Immer und immer wieder Bauchschmerzen - bisher ohne Befund

3 Antworten

Hey ich kenne das hatte ich früher auch wo ich kleiner war. Der Arzt hat mir immer gesagt dass das die Schule und der Druck ist. Wurde früher immer aller 2 Wochen oder sowas abgeholt.Das hat sich aber gebessert nachdem das Schuljahr rum war.

Liebe Sommerbiene,

ach herrje der Arme! Habt ihr schon mal die ÜBersäuerung getestet? Machen die meisten Ärzte nicht, aber ist der GRUND von so vielen Übels - ich kann ein Lied davon singen. Habe mich jahrelange damit auseinandergesetzt..

Säure -Basen Wert kannst Du ganz einfach testen: Säure Basen Test (am besten Uralyt - der ist am aussagekräftigsten) mit dem Morgenharn testen. Tut nicht weh :-) und sagt so viel aus! Bei den von Dir geschilderten Symptomen ist das ein ganz heisser Tipp!

Wenn er übersäuert ist - dann kannst Du folgendes für einige Wochen ausprobieren: , kein Zucker, kein Weißmehl, viel Gemüse (die meisten Gemüsesorten sind basisch) kein Schweinefleisch, kein Junk Food, nichts Frittiertes , Entschlackungstees, und noch ein heisser Tipp nebenbei - die Aloe Vera

ÜBersäuerung entsteht bei Kindern sehr oft durch die von Euch allen angeführten "Themen" in der Schule und dem Druck, ...

Alles Gute! LG

Danke !! Das werde ich auf jeden Fall mal testen bzw. testen lassen :-)

0

Hallo Es könnte mit der Schuele zusammenhängen. Dort herrscht schon sehr viel Druck und ein Machtkamof. nur wer gut ist und beliebt der Gewinnt. Das könnte mit eine der Ursache für die Bauchweh sein.Ein weiterer Grund könnte aber auch sein, dass es in der Schule, aber nicht nur da, sondern überall wo viele Menschen aufeinander treffen, auch immer viele verschiedene Arten von Bakterienund Viren gibt. Davon kann es sein dass er die Bauchweh bekommt, weil er sich an diese ersteinmal geöhnen muss. So ist es bei meiner ältesten Tochter auch, die kommt ebenfalls regelmässig mit Bauchweh an, die Befunde sind auch negative. So verarbeitet der Körper deines Sohnes es, andere Kinder haben ander Bescwerden wie Kopfwe oder ÜBelkeit. Das Kind einfach weiter Ernst nehmen und für es da sein. Zu Hause für Ruhe sorgen udn versuchen den Druck des Kindes zu mindern.

Was möchtest Du wissen?