Immer noch Anfälle- was wenn keine Diagnose stellbar??

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt verschiedene Ursachen für Krampfanfälle. Das muss nicht unbedingt Epilepsie sein. Ich hoffe das hat dein Hausarzt vorher aber abgeklärt.

Epilepsie ist keine Familienkrankheit. Es gibt sehr viele mögliche Ursachen für Epilepsie. Das kann ich hier gar nicht alles aufschreiben. Es gibt auch Epilepsieformen bei denen man nie eine Ursache findet. Trotzdem ist die Diagnose gesichert. Sollte dein EEG beim Neurologen "sauber" d.h. ok sein, so heißt das noch lange nicht dass du keine Epilepsie hast. Überhaupt sollte man bei Verdacht auf Epilepsie zu einem Neurologen mit einer Zusatzausbildung gehen, oder sich dort eine Überweisung für ein Epilepsiezentrum zu einer ambulanten Beratung holen.

Es gibt auch Spezielkliniken die Differenzialdiagnostik zwischen epileptischen und dissoziativen Anfällen machen z.B. in Kehl-Kork.

Was ich damit sagen möchte: Solange keine Ursache für deine Anfälle gefunden wurden gib nicht auf. Dass du dich übrigens an deine Anfälle erinnern kannst spricht gegen dissozitaive Anfälle. Aber auch dissoziative Anfälle sind Anfälle die der Betroffene nicht willentlich beeinflußen kann.

Es gibt verschiedene Ursachen . Es kann von der Niere kommen, angstgefuehl es gibt rund 13 Ursache n und mehr fuer dein Problem.

Warte erstmal den Termin beim Neurologen ab. Er wird Dich gründlich untersuchen und Dich mit Deinem Problem ernst nehmen. Er wird wahrscheinlich ein EEG machen lassen, um zu gucken, ob Du krampfanfällig bist. Und selbst, wenn bei dieser Untersuchung nichts raus käme, und es wirklich psychisch bedingt wäre, könnte man Dir helfen. Also, verzweifel nicht, schau positiv nach vorne und niemand hält Dich deswegen für einen Spinner. Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?