Immer wieder Übelkeit und Bauchschmerzen seit mehreren Monaten. Hat jemand Erfahrungen damit ?

3 Antworten

Hallo blauesschwein :),

also die ganzen Magen-Darm-Erkrankungen sind leider manchmal nicht ganz so einfach und zielführend zu Diagnostizieren. Bestimmt warst du schon bei einem Gastroentereologen und der hat eine Kolo bzw. Rektoskopie gemacht und Gewebeproben entnommen. Was war denn da der Befund?

Leider - und das klingt jetzt sehr unbefriedigend - finden Ärzte bei einigen Patienten keine Ursache für die Symptome und es wird eine psychosomatische Ursache diagnostiziert. 

Du könntest dich dennoch mit dem Reizdarmsyndrom und der Diagnosestellung beschäftigen. Vielleicht findest du ja da Parallelen.

Generell empfehle ich dir jedoch - trotz deiner schlechten Erfahrungen - alles mit deinem Arzt zu besprechen um deinen Leidensdruck zu lindern.

Gruß Manuela

Hoffentlich hat man bei dir nach der Blinddarm-OP auch noch ein Stück Darm mit rausgeholt, das macht man nämlich normalerweise, um herauszufinden, ob der Darm nicht auch ein bisschen entzündet ist. Frag mal nach,ob kontrolliert wurde, ob da sonst alles in Ordnung ist. Bei meiner Mutter war es mal so, dass sie danach noch viel schlimmere Probleme hatte, weil die Ärzte da nicht geschaut haben. Aber vielleicht leidest du auch unter Unverträglichkeiten etc., würde mich mal darauf untersuchen lassen.

Viel Erfolg & gute Besserung!

Vielleicht hast du auch einen verschobenen Halswirbel (z.B. Atlas) oder du bist durch die Schule stark gestresst?

Bitterer und brennender Geschmack auf Zungen

Hallo, ich habe seit mehreren Monaten einen immer wieder kommenden bitteren und brennenden Geschmack im hinteren und seitlichen Bereich auf meiner Zunge und gleichzeitig schmerzen im rechten hinteren bzw. seitlichen Hueft und Lendenbereich. Ich habe mittlerweile fast jede erdenkliche Untersuchung ueber mich ergehen lasen (Ultrasound, CT KUB Scan, MRI, Bluttests, Zahnuntersuchung, Heilpraktiker, Akkupunktur) und alles ergibt keine Antwort auf die Symptome. Hat irgend jemand vielleicht einen Rat in welche Richtung ich weiter forschen koennte um bald wieder ein beschwerdefreies Leben fuehren zu koennen? Bin um jeden Rat sehr dankbar!!!!

...zur Frage

Bauchschmerzen, Übelkeit und leichtes Fieber?

Hey Leute, vielleicht kann mir ja auch um die Uhrzeit noch einen Tipp geben.

Ich habe seit heute Nachmittag Bauchschmerzen die in der Mitte angefangen haben und sich immer weiter nach rechts unten ziehen. Mir ist übel und ich habe leichtes Fieber (38,2). Habe mir gerade eine Wärmflasche geholt, die hat es allerdings nur schlimmer gemacht.

Ich bin weiblich und 17 Jahre alt. Das ich meine Tage bekomme kann ich sicher ausschließen.

Wäre super wenn mir jetzt noch jemand einen Tipp geben könnte, möchte meine Eltern eigentlich nicht Wecken wenn es nicht unbedingt sein muss.

Danke schon mal Liebe grüße

...zur Frage

Übelkeit, Müdigkeit, Kopfschmerzen

Hallo,

Mich plagen seit mehreren Jahren immer wieder Übelkeit, Müdigkeit und Kopfschmerzen. Meist phasenweise, so dass es mehrere Tage hintereinander immer extrem auftritt. Auch der Stuhlgang ist eher selten, wobei ich damit nicht unbedingt einen Zusammenhang erzwingen möchte. Mein Arzt hats auch schon mit Homöopathie versucht, nützt aber alles nichts.

Hat jemand Erfahrungen oä und weiß woran das liegen könnte oder was hilft?

Danke

...zur Frage

Magenschleimhautentzündung über Ferien wochenlang symptomfrei?

Meine Tochter, hat seit Monaten immer wiederkehrend Bauchschmerzen und Übelkeit. Blut-, Stuhl- und Bauchuntersuchung bei der Kinderärztin haben kein Ergebnis erbracht. Versuchsweise wurde eine Weile wegen Verdacht auf Magenschleimhautentzündung Omeprazol verabreicht, es war eine Weile besser (ca. 10 Tage), aber noch unter dem Medikament kamen die Beschwerden zurück. Nun meinte die Kinderärztin, sie solle stationär eine Magenspiegelung zur Abklärung machen. Interessanterweise hat sie diese Beschwerden aber nur in der Schulzeit, nicht am Wochenende, nicht in den Ferien. Auch in den Sommerferien hatten wir 6 Wochen weitestgehend beschwerdefrei, außer gelegentlicher Übelkeit, aber bei weitem nicht in dem Ausmaß wie vorher. Ist es da überhaupt noch möglich, dass sie eine Magenschleimhautentzündung, evtl. Helicobacter pylori hat, oder sollte ich eher von einer psychischen Ursache ausgehen? Kann sie so lange beschwerdefrei sein bei dieser Erkrankung? Der Klinikaufenthalt steht jetzt zu Beginn der Schulzeit an (was ich ungünstig finde), und ich überlege, ihn abzusagen und lieber auf der psychischen Seite und mit der Schule zu gucken. Was meint ihr?

...zur Frage

Oberbauchbeschwerden, Zwölffingerdarmgeschwür, Magengeschwür?

hallo! :) also ich habe so lange ich denken kann starke Krämpfe und schmerzen bei nüchternem Magen, teilweise werde ich davon Nachts sogar wach, ich dachte bisher immer dass das Normal ist (ich kannte es ja nicht anders) ich weiß noch dass ich zu meiner Schulzeit (besonders in der Grundschule) morgens sehr sehr Starke Bauchschmerzen und Übelkeit hatte, so dass ich mich teilweise sogar übergeben hatte (kam natürlich nur saure Galle oder was das ist heraus) ich meine mich wage daran erinnern zu können dass ich als Kind mit meiner Mutter mal beim Arzt war und er feststellte dass mein Magen zu viel Magensäure produzieren würde, habe aber nie irgendetwas dafür bekommen. auch jetzt noch habe ich Morgens stärkere Bauchschmerzen, und einen leichten Würgereiz (brauche nur die Zahnbürste zu weit in den Hals schieben oder Husten schon fange ich das Würgen an) erbrechen musste ich mich aber schon lange nicht mehr. Weshalb ich eigentlich jetzt darauf komme ist, eine Freundin hat heute nicht viel gegessen und ich fragte sie daraufhin ob sie denn keine Bauchschmerzen bekommt wenn sie nichts esse, sie meinte nur ihr Magen würde knurren und sich leer anfühlen, sie hätte aber nie schmerzen. und da fand ich das ein bisschen komisch und hab mal Gegoogelt ob das bei manchen Menschen normal ist, dabei bin ich auf Sämtlichen Seiten gekommen auf denen Stand, dass Nüchternschmerzen besonders im Oberbauch auf Geschwüre im Magen hinweisen können, da hab ich mal etwas auf meinem Oberbauch gedrückt und mir ist aufgefallen dass es wenn ich etwas drücke schon weh tut. sind dort leichte schmerzen normal? ist es bei euch auch so? und wie ist es bei euch wenn ihr einige Stunden nichts gegessen habt? verspürt ihr nur ein knurren und einen druck im Bauch oder habt ihr auch schonmal ziemliche Schmerzen? tut mir leid dass es etwas länger geworden ist, aber danke im voraus!:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?