Immer wieder umknicken...gründe?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hm, dass Bänder von Natur aus zu lang sein sollen, ist mir neu. Was ich aber (aus meiner eigenen Kindheit) kenne, sind überdehnte Bänder durch Umknicken. Danach ist mein Knöchel auch angeschwollen und hat (leicht) geschmerzt. Im Allgemeinen heilt so etwas von selbst aus, aber (!) man muss dem betroffenen Knöchel auch die Zeit geben. Ich kann mich gut erinnern, dass mein Knöchel danach noch sehr lange ziemlich instabil war. Wenn du also in dieser Zeit bereits wieder Sport machst, dann wird das mit den Bändern sicherlich nicht besser.

Du solltest also entweder eine Weile auf bänderbelastenden Sport verzichten und in dieser Zeit die Muskulatur rund um die betroffenen Gelenke gezielt aufbauen. Die Muskeln wirken nämlich auch bis zu einem gewissen Grad stabilisierend und können dein Problem insgesamt etwas lindern.

Oder aber - wenn du auf keinen Fall auf Fußball verzichten willst - die Gelenke unbedingt wirkungsvoll stützen und vor dem erneuten Umknicken schützen. Ansonsten werden die Bänder ja bei jedem weiteren Umknicken aufs Neue ausgeleiert - und du wirst deine Probleme nie los.

Finnjahihi 17.08.2013, 02:33

Vielen, vielen dank für deine Antwort :) Zu dem stützen vom fuß: ich habe bereits eine spezielle socke die ich anziehe wenn ich fussball spiele, der arzt hat gesagt das sie vorm umknicken allerdings nicht schützt sondern mir sicherheit vom kopf her geben soll O.o ? Das habe ich zwar nicht wirklich verstanden aber gut ich trage die socke helfen tut es aber nicht. Ansonsten habe ich nur eine aircast schiene mit der es aber nicht möglich ist schienbeinschoner zu tragen. Ich habe mal was von krankengymnastik für füße gehört wegen der Muskulatur, gibt es sowas wirklich? Vielleicht wäre das ja eine alternative zum längeren pausieren, was ich wirklich auf keinen fall möchte.

0

Was möchtest Du wissen?