Immer mal wieder starke Knieschmerzen ohne Belastung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also diese Ärztin kannste wohl in der Pfeife rauchen. Hättest die, nach ihrem Vorschlag mal fragen sollen, ob sie denn nachts um 23°°Uhr, dann auch die Praxis öffnet.

Sie hätte Dir wenigsten mal Blut abnehmen und untersuchen lassen können. Dies solltest Du bei einem anderen Arzt machen lassen, am besten gleich bei einem Orthopäden, der freut sich dann auch, weil er dann mal eine anspruchsvollere Aufgabe bekommt, als immer nur "isch habe Rücken".

Zum Orthopäden deshalb, weil das scheint mir ein Problem an den Knochen oder evtl. Bändern/Schleimbeuteln zu sein. Der Orthopäde sollte dann bei der Blutuntersuchung auch gleich mal den Rheumatest im Labor veranlassen.

Ich empfehle Dir, wenn mal wieder so ein Schmerzschub kommt, eine Kühlgelpackung auf die schmerzenden Bereiche zu legen. Aber nicht lange auflegen, sondern immer nur ein paar Sekunden im Wechsel der Knie. Und ein Küchentuch um diese Gelpackung wickeln, sonst kann die Haut Schaden nehmen. Wenn diese Kühlung hilft, dann ist offenbar eine Entzündung im Spiel, auch ein wichtiger Hinweis für den Doc.. LG

Du solltest dich mal richtig durchchecken lassen, am besten in einer entsprechenden Klinik. Ich habe erst vor kurzem in Visite einen Beitrag gesehen, wo ein 17 jähriges Mädchen ähnliche Probleme hatte, aber mit den Füßen. Sie hatte auch eine Odyssee bei den Ärzten durch, bis sie endlich in die richtigen Hände kam, in einer Spezialklinik. Sie hatte eine seltene Autoimmunsystemkrankheit. Es muss ja nicht so schlimm sein, aber gehe der Sache auf den Grund und suche kompetente Hilfe.


Ich würde auf jeden Fall zunächst zu einem Arzt gehen, der dein Anliegen ernst nimmt. Ich mag es gar nicht, wenn man mit so einer Antwort abgespeist wird. 

Vielleicht solltest du auf deine Ernährung und Sport mal achten, ob es Veränderungen gibt. Kann alles dadurch bedingt sein. Ansonsten bleiben dir wohl weitere Arztbesuche nicht erspart :/

Was möchtest Du wissen?