Immer wieder Knieprobleme! Was tun?

2 Antworten

Du solltest die Übungen der Krankengymnastik regelmäßig weitermachen und auch etwas Krafttraining für die Beine.

Sehr gut sind Beinmanschetten, die man sich um den Knöchel bindet und dann Beingymnastik im Sitze oder Liegen machen. Beine heben, winkeln, strecken, hängen lassen. Beginne mit 8-10 Wiederholungen und mache 3 Sätze. Danach 48 Stunden Pause, dann weiter.

Mache regelmäßige, tägliche Kniebeugen, immer bis an die Schmerzgrenze, da halten und atmen. Am besten an einer Stuhllehne festhalten. Die Knie sollten nicht über die großen Zehen ragen.

Sehr gut ist auch der Fersensitz bei Problemen mit den Bändern. Auch hier, nur solange halten oder auch probieren bis es geht und du es einige Sekunden aushältst.

Dann immer versuchen die Zeit einzuhalten, ich zähle z.B. Anfangs hielt ich es höchstens bis 2 aus, jetzt kann ich problemlos 10 Minuten sitzen. Wenn das problemlos geht, kann man auch die Beine öffnen und sich vorsichtig zwischen die Beine setzen. Anfangs kann man ein Kissen unterlegen.

Weiterhin ist das Massieren oder Drücken mit den Händen gut, herausfinden ob Wärme oder Kälte hilft. Bei Wärme sind es Bänder und Muskeln, bei Kälte eher eine Entzündung. Quarkwickel sind immer gut. Vielleicht helfen auch Kniebandagen während des Trainings.

Kannst auch mal Trinkgelatine probieren oder Grünlippmuschelkapseln. Knie immer vor und nach dem Training, bzw. täglich früh und abends mit Arnikalotion einreiben und dann mit Arnika Schmerzsalbe.

Ich hoffe es ist etwas dabei, was dir hilft. Für mich und meine Knie ist dieses Programm ein Segen!



Am besten mal zu einem Sportarzt.

Fehler bei der Diagnose ?

Guten Abend (: Mir ist gestern beim Handballspielen meine Gegenspielerin in mein Knie reingesprungen. Dabei habe ich mir mein Knie verdreht und bin hingefallen. Im ersten Moment hatte ich starke Schmerzen und konnte nicht auftreten. Wir sind nach dem Spiel direkt ins Krankenhaus gefahren. Dort haben sie mir mein Knie geröngt und eine Schiene angelegt.Im Arztbrief steht bei Diagnose:"v.a. knöcherne Läsion distaler Femurkopf lateral links". Ich hab nächste Woche einen MRT termin, um 1.dem Verdacht nachzugehen und 2. Die Bänder und menisken anzusehen, was sie im kh aufgrund des röntgenbefundes nicht gemacht haben. Nun zu meiner Frage. Knöcherne Läsion ist doch ein Bruch, oder ? Denn ich halte die Diagnose für seeeehr unwahrscheinlich. Mein Knie ist so gut wie nicht geschwollen, nicht blau und theoretisch könnte ich auch fast ganz schmerzfrei ohne Schiene und ohne Krücken laufen (was ich ja aber bis zum MRT Termin nicht darf). Lediglich wenn ich das bein überstrecke habe ich schmerzen und ab und zu auch im Ruhezustand. Das kann doch gar kein Bruch sein, oder ? Dann hätte ich doch viel heftigere schmerzen, oder ? Was meint ihr ? Ach ja: instabil ist das Knie auch nicht, nur etwas warm.

...zur Frage

Knieschmerzen beim joggen - was hab ich?

Hallo,

beim Jogging habe ich schmerzen im Knie und wollte hier mal frage ob jemand ähnliche Probleme hat.

Ich bin 27 ja. und jogge seit ca. 2 Jahren regelmäßig (2 bis 3 mal p. Woche). Somit bin ich kein Anfänger und meine Kondition und Muskeln sind das Training also gewohnt.

Vor 2 Wochen ging ich wie immer joggen und nach ca. 2 km bekam ich ein leichtes ziehen im rechten Knie. Ich dachte mir nichts dabei und bin einfach weiter gelaufen. Doch dann tat es so weh dass ich gar nicht mehr weiter laufen konnte. Die Schmerzen hielten dann 1 Tag an und vergingen dann langsam wieder.

Dann hab ich vor 1 Woche, nochmal versucht zu laufen und es ging nicht. Nach 1 km bekam ich wieder das Ziehen im Kniegelenk und ich hab diesmal vorzeitig abgebrochen. Nun war ich vorgestern beim Orthopäden.

Er hat eine Röntgenaufnahme gemacht und soweit ist das Knie in Ordnung. Somit bin ich beruhigt, aber er hat festgestellt dass mein Knie irgendwie zu locker ist und die Kniescheibe zu viel "Spiel" hat. Irgendwie scheuert die Kniescheibe und deshalb kommt ein Schmerz. Die genaue Diagnose weiß ich jetzt nicht…

Der Arzt hat mir eine Kniebandage verschrieben, aber die nützt leider nichts. Habs ausprobiert und die Schmerzen kamen wieder. Alternativ soll ich noch eine Laufbandanalyse machen und mir passende Jogging-Schuhe kaufen, aber ich glaub kaum dass das viel bringt.

meine Frage nun, kennt jemand die Symptomen die ich hab und was kann man dagegen tun?

oder soll ich erstmal ein paar Wochen Pause machen und es dann nochmal versuchen?

Würde mich freuen wenn jemand was dazu sagen kann. Viele Grüße

...zur Frage

Monatelange Knieschmerzen nach Trampolin springen

Vor ca. vier Monaten bin ich Trampolin gesprungen und blöd aufgekommen. Ich habe sofort gemerkt wie es schmerzt. Die ersten Tage war es so schlimm, dass ich nicht mehr richtig laufen konnte. Mit der Zeit hat sich der Schmerz eingepegelt. Ich spüre nach so langer Zeit aber immer noch einen Schmerz wenn ich zum Beispiel gesessen habe und dann aufstehe oder lang auf den beinen bin. Aber auch wenn ich mich auf die Beine setze oder auf meine Knie hocke (selbst wenn ich eine weiche Unterlage habe). Ich war beim Arzt habe Krankengymnastik gemacht und war auch schon zum MRT. Mein Arzt meinte zu mir nach dieser Untersuchung es sei nur ganz leicht innen angeschwollen und es habe sich etwas Wasser gebildet. Das sei wohl nicht so schlimm und ich soll einfach ein halbes Jahr abwarten. Ich frage mich aber wenn es nicht so schlimm sein soll, warum tut es dann nach so langer Zeit immer noch so weh? Habt ihr Erfahrung in sowas? oder einen Tipp oder eine Vermutung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?