Impfschäden vermeiden

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für das Jahr 2015 wurde schon mal vorsorglich ein Aufkleber REVAXIS eingeklebt.

??? Wer macht denn sowas ? warum denn ? und wo kommt der Aufkleber her ? Wenn auch noch eine Chargennummer draufsteht, dann ist das der Aufkleber von einer Impfung, die er schon bekommen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gerdavh
26.05.2014, 20:32

Im Jahr 2009 erfolgte eine Impfung (mit Impfstoff eines anderes Herstellers) in dieser Kinderarztpraxis und die anstehenden Impfungen für 2015 sind mit Bleistift und diesem Aufkleber markiert.

0

Hallo gerdavh,

aber Nebenwirkung bei REVAXIS kommt eigentlich eher seltener vor. Vermehrt Nebenwirkungen treten eher bei der Hepatitis- oder Tollwut-Impfung auf. Bei einzelnen Impfungen ist das Problem, dass es sich unheimlich in die Länge zieht. Normalerweise werden nicht gleich drei oder vier verschiedene Impfstoffe an einem Tag verabreicht. Das wird dann alles ganz wunderbar aufgeteilt. Ist halt sehr umständlich - zeitlich gesehen.

Ich selbst hatte bisher nie Nebenwirkungen gehabt - auch als Kind bzw. Jugendlicher nicht.

Ich kenne die Revaxis aus dem Berufsalltag eher als gut verträglich.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist, ob andere Impfstoffe wirklich nebenwirkungsärmer sind. Am besten fragst du aber den Kinderarzt.

Teilweise gibt es Impfstoffe jedoch nur noch als fixe Kombination und nicht einzeln. Tetanus weiß ich, dass es einzeln gibt, wie es sich bei den anderen verhält, müsstest du dich erkundigen.

Klar, Impfschäden werden immer sehr aufgebauscht, aber erstens sind sie verdammt selten, zweitens wird kaum über die Menschen berichtet, die krank wurden weil sie keine erhalten haben und drittens schützt eine Impfung letztlich auch ungeimpfte Personen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gullain-Barre-Syndrom ist hier aber als sehr seltene Nebenwirkung aufgezählt. Aber ich glaube du kannst das schon als einzelne Impfungen verlangen. Ich würde mal deinen Arzt Fragen der kennt sich wohl noch am besten damit aus.

Jeder Mensch verträgt Impfungen anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gerdavh
26.05.2014, 13:08

Danke für Deine Antwort. Aber auch wenn das unter den seltenen Nebenwirkungen aufgeführt ist, möchte ich das trotzdem nicht riskieren, dass mein bislang gesunder Sohn ein schwerkranker Mensch wird. In Deutschland laufen genug Leute mit Impfschäden umher. lg Gerda

1

Was möchtest Du wissen?