tagen vorüber. Eine FSME-Erkrankung kann durch die Impfung nicht ausgelöst werden.

Schwerere Komplikationen sind bei einer FSME-Imfpung wirklich sehr selten. Zu ihnen gehören starke Kopfschmerzen und lokale Nervenentzündungen und das Guillain-Barré-Syndrom, eine Entzündung der Spinalwurzeln, Spinalganglien und peripheren Nerven, die auf eine virale Infektion zurückgeführt wird. (Quelle: Urbia.de)

Schmerzender Arm nach Impfung - was kann man machen?

Gestern erhielt ich meine FSME Impfung, bereits zwei Stunden Schmerzen habe ich höllische Schmerzen im Arm. Der Schmerz (ein Muskelschmerz) zieht bis in die Hand. Der Arm ist leicht dick. Was kann ich dagegen machen?

...zur Frage

Komplikationen und Nebenwirkungen der Sterilisation

Welche Nebenwirkungen oder Komplikationen können durch die Sterilisation auftreten? Kann der Hormonspiegel bei Mann oder Frau durch die Sterilisation aus dem Gleichgewicht geraten?

...zur Frage

Nebenwirkung nach Pneumokokkenimpfung

Mein Vater hat heute eine Pneumokokkenimpfung erhalten. Laut Doc treten keine Nebenwirkungen auf. Jetzt tritt Schüttelfrost und leichtes Fieber auf. Wer hat Erfahrung mit dieser Impfung.

...zur Frage

Welche Gynefix Nebenwirkungen können nach dem Einsetzen auftreten?

Welche Nebenwirkungen können nach dem Einsetzen der Gynefix Kupferkette kurzfristig oder langfristig auftreten? Erfahrungen? Danke...

...zur Frage

Zeckenbiss- nachträgliche FSME möglich?

Ich habe mir ne Zecke eingefangen. Entfernt habe ich sie schon und die Stelle auch desinfiziert. Eigentlich ist bei uns kein großartiges FSME Gebiet, aber das breitet sich ja immer weiter aus. Kann man noch nachträglich FSME impfen oder macht das keinen Sinn?

...zur Frage

Wie schnell können Nebenwirkungen von Medikamenten auftreten?

Mir kam heute eine Frage auf: Wie lange muss man ein Medikament einnehmen um sich sicher zu sein, dass man es ohne Nebenwirkungen verträgt beziehungsweise wie lange dauert es, bis sich Nebenwirkungen bemerkbar machen? Ich bin seit 2 Tagen an einer Medikamentenumstellung und hatte bisher ausser ein paar Krämpfe keinerlei Beschwerden (Hand aufs Holz, soll hoffentlich auch so bleiben). Würde ich diese Nebenwirkungen jetzt schon spüren oder können die auch erst nach ein paar Tagen auftreten? Also ich rede jetzt von Magen & Darmproblemen. In der Apotheke meinte man nämlich, dass dieses Medikament sich auf den Magen & Darm auswirken kann. Spürt man das bereits nach 2 Einnahmen oder kann das auch erst nach einigen Tagen auftreten? Das Einzige was ich bei meinen Nachforschungen gefunden habe, ist, dass die Nebenwirkungen nach 10-14 Tagen wieder abklingen sollten. Wie schnell diese auftreten stand aber leider nirgends :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?